Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Artikelüberarbeitung nach PW Update

 
Peppermint
Beiträge: 139
Nachricht
am 12.09.2013

Hallo an alle Autoren und PWler,

nach dem Update haben sich ja einige aufgeregt, dass sie nun einige Artikel durch die Umstellung überarbeiten müssen.

Diejenigen sollte es aber nicht als ungeplanten und unnützen Mehraufwand sehen, sondern eher als Chance, denn Tante Google mag eben neuen Content und dazu zählt nicht nur neuer Inhalt, sondern eben auch aktualisierter Inhalt.

Für die nun fehlenden Zwischenüberschriften kann man durch den Reiter Formate (Überschrift) einfügen.

Wenn man nun sowieso dabei ist, den Artikel zu überarbeiten, dann fällt einem sicher hier und da noch auf, dass man den Artikel noch erweitern oder aktualisieren kann, weil einige Infos dazu gekommen sind oder nicht mehr aktuell sind. In Kombination mit dem technischen Update von PW, dass ein besseres Ranking verspricht und dem Artikel Update können hier sicher einige Artikel einen ordentlichen Schub nach oben bekommen. Das kann in einigen Fällen effektiver sein, als 3 neue Artikel zusammen.

Wenn ihr dann diese überarbeiteten Artikel noch durch Links von aussen (Socialplattformen, Bookmarks, RSS Feeds) stärkt und Googe somit noch schneller über die neuen Infos und Inhalte  informiert wird, um so erfolgreicher wird der Artikel sein.

Also - "Think Pink" - lautet die Devise - nicht immer erst mal alles aus der negativen Sicht sehen, sondern versuchen das Positive zu erkennen und zu nutzen Das vereinfacht das Leben oft ungemein (auch in anderen Lebenssituationen) und schont dabei noch Herzen und Nerven ;)

Wünsche euch viel Erfolg mit den Artikel-Updates und ein paar Plätze weiter oben im Google-Ranking :)

Peppermint

Suche immer Linkpartnerschaften für die verschiedensten Webprojekte und auch hier bei PW. Bei Interesse einfach kontaktieren. Danke
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 13.09.2013

Danke Pepe! Wir sind auch schon sehr gespannt, wie Google das Update hinnehmen wird. Wir haben da an ein paar Ecken gravierende Änderungen eingebaut, die sich vielleicht innerhalb weniger Wochen positiv auswirken können.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 13.09.2013

Die Unter-Überschriften (h2) können sicher auch maschinell in den nachfolgenden Text gestellt werden können als erste Zeile (h2 oder h3). Das wäre besser als jeden Textblock  mal Artikel per Hand zu überarbeiten. Deshalb werde ich hier nichts ändern.  Nach über vierzig Jahren Programmierung bin ich der Meinung, dass diese Verschiebung des Textes per Programm schneller und sicherer geht.

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Peppermint
Beiträge: 139
Nachricht
am 13.09.2013

primapage: 13.09.2013 - 15:17

Die Unter-Überschriften (h2) können sicher auch maschinell in den nachfolgenden Text gestellt werden können als erste Zeile (h2 oder h3). Das wäre besser als jeden Textblock  mal Artikel per Hand zu überarbeiten. Deshalb werde ich hier nichts ändern.  Nach über vierzig Jahren Programmierung bin ich der Meinung, dass diese Verschiebung des Textes per Programm schneller und sicherer geht.

Wäre sicher machbar. Aber für neue Artikel ist es sicher eine gute Option. Geht auch nur noch H2 ;)
H3 und abwärts nicht. Habe ich schon getestet ;)

Suche immer Linkpartnerschaften für die verschiedensten Webprojekte und auch hier bei PW. Bei Interesse einfach kontaktieren. Danke
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 13.09.2013

Wenn Google keine Überschriftenstruktur braucht oder will oder wünscht, dann kann alles auf h2 gelegt werden. Wichtig ist für den Leser die Strukturierung eines Artikels zum besseren Zurechtfinden. 

