Die Firma Hermann Weber & Co in Eitorf / NRW.

1948 gründete Hermann Weber in Eitorf / Sieg diese Pyro-Chemie Firma.

Ein wichtiger Beitrag zum Aufbau der Nachkriegsindustrie. Dafür erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

Weco beschäftigt heute an den Standorten Eitorf / Sieg – Kiel – Freiberg / Sachsen und diversen ausländischen Niederlassungen, Tochtergesellschaften und Vertriebs- sowie Logistikbüros mehr als 250 gewerbliche Mitarbeiter.

Der Verkauf findet über den Handel statt. Ab und zu aber auch direkt über Fabrikverkauf.

Image und soziale Verantwortung.

Investitionen im sechsstelligen Bereich sowohl in eines der modernsten Hochregallager sowie neue Produktionsanlagen zeigen ein klares Bekenntnis zum Heimatstandort.

Das sichert Arbeitsplätze und freut den Stadtkämmerer der gebeutelten Gemeinde Eitorf.

Nicht umsonst wurde die Zufahrt Weco-Strasse benannt. Das Hermann-Weber-Bad gäbe es wahrscheinlich auch nicht ohne großzügige Zuwendungen.

Und nicht zuletzt liefert Weco dem Handel beliebte Produkte, die auch dort Arbeitsplätze sichern.

Ganz klar wird auch der Sport unterstützt.

Unter anderem der SV Hollstein Kiel, der Mainz 05, einen Bundesligisten 2: 0 besiegte.

Ebenso die Tennisspielerin Alina Wessel aus Köln.

 

Natürlich werden auch die Kölner Haie unterstützt. Nicht, dass der weltbeste Eishockey Club das bräuchte, aber schaden kann es auch nicht.

Qualität und Sicherheit.

Die Firma Weco stellt hohe Qualitätsansprüche an ihre Produkte.

Und das ist auch gut so. Es gibt 4 Klassen der Einteilung.

 I = frei verkäuflich ab 12 Jahren ganzjährig.

 II = zugelassen an gesetzlich geregelten Verkaufstagen 2-3 Tage vor

Silvester ab 18 Jahre. Oder mit behördl. Genehmigung.

 IV=Großfeuerwerke nur mit Genehmigung und Pyrotechnikerbescheinigung

Nach § 7 Sprengstoffgesetz.

 T1=Spezialeffekte / Bühnenfeuerwerke u.s.w. nur mit Genehmigung

 T2  Pyrotechnikerbescheinigung.

 Zuwiderhandlungen sind strafbar.

 In Feuerwerkskörpern befinden sich kleine Mengen Sprengstoff wie Schwarzpulver.

Sprengstoff ist eine chemische Substanz, die sich durch ein Einwirken in eine große Menge Gas verwandelt. Begleitet von Hitze und Knall entsteht eine Druckwelle. Schwarzpulver ist ein progressiver Sprengstoff, der mit einer Geschwindigkeit von 700 m/sec. deflagriert.

700 m/sec. ist die Geschwindigkeit einer Pistolenkugel.

Progressiv bedeutet, er arbeitet in die Richtung des geringsten Widerstandes.

Presspulver wurde früher zum Heraussprengen im Bergbau verwendet.

Zusätzlich befinden sich Effektstoffe in Raketen und Böllern, die brandgefährlich sind.

Sicherheitsregeln.

Schließen Sie ihre Fenster gegen Zufallstreffer.

Benutzen Sie Feuerwerk nur im Freien.

Schießen Sie in unbewohnte nicht brennbare Richtungen.

Nicht in der Hand explodieren lassen, auch kleinere Böller können gut "verdämmt" ihre Finger abreißen.

Schützen Sie ihre Augen. Glassplitter oder kleine Steine mit 700 m/sec. wirken

wie Schrapnellgeschosse.

Warten Sie bei Spätzündern mindestens 5 Minuten. Ist die Zündschnur zu kurz,

verliere ich lieber eine Rakete, als meine Hand.

Tragen Sie keine leicht entzündlichen Kleidungsstücke, Nylon z. B.!

Halten Sie einen Feuerlöscher parat. (Eimer Wasser, Wolldecke, Eimer Sand)

Seien Sie einfach nur vorsichtig.

Dann haben Sie den wohlverdienten Spaß an der Freud.

 

Brot statt Böller, alle Jahre wieder diese Diskussion.

Feuerwerk gehört für mich einfach zu besonderen Anlässen dazu. Es hat eine lange Tradition. Es wurde geböllert, Salut geschossen oder mit sonstigem Lärm der Winter vertrieben und das "Neue Jahr" begrüßt. Und Traditionen soll man pflegen.

Weco hat nicht nur die Feuerwerksweltmeisterschaft in Kanada gewonnen, sondern auch meine Hochachtung.

Ob Rhein in Flammen, Nationalfeiertag in der Schweiz (Rütli-Schwur), Independence-Day / 4 Juli in USA, Guy-Fawkres-Day in Großbritannien und viele kleine und große Veranstaltungen, ohne diese Krönung wären sie nur halb so schön.

Seit Gründung des Unternehmens (Europas Nr 1) hat H. Weber uns gezeigt, dass man Sprengstoff auch nützlich und zum Vergnügen gebrauchen kann.

Brot statt Böller? Der Hunger in der Welt hat viele Gründe. Mit Sicherheit wird keiner satt, nur weil wir nicht feiern. Genauso gut könnten wir fragen:

Kirchensteuer für Hilfsbedürftige einzusetzen oder Brot, statt Panzer zu exportieren.

Weco hat sich da nichts vorzuwerfen. Und alle Leute, die mit deutschem Sicherheits-Feuerwerk Spaß haben, auch nicht.  Ich persönlich knalle nicht, weil mein Hund fürchterliche Angst hat. Aber allen anderen sei es gegönnt.

Eitorf liegt ca 3 Km vor Windeck in Richtung Köln. Naja sind halt keine richtigen Windecker. Aber das werden wir noch mal verzeihen, denn nobody is perfect.

Autor seit 5 Jahren
268 Seiten
Laden ...
Fehler!