Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Bilder mit Quellangabe

 
manuelamini
Beiträge: 3
Nachricht
am 18.06.2013

Hallo,

ich habe eine Frage, am liebsten wäre mir eine Antwort von einem Redakteur.

Bei jedem meiner Artikel bekomme ich folgende Korrekturmeldung:

"in Deinem Artikel verwendest Du Bilder, die urheberrechtlich geschützt sind oder bei denen die Rechtslage nicht eindeutig ist. Bitte überprüfe daher nochmals alle Bilder, die Du in Deinem Artikel verwendest."

Obwohl die Quelle angegeben wurde werden meine Artikel jedes mal zurückgewiesen.

Sollte das wirklich so tragisch sein dass ich Bilder verwende die Google ausspuckt frage ich mich, warum bleiben Artikel die genauso arbeiten (ich nenne jetzt die jeweiligen Artikel und Autoren nicht da ich hier nicht hetzen möchte) so bestehen.

Des öfteren sehe ich Artikel bei denen ebenfalls Bilder verwendet werden die jede x-beliebige Suchmaschine Ausspuckt oder direkt von anderen Homepages kopiert wurden.

Kann mir bitte jemand erklären warum das manche dürfen und manche nicht? Würde mich brennend interessieren.

 

MfG Manuel Amini

Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 18.06.2013

Hallo Manuel,

verrate uns gerne Artikel, auf denen unerlaubte Bilder eingebunden wurden - wir reagieren unverzüglich darauf und entfernen bzw. ersetzen diese und/oder informieren den jeweiligen Autor darüber. Hier und da kommt es vor, dass unerlaubte Bilder verwendet werden. Alles können wir leider nicht entdecken.

In jedem Fall ist es sehr wichtig, dass Du sämtliche Bildrechte achtest. Das kann sonst schneller als Du denkst zu hohen Geldstrafen führen! Das Netz ist, was Bildersuche durch Urheber angeht, sehr transparent. Insbesondere Google Bildersuche und andere Suchmaschinen als Bildquelle zu nutzen, gehört zu den besten Möglichkeiten, um schnell einen Berg von Kohle loszuwerden :-P

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
manuelamini
Beiträge: 3
Nachricht
am 18.06.2013

Hallo,

danke für deine rasche Antwort. Eigentlich geht es mir eher darum dass es wie ich die Rechtslage kenne Bildmaterial mit Quellangabe ohne weiteres verwendet werden dürfen.

Also solange ich diese nicht als (meine Fotos) veröffentliche sondern angebe woher das genutzte Bildmaterial stammt sollte es doch kein Problem sein diese Bilder zu verwenden da bei der Angabe der Quelle auf den ursprünglichen Rechteinhaber verwiesen wird.

Ich tue mir im Sportbereich etwas schwer lediglich mit den Bildern zu arbeiten die von Pagewizz zur Verfügung gestellt werden bzw. wenn ein Bild von mir selbst erstellt oder zusammengestellt wird diese nicht verwenden zu können weil irgendjemand meint ich hätte es von wo anders kopiert.

Muss ich jetzt als Bestätigung separat ein Video drehen bei dem man sieht wie das Bild von mir erstellt wurde? Oder notariell beglaubigen lassen?

Als Autor hat man doch eine gewisse künstlerische Freiheit (natürlich mit Einschränkung) wie man seine Werke umsetzt.

Also wenn du mir u.U. erklären kannst warum es jetzt auch nicht einmal dann in Ordnung ist Bildmaterial zu verwenden bei dem die Quellangabe angibt wäre ich dir sehr dankbar. Denn wie schon beschrieben macht man sich mit einem Verweis auf das Original nicht strafbar.

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 18.06.2013

 

manuelamini: 18.06.2013 - 19:45

Hallo,

danke für deine rasche Antwort. Eigentlich geht es mir eher darum dass es wie ich die Rechtslage kenne Bildmaterial mit Quellangabe ohne weiteres verwendet werden dürfen.

Hallo, Manuel, da irrst Du! "Angabe der Quelle" ist etwas anderes als "Recht am Bild". Wenn du nicht das Recht an einem Bild besitzt, also die Erlaubnis des Rechteinhabers (der Rechteinhaber) zur Nutzung des Bildes, darfst du das Bild nicht nutzen.

Also solange ich diese nicht als (meine Fotos) veröffentliche sondern angebe woher das genutzte Bildmaterial stammt sollte es doch kein Problem sein diese Bilder zu verwenden da bei der Angabe der Quelle auf den ursprünglichen Rechteinhaber verwiesen wird.