Hauptsache die Überschriften stehen in der logischen Folge. Ich habe auch h3 probiert, wird aber auf h2 gesetzt. Ich kann auch einen Textbaustein mit Überschrift und ohne Text und einen folgenden mit Überschrift und Text schreiben. Dann braucht es (H2) nicht.

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 13.09.2013

Zu viele verschiedene Überschriften machen letztlich nur ein unruhiges Bild - und mal ehrlich: braucht man für einen Artikel wirklich verschieden-große Überschriften? Zusätzlich gibt es ja auch noch die Fettschrift, die von Google und den Lesern verstanden genauso wird.

Tiefer gehende Überschriften-Strukturen (H3 - H6) machen im Prinzip nur bei sehr komplexen Artikel Sinn, wie etwa gelegentlich in der Wikipedia.

Es gibt auch nur noch "echte" Überschriften in Text-Bausteinen. Die Baustein-Titel von Amazon und Co. sind keine H2, auch wenn sie so aussehen. Wir möchten ja schließlich Google nicht Artikel präsentieren, in denen nach fast jedem Abschnitt eine Überschrift gesetzt ist. Das sieht aus maschineller Sicht eher nach Spam aus.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
mweber
Beiträge: 6
Nachricht
am 14.10.2013

Hallo,

in einigen meiner Artikel werde ich dazu aufgefordert, meinen Artikel zu aktualisieren. Ich habe über das Penguin Update geschrieben, als dieser das 1. Mal von Google ausgerollt wurde. (2012). Jetzt wurde mein Artikel gesperrt mit dem Hinweis, dass meine Inhalte zu oberflächlich sind, was meiner Meinung nach überhaupt nicht zutrifft.

Diese Vorgehensweise ist aus meiner Sicht sehr radikal und grenzt an willkürlicher Zensur, was ich so überhaupt nicht nachvollziehen kann. Geht es Pagewizz darum, über akutelle Artikel, hohe Besucherzahlen zu generieren, um mehr Umsätz zu generieren? Oder soll Pagewizz ein Platz bleiben, wo jeder Auto darüber schreiben darf, was ihm Lust und Freude bereitet.

Jeder Artikel, der nicht in das System von Pagewizz paßt, wird momentan automatisch durch ein Script gesperrt.

Das ist schon ein bisschen merkwürdig und wird viele Autoren nachdenklich machen.

Ich hoffe, dass dieser Kommentar nicht von der Redation gelöscht wird.

Freundliche Grüße

Mathias

mweber
jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 14.10.2013

mweber: 14.10.2013 - 13:24

Hallo,

in einigen meiner Artikel werde ich dazu aufgefordert, meinen Artikel zu aktualisieren.

"Einige Artikel" – bist du da sicher? Ich sehe, du bist seit zwei Jahren dabei, hast aber erst einen Artikel veröffentlicht außer dem "Penguin-Beitrag", von dem du hier sprichst.

Diese Vorgehensweise ist aus meiner Sicht sehr radikal und grenzt an willkürlicher Zensur, was ich so überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Ich krieg immer ein wenig das Kribbeln, sobald Menschen, die nicht in Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak usw. leben, von Zensur sprechen, wenn mal ein Artikel nicht anstandslos durchgewunken wird. Glaubst du nicht auch, dass von "Zensur" zu sprechen und von "Willkür" ein etwas hartes Urteil ist, bevor du nicht genau weißt, was los ist? Oder anders: Mit welcher Reaktion rechnest du ernsthaft von Seiten der Betreiber, wenn du ihnen mit dieser Breitseite kommst?

Oder soll Pagewizz ein Platz bleiben, wo jeder Auto darüber schreiben darf, was ihm Lust und Freude bereitet.

