Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Die Plauderecke  

Celebrities ohne Make-Up - z. T. gespenstisch!

 
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 25.07.2013

https://www.google.com/search?q=celebrities+without+makeup&client=firefox-a&hs=aUl&rls=org.mozilla:en-US:official&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=ZPPuUcmMD9Oq4AOT64HAAg&ved=0CAkQ_AUoAQ&biw=1584&bih=848

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Merlin
Beiträge: 173
Nachricht
am 25.07.2013

Sag ich doch, alle die schöner sind als ich, sind geschminkt!Cool

Wandern, Radfahren, Natur erleben, ich empfehle einen Kurzurlaub in der Gemeinde Windeck
ChaotischeFeder
Beiträge: 206
Nachricht
am 25.07.2013

Schon cool was man mit der richtigen Foundation, dem richtigen Finish und Eyeliner, Brow Gel uns Co so anstellen kann gell :-) Ich sage nicht umsonst immer - heute male ich mir mal ein Gesicht

Jedem ist das denken erlaubt, doch viele haben es verlernt.
Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 25.07.2013

… deshalb trage ich Fell! ;-)

Aber mal ehrlich: Nicht immer aber extrem oft, sehen die ungeschminkten "Stars" doch deutlich interessanter aus als die Einheitsplastikkosmetikvisagen. Vorausgesetzt natürlich, sie werden unter gleichen Bedingungen fotografiert wie in zugekleistertem Zustand(!). Wie jeder Fotograf weiß, kann man auch ein ausgesprochen hübsches Gesicht durch schlechte Lichttechnik, unvorteilhaften Winkel und logischerweise in eine "Nichtpose" richtig hässlich wirken lassen.

Donnaya
Beiträge: 168
Nachricht
am 25.07.2013

Ich finde es interessant, wie unähnlich sich manche ungeschminkte Gesichter ihrem geschminkten sehen. Immerhin haben aber einige auch Ähnlichkeit mit sich selbst

Ich torkel durch ein Feuerwerk aus menschlicher Unmenschlichkeit (aus "Nur ein Narr" von Goethes Erben)
Reisefieber
Beiträge: 234
Nachricht
am 26.07.2013

Ja, man glaubt es kaum, sie sehen aus wie normale Menschen. Was man mit Make-Up und Bildbearbeitung so alles bewirken kann. Cool Wenn uns die Hochglanzmagazine das nur nicht immer als das Nonplusultra vormachen würden.

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Laden ...
Fehler!