Dasselbe Problem wie oben nur in anderen Worten: Du darfst nur Bilder verwenden, zu denen du die Erlaubnis besitzt, sie zu nutzen! 

Ich tue mir im Sportbereich etwas schwer lediglich mit den Bildern zu arbeiten die von Pagewizz zur Verfügung gestellt werden bzw. wenn ein Bild von mir selbst erstellt oder zusammengestellt wird diese nicht verwenden zu können weil irgendjemand meint ich hätte es von wo anders kopiert.

Wenn du Fotos verwendest oder Illustrationen, die du selbst angefertigt hast, besitzt du automatisch die Rechte an diesen Fotos bzw. Illustrationen und kannst sie bedenkenlos verwenden. Wer behauptet, du hättest sie kopiert, müsste das im Zweifel beweisen.

Dass du dich in manchen Bereichen schwer tust mit Bildern gibt dir leider nicht das Recht auf andere Bilder.

Muss ich jetzt als Bestätigung separat ein Video drehen bei dem man sieht wie das Bild von mir erstellt wurde? Oder notariell beglaubigen lassen?

Das ist natürlich Quatsch.

Als Autor hat man doch eine gewisse künstlerische Freiheit (natürlich mit Einschränkung) wie man seine Werke umsetzt.

Die Betonung liegt auf "gewisse": Du hast als Autofahrer auch gewisse Rechte, darfst aber deswegen noch lange nicht das Auto deines Chefs einfach benutzen, auch wenn ihr dieselben Straßen nutzt.

Also wenn du mir u.U. erklären kannst warum es jetzt auch nicht einmal dann in Ordnung ist Bildmaterial zu verwenden bei dem die Quellangabe angibt wäre ich dir sehr dankbar. Denn wie schon beschrieben macht man sich mit einem Verweis auf das Original nicht strafbar.

Wie schon geschrieben: Da irrst Du! Der Verweis aufs Original ist manchmal Pflicht, manchmal nur fakultativ. Auf jeden Fall zollst du damit dem Urheber des Bildes Tribut – es ist eine Frage der Höflichkeit, den Urheber zu nennen. Um nochmal zum Autovergleich zu greifen: Es reicht nicht, deiner Freundin zu sagen, das Auto, in dem ihr gerade unterwegs seid, sei deinem Chef – dein Chef muss es auch genehmigt haben, dass du es nutzen darfst, sonst begibst du dich in strafbare Regionen. Unabhängig davon, ob du die Straße verkehrsgerecht benutzt.

Zusammgefasst: Was dir nicht gehört, darfst du nicht nutzen, erstens.

Wenn du es nutzen willst, brauchst du, zweitens, eine Nutzungsgenehmigung. Die Genehmigung kann unterschiedlich aussehen: manche lassen sich Geld dafür bezahlen, anderen reicht es, wenn sie als Urheber genannt werden. Hast du keine Nutzungsgenehmigung und veröffentlichst das Bild trotzdem, machst du dich strafbar.

"Wishful thinking" hilft nicht viel Cool – und auch nicht deine Auffassung von "künstlerischer Freiheit".

Bilder, die nutzen darfst, findest du unter anderem auf pixabay und auf pixelio. Immer aber genau nachschauen, wie die Urheber der Fotos die Nutzungsrechte formuliert haben.

Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 18.06.2013

Danke, jofl, für die ausführliche Antwort, die ich auch nur wörtlich unterstreichen kann.

Auf den hier gelisteten Seiten stehen grob über den Daumen gepeilt 15 Millionen verwendbare, freie Bilder zur Verfügung: http://pagewizz.com/100-quellen-fuer-kostenlose-bilder-und-fotos/

Bei den meisten davon MUSS eine korrekte Quellenangabe gemacht werden. Bei eigenen Bildern und bei Public Domain Bildern ist das freiwillig.

Das mag für Dich vielleicht spitzfindig klingen, aber glaube diese Dinge besser: Abmahnungen bei falsch verwendeten Bildern sind so alltäglich, wie Milchkaufen im Supermarkt. Wir betreiben übrigens Pixabay, was ursprünglich als Partnerprojekt für Pagewizz gestartet wurde, so dass hier freie Bilder zur Verfügung stehen. Also ein Bissel kenne wir uns daher auf dem Gebiet schon aus Zwinkernd.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
manuelamini
Beiträge: 3
Nachricht
am 19.06.2013

Alles klar, und wie kann ich nachforschen ob ein gewisses Bild verwendet werden darf.

