Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Die Plauderecke  

Meteoritenregen trifft Russland

 
Semmelweiss
Beiträge: 72
Nachricht
am 15.02.2013

Soviel zur Seriösität von Aussagen der NASA. **Applaus**

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Vor allem: Anscheinend hat ja kein einziger Profi- oder Hobbyastronom vorher etwas davon bemerkt. Ist schon komisch, da werden jährlich was-weiß-ich-wie-viele Milliarden für Observatorien und die NASA ausgegeben und dann schaffen die es nicht, so etwas rechtzeitig zu sehen.

Diese Bilder der Einschläge: Sind das wirklich Gesteinsbrocken? Mit diesen Rauchwolken, die sie mitziehen, sehen sie eher so aus wie kleine Raketen - aber was weiß ich denn schon. Wenn die Medien sagen, es waren Meteoriten, dann waren sie das natürlich auch. Zunge raus

you won't fool the children of the revolution
Elli
WizzAngel
Beiträge: 640
Nachricht
am 15.02.2013

Doch, die schaffen es soetwas vorauszusagen. Aber es nimmt keiner mehr ernst. Die Bildzeitung ;-) hat bereits vor einem Jahr vor der Gefahr gewarnt. Der Termin 15.2.2013 stimmt sogar auffallend.

http://www.bild.de/news/ausland/asteroiden/asteroid-koennte-erde-treffen-22984138.bild.html

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 15.02.2013

dieser 60-Meter Asteroid (doch jetzt nur 45) steht uns ja noch bevor! Der kommt heute Abend und soll angeblich nicht die Erde berühren! Hoffen wir mal, dass wenigstens das stimmt, denn sonst soll er angeblich eine Wucht von 180 Atombomben haben.

http://www.tagesschau.de/ausland/asteroid128.html

Ich muss zugeben, ganz wohl fühle ich mich nicht dabei.

LG,

Angela

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Toll, super. Ich sollte doch öfter die BILD lesen.

In einem anderen Bericht stand heute, diese Meteoriten, die in Russland eingeschlagen sind, hätten nichts mit dem Asteroid DA14 zu tun. - Auch ne super Erklärung. Ich frage mich wirklich, was die NASA eigentlich das ganze Jahr über so treibt....

you won't fool the children of the revolution
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 15.02.2013

ob es einen Zusammenhang gibt, werden wir hoffentlich noch erfahren.

 

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 15.02.2013

Atomanlagen sind laut Behörden verschont geblieben. Na ja, wir wissen ja, wie zuverlässig Behörden (bes. russische Behörden) über so was in der Vergangenheit berichtet haben.

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Hm... heute gibt es haufenweise  Artikel darüber, dass er heute Abend vorbeifliegen wird, Sumatra am nächsten kmmt, aber nicht, ob da noch mehr Bröckchen runterfallen könnten. Sehr beruhigend...

you won't fool the children of the revolution
MiScha0107
Beiträge: 15
Nachricht
am 15.02.2013

Auf N24 habe ich heute morgen ein Interview mit einem Experten (genaue Jobbezeichnung vergessen^^) gesehen, wo alles sehr gut erklärt wurde. Zum Beispiel hat er Meteoriten in 3 Kategorien aufgeteilt von denen der heutige der "harmlosesten" angehörte. Er ist schon in der Luft verpufft und lediglich die Druckwelle hat für den Schaden gesorgt. Wäre der Brocken aus Eisen gewesen wäre er aufgeschlagen und hätte einen Krater hinterlassen. Das bisschen was jetzt angeblich in irgendeinem See gelandet ist, war wie gesagt "harmlos".

 

Jedenfalls hat das alles tatsächlich nichts mit dem Asteroiden heute Abend zu tun, denn allein zwischen Meteoriten und Asteroiden gibt es schon austreichend Unterschiede. Ich denke nicht, dass man sich heute Abend Sorgen machen muss, denn da werden Entfernungen zur Erde angegeben, die selbst, wenn man sich leicht verrechnet, weit genug weg sein dürften :)

MiScha0107
Beiträge: 15
Nachricht
am 15.02.2013

zur Not schickt man halt Bruce Willis hoch :)

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

 

MiScha0107: 15.02.2013 - 12:50

 

 

Jedenfalls hat das alles tatsächlich nichts mit dem Asteroiden heute Abend zu tun, denn allein zwischen Meteoriten und Asteroiden gibt es schon austreichend Unterschiede.

- Und eben deswegen ist es ein zu komischer Zufall, dass ausgerechnet am gleichen Tag ein Meteoritchen einschlagen sollte. Könnte genauso gut ein Waffenest gewesen sein.

you won't fool the children of the revolution
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

 

MiScha0107: 15.02.2013 - 12:50Ich denke nicht, dass man sich heute Abend Sorgen machen muss, denn da werden Entfernungen zur Erde angegeben, die selbst, wenn man sich leicht verrechnet, weit genug weg sein dürften :)

Mal unter uns: Glaubst du, man würde uns warnen, wenn es gefährlich werden würde? Aber da Obama und Merkel immer noch ihre Phrasen dreschen und die Amis schon den nächsten Krieg vorbereiten, denke ich auch nicht, dass was ernstes passieren wird. (Hoffentlich)

 

Was mich etwas beruhigt: Es kommen anscheinend ständig kleine Asteoriden sehr nahe an die Erde ran. Der hier ist halt ein bisschen größer als die anderen, deswegen wird darüber überhaupt berichtet.