Du darfst auf Pagewizz schreiben, was dir Lust und Freude macht – jedenfalls verstehe ich das System "Pagewizz" in diesem Sinne; das aber heißt nicht automatisch, dass du schreiben darfst, wie du willst. Es gibt Kriterien, und wenn du erfährst, dass einer der Artikel zu oberflächlich ist, wäre der erste Weg dort nach dem Warum nachzufragen, von wo die Einschätzung gekommen ist. Ein öffentliches Forum ist ein sehr, sehr schlechter Ort für deine Empörung; hat was mit Gesichtwahren zu tun.

Herzliche Grüße,

johannes

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 14.10.2013

Hallo Mathias,

wir haben zig Artikel in Deinem Account und in dem Deines Partners gesperrt, da es sich dabei geradezu um Spam-Beiträge handelte. Ihr habt ca. 40 sehr oberflächlich, Keyword-orientierte Artikel zu ein- und demselben Thema veröffentlicht. Nachdem wir Euch angeschrieben haben, die ganzen Artikel zu 1-2 Beiträgen zusammenzufassen, erhielten wir keine Antwort.

Dein Beitrag zum Penguin-Update ist einerseits ziemlich oberflächlich gehalten und enthält zusätzlich inhaltliche Fehler, so dass der Beitrag überarbeitet werden sollte. Im Übrigen zielt das Penguin-Update darauf ab, genau solche Beiträge (bzw. die Link-Zielseiten) abzustrafen, wie die besagten Artikel. Du schreibst selbst in einem Kommentar auf dem Penguin-Artikel, dass eines Deiner Projekte komplett abgestürzt ist, wogegen sich das andere weiterhin unter bestimmten Keywords auf Platz 1 bei Google befindet. Durch SEO-Beiträge, wie Ihr sie in Euren Accounts hattet, geht Ihr ein hohes Risiko ein, dass auch das zweite Projekt abstürzen wird.

Um mal ein paar Beispiel-Fehler im Penguin-Beitrag zu nennen. Hier ein Auszug:

"Während das letzte Google SEO Update, das Panda Update, eine Verbesserung der Qualität der Suchergebnisse zum Ziel hatte, richtet sich das Google SEO Update Penguin gegen auffälligen Webspam. Mit dem Penguin Update sollen also Webseiten bestraft werden, die bewusst überoptimiert worden sind, damit sie in der Google Suchmaschine noch besser ranken. Die Überoptimierung erfolgt in der Regel durch eine zu häufige Verwendung der Keywords und insbesondere von Keywords, die bei GoogleAdwords einen hohen CPC (cost per click) erzielen."

1. Beide Updates haben zum Ziel, die Suchergebnisse zu verbessern. Das trifft vermutlich auf alle Google-Updates zu.

2. Die "Überoptimierung" hat nur bedingt etwas mit Keywords zu tun. Vielmehr geht es bei Penguin darum, künstliche, nicht-redaktionelle Links zu erkennen und abzustrafen. Werden Keywords als Ankertexte genutzt, dann ist das lediglich gefährlich und für den Google-Algorithmus ein Erkennungsmerkmal gekaufter/künstlicher Links. Prinzipiell sind Keyword-Ankertexte aber in Ordnung.

3. Mit AdWords hat das rein gar nichts zu tun.

An wirklich guten, tiefer gehenden Infos bietet der Artikel leider nichts.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Donnaya
Beiträge: 168
Nachricht
am 22.10.2013

Da ich nichts diesbezüglich finden konnte, frag ich hier jetzt einfach mal.

Kann man die Artikelüberschrift auch ändern, ohne dass sich dadurch auch die URL ändert?

Ich torkel durch ein Feuerwerk aus menschlicher Unmenschlichkeit (aus "Nur ein Narr" von Goethes Erben)
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 22.10.2013

Hi Donna,

das geht nicht, aber das macht auch nichts, denn die alte URL wird auch weiterhin funktionieren. D.h. externe Verlinkung wird weiterhin klappen und auch Google hat damit kein Problem.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Laden ...
Fehler!