Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Beitrag nach fast einem Jahr gesperrt - Danke Pagewizz!

 
Bluelion
Beiträge: 20
Nachricht
am 29.08.2013

Am 29.10.2012 habe ich meinen Beitrag "Junghans-hochwertige Uhren" online gestellt. Ich habe versucht, die Wiederauferstehung einer der bekanntesten deutschen Uhrenhersteller  darzustellen. Heute, nach fast einem Jahr, wurde mein Beitrag gesperrt.

Begründung: "Deine Seite mit dem Titel "Junghans - hochwertige Uhren" wurde gesperrt, da diese zu viel Werbung bzw. zu wenig Informationen enthält, von denen Leser profitieren."

Natürlich habe ich Amazon-Bausteine eingefügt. Aber ich habe versucht, die Geschichte der Firma Junghans von den Anfängen bis heute aufzuzeigen. Zehn Monate hat niemand an meinem Beitrag Anstoß genommen. Wenn dieses Vorgehen gängige Praxis wird, hat es nicht mehr viel Sinn hier zu schreiben. Man denkt, man hat einen guten Beitrag geschrieben, erhält positives Feedback und nach einem Jahr wird der Beitrag gesperrt und man bekommt lakonisch mitgeteilt: "Eine neue Veröffentlichung ist nicht möglich!".

Schade, dass Pagewizz solche Praktiken anwendet, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist somit nicht mehr möglich.

Ich sehe ein, dass jeder Beitrag gründlich geprüft wird, ehe er freigeschaltet wird, aber eine Sperrung nach 10 Monaten...

Danke!

 

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 30.08.2013

Grundsätzlich: Es hilft leider nix, aber wir müssen ausmisten. Google setzt ständig neue Maßstäbe.

Speziell zu deinem Artikel: Dein Content ist doch nicht einzigartig. Das sind doch umgeschriebene Infos von Zeitungsartikeln, Wikipedia oder der Firmen-Website.

Könnte man aber u. U. diskutieren und vielleicht verbessern. Normalerweise schreiben User deswegen zu Pagewizz-Support.

Eine öffentliche Anprangerung hat eher die Tendenz, so eine Diskussion gleich im Keim zu ersticken.

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Bluelion
Beiträge: 20
Nachricht
am 30.08.2013

"Könnte man aber u. U. diskutieren und vielleicht verbessern."

Ja, hätte man können, aber der Artikel wurde ohne Chance auf Wiederveröffentlichung gesperrt.

 

Grundsätzlich bin ich, wie bereits geschrieben, der Meinung, dass jeder Artikel gründlich vor der Veröffentlichung im Sinne der Pagewizz-Richtlinien und AGB`s zu prüfen ist. Wenn sich diese jedoch ändern, oder wegen Google neu interpretiert werden, sollte man dem Autor die Chance geben, seinen Beitrag entsprechend anzupassen. Eine unwiderrufliche Sperrung finde ich nicht fair, zumal,wenn der Artikel vorher nur positives Feedback erhalten hat. Zur Vertrauensbildung trägt so ein Vorgehen, meiner subjektiven Meinung nach, nicht bei.

Peppermint
Beiträge: 139
Nachricht
am 30.08.2013

 

chefkeem: 30.08.2013 - 00:39

Speziell zu deinem Artikel: Dein Content ist doch nicht einzigartig. Das sind doch umgeschriebene Infos von Zeitungsartikeln, Wikipedia oder der Firmen-Website.

Nun ja - wenn man nach dieser Messlatte gehen will, dann kann man 85% der PW Inhalte löschen. Ich habe hier, ausser vielleicht ein paar privaten Artikeln oder eigenen Gedanken, wie z.B. von Rainer I. noch keine Artikel gefunden, die Nobelpreis verdächtige neue Erkenntnisse bringen, die es noch nicht im Netz gibt. So gesehen sind doch alle Artikel Inhalte, die schon durch existierende Inhalte widerspiegeln.

Mir wurde ebenfalls ein bereits 2 Jahre alter Artikel gesperrt aus den selben Gründen. Dabei ist in dem Artikel lediglich 1 Reflink und noch nicht mal Amazon Bausteine. Dass dann die Begründung ist "zu viel Werbung", kann ich auch nicht nachvollziehen, aber man muß ja nicht alles verstehen.

Suche immer Linkpartnerschaften für die verschiedensten Webprojekte und auch hier bei PW. Bei Interesse einfach kontaktieren. Danke
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 30.08.2013

 

Peppermint: 30.08.2013 - 17:13

 

Mir wurde ebenfalls ein bereits 2 Jahre alter Artikel gesperrt aus den selben Gründen. Dabei ist in dem Artikel lediglich 1 Reflink und noch nicht mal Amazon Bausteine. Dass dann die Begründung ist "zu viel Werbung", kann ich auch nicht nachvollziehen, aber man muß ja nicht alles verstehen.

Werbung ist doch nicht immer mit Anzeigen verbunden. Ich kenne deinen gesperrten Artikel nicht, aber wenn man z. B. die Vorzüge einer bestimmten Anwaltskanzlei beschreibt (mit oder ohne Link), ohne sonst irgendwelche nützlichen Informationen zu bieten, dann ist das zu viel Werbung.