Wenn ich z.B. Bilder aus Google, Yahoo oder sonst wo finde bzw. von der verwiesenen Homepage benutze ist ja nicht immer ersichtlich ob und wie man die Bilder verwenden darf. Wie kann man das also überprüfen.

Die von dir/euch beschriebene Rechtslage ist mir nur unter den Umständen bekannt wenn man mit jene Bilder als Werbematieral benutzen möchte bzw. gewerblich nutzt was ja wenn ich das richtig verstanden habe bei pagewizz.com nicht der Fall ist, denn man wird ja nicht fürs Artikel schreiben entlohnt.

Also so wie ich das kenne bedeutet das, ich darf z.B. kein Bild von der VW-Homepage verwenden um das abgelichtete Modell für den Verkauf zu bewerben, also selbst Werbung damit zu betreiben.

Und wenn ich das Bild nicht selbst weiter verkaufe sollte es doch möglich sein diese zu verwenden.

Und wie sieht das aus wenn jemand sein Bildmaterial der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt? Deswegen frage ich mich warum es ein Problem ist diese Bilder zu verwenden wenn ich von niemanden Bezahlt werde oder damit kein Gewerbe betreibe.

Und wie kann man beweisen dass man ein Bild benutzen darf.

Was evtl. auch hilfreich ist wenn in der Meldung die man bekommt angibt um welche Bilder es sich handelt die nicht verwendet werden sollen.

Ein Bsp.: Wenn ich selbst ein Foto von etwas mache und jemand benutzt es um es für ein nicht gewinnbringendes Hobby zu verwenden werde ich das nicht unterbinden können.

Wenn ich allerdings ein Foto mache das von jemanden gewinnbringend genutzt wird kann ich das ganze schon nachvollziehen. Aber wie schon beschrieben ist das hier ja nicht der Fall, denn die Einnahmequelle auch wenn es (wenn überhaupt ) minimal ist, belauft sich auf die Werbung von Drittanbietern die in keinem Zusammenhang mit dem benutzten Bildmaterial stehen.

Dass ein Reporter von der Bild die nicht die Bilder von Sport1 verwenden darf ist klar, aber der wird ja auch dafür bezahlt und nutzt das Bildmaterial sowohl gewerblich bzw. verkauft jene Bilder seinem Arbeitgeber.

Und wie sieht es aus wenn ich eigene Fotos benutze, muss ich dann darauf achten dass Markennamen nicht erkenntlich sind? Also angenommen ich fotografiere einen Ap*el Computer darf ich es dann verwenden oder muss das Logo bzw. der Markenname abgedeckt sein?

Und wie kann ich Bilder benutzen mit denen ich KEINE Werbung für das abgelichtet Motiv betreibe.

Wenn ich z.B. die gleichen Bilder bei Facebook, Twitter oder sonst wo poste brauch ich ja auch keine Genehmigung. Deswegen verstehe ich nicht ganz warum die Rechtslage hier so unterschiedlich ist.

Alice_Alphabet
Beiträge: 350
Nachricht
am 19.06.2013

Guten Morgen!

Ich fände besser, du nähmst die Antworten langsam ernst. 

Also so wie ich das kenne bedeutet das, ich darf z.B. kein Bild von der VW-Homepage verwenden um das abgelichtete Modell für den Verkauf zu bewerben, also selbst Werbung damit zu betreiben.

Und wenn ich das Bild nicht selbst weiter verkaufe sollte es doch möglich sein diese zu verwenden.

Nein, eben nicht! Du darfst kein Bild verwenden, außer du hast  die Lizenz dazu! Jedes Bild ist urheberrechtlich geschützt und du darfst es nur verwenden, wenn der Urheber gewisse Rechte einräumt. Sonst nicht. Niemals nie. Weißt du, gewissse Leute, genannt Fotografen, leben von ihrer Arbeit und das könnten sie nicht mehr, wenn jeder ihre Bilder gratis verwenden darf.

Alles klar, und wie kann ich nachforschen ob ein gewisses Bild verwendet werden darf.