 

you won't fool the children of the revolution
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Heute hab ich übrigens das hier entdeckt:

http://autarkundfrei.de/index.php/aktuell/item/eu-komission-gibt-gen-mais-fuer-den-import-als-futter-und-lebensmittel-frei

Auch schön - während jeder auf den Asteroiden wartet und heute früh ein kleiner Meteorit explodiert ist (eine Erklärung dafür, warum so etwas explodiert habe ich leider noch nicht gefunden), setzt die EU klammheimlich neue Sauereien durch.

you won't fool the children of the revolution
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 15.02.2013

und außerdem ist heute die Decke des Tschernobyl Sakrofages eingestürzt:

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2013-02/tschernobyl-dach-einsturz

 

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Basteln die etwa immer noch an dieser maroden Zeitbombe herum? Überrascht  Aber wie immer besteht "kein Grund zur Sorge", wer das noch glauben soll... das hieß es auch in Fukushima bis zum Schluss. Stirnrunzelnd

 

Der Meteorit von heute soll übrigens "noch in der Luft explodiert sein". Im April 2012 soll schon ein solches Ding über Kalifornien explodiert sein - kann mir jemand (in einfachen Worten) erklären, wie ein Meteorit explodieren kann?? Ich finde dazu leider im Internet keine einzige Erklärung, da steht nur, dass ein Meteor beim Eintritt in die Atmosphäre "verglüht" oder halt "einschlägt".

Ich dachte immer, es kann nur etwas explodieren, wenn Gase sich entzünden?

 

you won't fool the children of the revolution
MiScha0107
Beiträge: 15
Nachricht
am 15.02.2013

Also ich denke man muss da keine Verschwörungstheorien auftischen.

Die Frage, ob die Jungs von oben die Welt wirklich vorwarnen würden kann einem ja nun wirklich keiner beantworten. Aber sollte mal ein Meteor von unvorstellbarer Größe die Erde anvisieren, dann ist es wahrscheinlich sowieso zu spät^^

Ich glaube, wenn die da oben wüssten - es kommt und kann nicht aufgehalten werden, dann würden Sie Massenpaniken vermeiden - insofern stimme ich Dir sogar zu.

Warum der auseinander gebrochen ist? Die Elemente aus denen das gute Ding bestand haben die Kraft nicht überlebt, die auf sie ausgewirkt wurden. Das Ding hatte ja eine unvorstellbare Geschwindigkeit. Im übrigens deutlich sichtbar schneller als eine Rakete o.ä.

Deshalb wird man auch keinen Krater finden oder Überreste, denn die verpuffen fast vollständig. Diese Brocken werden deshalb auch graue Schneebälle genannt.

MiScha0107
Beiträge: 15
Nachricht
am 15.02.2013

Was ich sagen will: Die Medien nennen das "Expolsion", die Wissenschaftler "Verpuffung" ^^

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Danke für Erklärung, das klingt einleuchtender als "Explosion".

 

"Also ich denke man muss da keine Verschwörungstheorien auftischen."

- Äh... wann habe ich von einer Verschwörung besprochen? Warum zum Henker muss immer alles gleich mit diesem Totschlagargument niedergemacht werden, wenn jemand eine andere Theorie hat? Und warum sollten die Kriegsführer uns die Wahrheit sagen? (Wir erinnern uns: In vielen Ländern herrscht momentan Krieg, an dem die Amis, Franzosen und Deutschen beteiligt sind).

Ich sehe es nicht ein, dass man nur einer vorgegebenen Meinung hinterherlaufen soll und alles ungefragt hinnehmen. Sicher, es ist natürlich viel bequemer, etwas nicht zu hinterfragen und schließlich will man ja nicht, dass ein Weltbild einstürzt.

you won't fool the children of the revolution
MiScha0107
Beiträge: 15
Nachricht
am 15.02.2013

Versteh mich nicht falsch, ich wollte Dich nicht als Verschwörungstheoretikerin abstempeln. Ganz im Gegenteil. Sehe das auch so, dass weit mehr Dinge verschwiegen werden als uns bekannt ist. Ich meinte nur, dass speziell dieses Phänomen hier, auch dank der vielen Amateuraufnahmen, kaum etwas anderes sein kann, als ein verpuffter Meteor:)

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 15.02.2013

Ah, okay.  :-)

Ich reagiere mittlerweile sehr allergisch auf dieses Wort - sobald jemand eine Theorie äußert, die nicht den Meldungen in den Mainstream-Medien entspricht, wird er sofort abgestempelt. Erinnert mich irgendwie an ein paar Vorfälle in der Geschichte... was war das noch gleich....

you won't fool the children of the revolution
Laden ...
Fehler!