Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Amazon Partnerprogramm Gewerbeanmeldung notwendig

 
Chris
Beiträge: 20
Nachricht
am 19.11.2012

Hallo,

ich bin noch neu hier und wollte mich vor einigen Tagen für das Amazon Partnerprogramm anmelden. Hier ein Auszug aus den Teilnahmebedingungen:

Benötige ich für die Teilnahme einen Gewerbeschein?

Aus Gründen der Buchpreisbindung können wir nur mit gewerblichen Partnern im Rahmen des Amazon.de Partnerprogramms zusammenarbeiten. Wenn Sie den Antrag für das Programm gestellt haben, gehen wir davon aus, dass Sie diese Voraussetzung erfüllen. "Gewerblich" sind Sie, wenn:

+ Ihre Firma eine GmbH ist oder

+ Sie ein Gewerbe angemeldet haben oder

+ Sie einen eigenen Server betreiben oder

+Sie einen eigenen Domain-Namen für Ihre Website haben.

 

Was bedeutet das nun für mich als einfaches Pagewizzmitglied? Darf ich teilnehmen oder nicht. Bei der Anmeldung werden zusätzlich noch einige weitere Informationen bezüglich "meiner" Seite abgefragt. Viele Fragen kann ich aber gar nicht wirklich beantworten, da mir hierzu keine Informationen vorlieren. Wie habt ihr das gehandelt?

Danke für Eure Mühe und bester Gruß, 

Chris

https://soundcloud.com/the-homerecordingsessions
Krimifreundin
WizzAngel
Beiträge: 795
Nachricht
am 19.11.2012

Hallo, Chris,

zunächst einmal herzlich willkommen. Soweit ich informiert bin, brauchst du keine Gewerbeanmeldung, wenn du nur auf Pagewizz  und auf deinem Blog das Partnerprogramm von Amazon nutzt und keine reine Verkaufsseite betreibst.

LG v Ruth

Keinen Gedanken haben und ihn ausdrücken können - das macht den Journalisten - Karl Kraus
Chris
Beiträge: 20
Nachricht
am 19.11.2012

O.k., vielen Dank!!! Dann bin ich ja jetzt zumindest ein Schrittchen weiter. Komisch nur, dass mir selbst die wehrten Herrschaften bei Amazon keine klare Auskunft geben konnten oder zumindest gegeben haben. Das müssten die doch eigentlich wissen, statt auf einen Anwalt oder Steuerberater zu verweisen.

https://soundcloud.com/the-homerecordingsessions
AlphaBeta
WizzAngel
Beiträge: 356
Nachricht
am 19.11.2012

Naja, die werden sich hüten, eine rechtsverbindliche Auskunft zu geben. Fakt ist es, dass Du es dem Finanzamt im Rahmen der Einkommenssteuererklärung melden musst. Ein Gewerbe musst Du als Autor in den meisten Fällen nicht anmelden.

Graufell
Beiträge: 35
Nachricht
am 20.11.2012

Die Höhe der zu erzielenden Einnahmen ist ausschlaggebend.

Chris
Beiträge: 20
Nachricht
am 20.11.2012

Danke für die Antworten. Primär geht es mir aber nicht darum, ob ich meine Einnahmen dem Finanzamt melden muss, sondern um folgende Klausel im Amazon Vertrag:

 

Aus Gründen der Buchpreisbindung können wir nur mit gewerblichen Partnern im Rahmen des Amazon.de Partnerprogramms zusammenarbeiten.

 

Die Voraussetzungen, was als gewerblicher Partner verstanden wird, findet ihr oben in meiner Fragestellung.

 

Erfülle ich diese Vorraussetzungen automatisch (da Pagewizz ja immerhin als Gewerbe angemeldet sein wird) wenn ich bei Pagewizz angemeldet bin, auch wenn ich privat kein Gewerbe anmelde???

 

Ich selber habe kein Gewerbe, keine Gmbh und betreibe keinen eigenen Server.

https://soundcloud.com/the-homerecordingsessions
AlphaBeta
WizzAngel
Beiträge: 356
Nachricht
am 20.11.2012

Ich bin der Meinung, wenn Du als Autor Dir damit Geld verdienst, dann ist das gewerblich. Aber eben nur dann, wenn Du auch Meldung ans Finanzamt machst. Das war mein Gedankengang in der obigen Antwort.

Chris
Beiträge: 20
Nachricht
am 20.11.2012

Ah o.k., ich scheine heute wieder eine besonders laaaange Leitung zu haben.;-)

https://soundcloud.com/the-homerecordingsessions
Krimifreundin
WizzAngel
Beiträge: 795
Nachricht
am 20.11.2012

Hallo, Chris,

es geht hier um zwei Dinge: einmal als Autor zu schreiben und nebenbei Provision für Amazon-Verkäufe zu erhalten und zum Zweiten als eigenständiger Verkäufer und Partner von Amazon aufzutreten. Es gibt reine Verkaufswebseiten, wo die Betreiber ein Gewerbe anmelden müssen. Für einen Betreiber einer solchen Verkaufsseite schreibe ich beispielsweise Blog-Texte fürs Link-Building.

Ich gehe mal davon aus, dass sich der Hinweis in den AGB nur auf die eigenständigen Verkäufer bezieht.

LG v Ruth

Keinen Gedanken haben und ihn ausdrücken können - das macht den Journalisten - Karl Kraus
Laden ...
Fehler!