Du darfst es nur, wenn irgendwo steht, dass du es verwenden darf. Bei einer Datenbank wie pixabay steht das in den Nutzungsbedingungen. Bei pixelio.de steht es unter dem Bild und du bekommst es noch einmal angezeigt, wenn du das Bild runterlädst. Bestimmte Bilder dürfen nur verwendet werden, wenn man einen Link zur Lizenz setzt. Bei anderen Datenbanken kannst du die Bilder kaufen (z.B. Shutterstock usw.). Du hast weiter oben nach Fußballerbildern gefragt. Profi-Fußballbilder gibt es eben selten gratis, Sportfotografen leben davon.

Wenn ich z.B. Bilder aus Google, Yahoo oder sonst wo finde bzw. von der verwiesenen Homepage benutze ist ja nicht immer ersichtlich ob und wie man die Bilder verwenden darf. Wie kann man das also überprüfen.

Du darfst sie eben grundsätzlich nicht von der verwiesenen Homepage benutzen, außer es ist ersichtlich, dass du das darfst. Das könnte der Fall sein, wenn es sich um eine Bilder-Datenbank handelt. Dann stehn irgendwo die Lizenzbedingungen. Sonst steht manchmal die Bildquelle drunter, dann kannst du dorthin surfen und nachsehen. Wenn ein Bild Public Domain wäre und es steht nichts dort, ist es tatsächlich schwer zu recherchieren. Aber das ist auch kein gröberes Malheur: Wenn es um ein gängiges Motiv handelt, nimmst du halt ein anderes von Pixabay, dann bist du auf der sicheren Seite. Wenn es um ein Championsleague-Tor geht, kannst du meistens davon ausgehen, dass das nicht Public Domain ist. Dass man Bilder gratis nutzen darf, ist die Ausnahmen von der Regel und nicht die Norm. Normalerweise darfst du Bilder, die du irgendwo findest, einfach nicht nehmen, Punkt.

Die von dir/euch beschriebene Rechtslage ist mir nur unter den Umständen bekannt wenn man mit jene Bilder als Werbematieral benutzen möchte bzw. gewerblich nutzt was ja wenn ich das richtig verstanden habe bei pagewizz.com nicht der Fall ist, denn man wird ja nicht fürs Artikel schreiben entlohnt.

Auch, wenn es dir nicht bekannt ist, ist es so. Die Frage, ob man auf einer Seite wie Pagewizz Bilder nutzen darf, die man nur redaktionell nutzen darf (auch das gibt es!), ist schwierig. Zum Thema "redaktionelle Nutzung" streiten sich zum Beispiel auf pixelio.de die Leute (nach Abmahnungen!). Grundsätzlich werden auf Pagewizz offensichtlich Gewinne erzielt und auch du kriegst was vom Kuchen ab. Ob das Bild dann kommerziell genutzt wäre, so lese ich das auf pixelio, würde vom Zusammenhang abhängen, in dem das Bild steht: ob es nur redaktionell den Text unterstreicht oder im Sinn der Gewinnerzielung ist. Da das Spitzfindigkeiten sind, die am Ende nur Juristen kapieren, mache ich das einfach nicht und verwende hier nur Bilder, die man auch nur kommerziell nutzen darf.

Und wie sieht das aus wenn jemand sein Bildmaterial der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt?

Dann legt er genau fest, was man mit dem Bild machen darf. Dass er es irgendwo hochlädt, heißt nicht, dass er es dir zur Verfügung stellt.

Deswegen frage ich mich warum es ein Problem ist diese Bilder zu verwenden wenn ich von niemanden Bezahlt werde oder damit kein Gewerbe betreibe.

Frag den Gesetzgeber! Aber vermutlich, weil man die Arbeit der Leute, die etwas schaffen, schützen muss. Wovon sollten Fotografen, Schriftsteller, Designer... leben, wenn sich jeder gratis an ihrem Werk bedienen darf? Was würdest du sagen, wenn jemand deinen Text kopiert, auf deinen Namen verweist und sagt: "Na und, ich verdiene damit ja nichts!" Für dich wäre der Text dann wertlos, da Duplicate Content. Und ein Fotograf kann Bilder eben auch nur verkaufen, wenn sie nicht eh jeder gratis kopieren darf.

Das mit dem Gewerbe ist auch nicht so einfach. Für 20 Cent, die du mit zwei Artikeln verdienst, wird sich das Finanzamt nicht interessieren, aber wenn du hier richtig was verdienst, musst du es auch versteuern, dann kannst du nicht sagen, du wirst ja nicht direkt bezahlt. Falls ein Anwalt dich abmahnen will, weil du ein geklautes Bild verwendest, fragt er dich aber nicht vorher, wie viel du mit dem Bild verdient hast. Er schätzt das und das ist dann meistens mehr.