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 30.08.2013

Hallo zusammen,

evtl. hat da ein automatisches Skript zugeschlagen. Der Simon ist noch über's Wochenende weg... Aber am Montag wissen wir mehr. Bis dahin noch Geduld.

Viele Grüße,

Hans

Peppermint: Kannst Du den Link zum Artikel posten? THX, Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 01.09.2013

Hey Bluelion,

sorry, das war ich - mal wieder Zunge raus. Und ich war die letzten zwei Tage außer Landes, so dass ich Dir jetzt erst antworten kann.

Wir arbeiten derzeit sehr intensiv an einem Update für Pagewizz und dabei sehen wir täglich hunderte, älterer Artikel, von denen so einige die heutigen Richtlinien bei Weitem nicht mehr erfüllen. Gelegentlich kommt es da leider vor, dass wir einen Beitrag nicht ganz korrekt einstufen. Die Formatierung Deines Artikels sah nach reiner Werbung aus und ich habe dadurch gar nicht erkannt, dass es sich um einen eher allgemeinen "Bericht" über Junghans-Uhren handelt. Ich hab den Beitrag eben als "Korrektur" markiert, so dass Du ihn selbst wieder veröffentlichen kannst. Überarbeite doch dabei ein etwas die Formatierung, wie im Editor für Dich beschreiben.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Bluelion
Beiträge: 20
Nachricht
am 01.09.2013

Hallo Simon,

danke für die Klarstellung. Jetzt ist mein Bild von Pagewizz wieder etwas geradegerückt.

Aber nach der plötzlichen Sperrung und dem Beitrag von Chefkeem, der meinen Artikel als auszumistendes Zusammengeschreibe von Zeitungsartikeln, Firmenwebsite und Wikipedia bezeichnete, war ich natürlich ganz schön sauer.

 

Viele Grüße

Bluelion

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 02.09.2013

Bitte von dem hohen Ross heruntersteigen. DU hattest uns sofort (und öffentlich) das Vertrauen gekündigt. Das machte mich total sauer. Mit 'ner Support-Anfrage hätte es anders ausgesehen. Mit uns kann man doch reden.

Ausserdem musst du ja deine Info irgendwo hergeholt haben. Du bist ja kein Firmenangestellter oder Mitglied der Junghans-Familie und berichtest deshalb von eigenen Erfahrungen.

Wenn du dir die Google-Qualitätsrichtlinien genau ansiehst wirst du lesen, dass Content auch vom Gehalt her einzigartig und nicht auf anderen Websites veröffentlicht sein sollte. Der Werdegang der Fa. Junghans ist aber schon hundertfach beschrieben worden.

Und wenn du mal ganz ehrlich bist - du hattest diesen Artikel doch nicht geschrieben, weil dir diese Firmengeschichte so sehr am Herzen lag, dass du der Welt unbedingt davon erzählen musstest. Nein - du wolltest Uhren verkaufen und brauchtest ein bisschen Text dazu. Worin liegt übrigens der Nutzen für Leser?

Ich weiss, ich weiss - wir haben jede Menge solcher Artikel auf Pagewizz und früher war das ja auch OK. Für die Zukunft sollten wir jedoch mit den alten (Content-Marketing) Rechtfertigungen aufhören und ehrliche, nutzvolle und originale Texte schreiben.

 

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Bluelion
Beiträge: 20
Nachricht
am 02.09.2013

Hallo Chefkeem,

Vielleicht war mein Startbeitrag etwas vorschnell und vielleicht auch etwas zu forsch. Aber als ich die Meldung bekam, dass mein Artikel gesperrt sei und auch in Zukunft nicht mehr veröffentlicht werden kann, hatte das für mich irgendwie nicht den Anschein, als ob der Pagewizz-Support mit mir diskutieren wollte.

Deshalb der Weg über das Forum. Meine Befürchtung wurde dann ja auch erst einmal bestätigt, da Du schriebst, dass solche Artikel auszumisten seien.

Daraufhin antwortete ich, dass es fair wäre, nach Änderung oder Neuinterpretierung der Pagewizz- Richtlinien, dem jeweiligen Autor eine Chance zu geben, seinen Artikel anzupassen. Zwischenzeitlich meldeten sich Hans und Simon, bei denen ich mich bedanken möchte, mit klarstellenden Beiträgen, die die ganze Sache entschärften.

Damit war für mich die Angelegenheit erledigt. Ich bedankte mich für die Klarstellung und erläuterte kurz, weshalb ich so sauer reagiert habe.

Das folgende Nachtreten,"Bitte von dem hohen Ross heruntersteigen", kann ich aber nicht nachvollziehen. Deine Meinung zu dem betreffenden Beitrag möchte ich dir natürlich nicht nehmen, es ist aber die bisher einzige negative Äußerung zu diesem. Auch Simon sieht es ja anders und hat den Beitrag zur Korrektur (Formatierung, nicht Inhalt) freigegeben.

Viele Grüße

Bluelion

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 02.09.2013

Nun gut, ich entschuldige mich auch. 

Auf weitere Zusammenarbeit und hochkarätige Artikel - Prost!  Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Bluelion
Beiträge: 20
Nachricht
am 02.09.2013

Alles klar und alle Unstimmigkeiten ausgeräumt Lächelnd Prost!

Laden ...
Fehler!