Und wie kann man beweisen dass man ein Bild benutzen darf.

Im Pagewizz-Alltag: Du kannst Simon und Hans zeigen, wo du es her hast oder du gibst unter dem Bild die Bildquelle an. Wenn du es kaufst, kriegst du eine Kopie der Lizenz.

Ein Bsp.: Wenn ich selbst ein Foto von etwas mache und jemand benutzt es um es für ein nicht gewinnbringendes Hobby zu verwenden werde ich das nicht unterbinden können.

Kannst du unterbinden. 

Und wie sieht es aus wenn ich eigene Fotos benutze, muss ich dann darauf achten dass Markennamen nicht erkenntlich sind? Also angenommen ich fotografiere einen Ap*el Computer darf ich es dann verwenden oder muss das Logo bzw. der Markenname abgedeckt sein?

Das weiß ich jetzt nicht.

Und wie kann ich Bilder benutzen mit denen ich KEINE Werbung für das abgelichtet Motiv betreibe.

So, wie es in ihrer Lizenz oder auf der Lizenz der Homepage steht, von der du das Bild hast.

Wenn ich z.B. die gleichen Bilder bei Facebook, Twitter oder sonst wo poste brauch ich ja auch keine Genehmigung. Deswegen verstehe ich nicht ganz warum die Rechtslage hier so unterschiedlich ist.

Das kommt dir so vor, weil du mit großer Hartnäckigkeit die Rechtslage verkennst. Natürlich gelten die Rechte auch auf Facebook und wenn du bis jetzt keine Probleme hattest, hat dich einfach noch niemand erwischt. Gib einmal in Google "Facebook" und "Abmahnung" ein. Es ist nicht so, dass Gesetze nicht gelten, weil du nicht verstehst, warum etwas so ist, wie es ist.

Alice_Alphabet
Beiträge: 350
Nachricht
am 19.06.2013

Noch was: Je nachdem, wie bei Facebook deine Privatspäreeinstellungen sind, sieht's ja keiner außer deinen Freunden. Das heißt nicht, dass du alles darfst, aber es fällt halt nicht auf.

Hier sind wir öffentlich, das ist noch einmal ein Unterschied.

Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 19.06.2013

Perfekt Alice :-)

Um es ganz kurz zu sagen: Deine "Ansichten" zum Thema Bildrechte sind zum Großteil nicht richtig. Das sind Dinge, die Du vielleicht mal gehört hast, oder in Foren gelesen hast, in denen sich Benutzer darüber *Meinungen* austauschen. Das hat alles auch gar nichts mit Pagewizz zu tun. Bildrechte gelten überall - nicht nur im Internet.

Letztlich bist *Du selbst* für Deine Inhalte auf Pagewizz verantwortlich. Bei einer Abmahnung geht es übrigens nicht - wir bei einem "Falschpark-Ticket" um 10-20 EUR. Hier dreht es meist um mehrere Tausend Euro. Im Laufe von Pagewizz haben wir bereits ca. 20 Abmahnungen erhalten, die wir alle erfolgreich abblocken konnten, so dass auch kein einziger Autor zu Schaden kam. Dennoch: dabei ging es insgesamt um geforderte "Unterlassungsgelder" (Bußgelder) in höhe von rund 15.000 EUR. Der Streitwert dürfte insgesamt im bereich von 100.000 EUR liegen Zunge raus.

Google doch mal etwas nach den Begriffen ""Bild Abmahnung"...

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 19.06.2013

Das Thema Facebook und Social Networking kommt gerade auch bei Anwälten in Mode:

http://www.stern.de/digital/online/abmahnung-wegen-facebook-vorschaubild-grosser-streit-um-kleine-bildchen-1949957.html

http://t3n.de/news/facebook-abmahnungen-457021/

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
janee
Beiträge: 232
Nachricht
am 19.06.2013

meinen Artikel zu dem Thema lesen kann auch nich schaden. In jedem Fall muss man das Thema ernst nehmen, es wird dauernd abgemahnt.

Bilder über die Google-Suche kann man so gut wie nie nehmen (ich hab hier vor einiger Zeit aber auch einige Artikel gesehen, wo als Quelle nur stand google.de, aber vielleicht wurden die inzwischen auch entfernt.. wahrscheinlich..).

Die Suchmaschine creative-commons search hilft viel weiter, wenn man nicht gleich Fotos kaufen will.

Laden ...
Fehler!