Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Das eBay Partnerprogramm

 
Donnaya
Beiträge: 168
Nachricht
am 13.09.2013

Hallo Ihr,

ich hab mich gleich nach dem Update bei diesem eBay Partnerprogramm angemeldet. Nachdem ich alle erforderlichen Angaben gemaht und abgeschickt habe, erschien die Meldung, dass die mir eine Freischaltungs-Mail schicken würden.

Weiß einer, wie lange das dauert? Prüfen die, ähnlich wie Amazon, ob z.B. ausreichend und vernünftiger Content bereits vorhanden ist? Oder fordern die womöglich, ähnlich wie google, dass man man einen eigenen Blog hat? Oder kommt die Mail normaler Weise innerhalb weniger Stunden und nur bei mir ist da was schief gelaufen?

Ich torkel durch ein Feuerwerk aus menschlicher Unmenschlichkeit (aus "Nur ein Narr" von Goethes Erben)
Donnaya
Beiträge: 168
Nachricht
am 14.09.2013

Okay, meine Frage hat sich soweit erledigt. Immerhin weiß ich jetzt, dass ich bei der Anmeldung alles richtig gemacht habe (da die Freischaltung inzwischen erfolgt). Die Verunsicherung bleibt allerdings.

Was ist mit den eBay-Links, die man schon vor dem Update hatte? Müssen die jetzt nochmal alle mit dem eBay-Linkgenerator neu gemacht werden?

Oder werden künftige Klicks auf den alten Links automatisch mitgerechnet, sprich die alten können bleiben wie sie sind?

Ich torkel durch ein Feuerwerk aus menschlicher Unmenschlichkeit (aus "Nur ein Narr" von Goethes Erben)
Sanoele
Beiträge: 32
Nachricht
am 16.09.2013

Hallo,

das würde mich auch sehr interessieren!Ich hoffe, es klappt bei mir auch mit dem Anmelden beim ebay Partnerprogramm!

Liebe Grüße Sandra

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 16.09.2013

Ich muss sagen, dass mir das eBay-Partnerprogramm noch ein Buch mit vielen Siegeln ist. Noch dazu, wo ich auf diesen Artikel jüngeren Datums gestoßen bin. Das sieht nicht danach aus, als ob eBay der Mühe wert wäre.

Grundsätzlich erst einmal:

1. Hat die Anmeldung zum eBay-Parrtnerprogramm Auswirkungen auf die anderen Affiliate-Programme? (Amazon, AdSense)

2. Falls ja: wie äußert sich das?

Danke für Aufklärung,

Johannes

CelestinaWarbeck
Beiträge: 17
Nachricht
am 26.09.2013

Hallo, ich wollte mich gerade auch beim ebay-Partnerprogramm anmelden. Als ich dann mein normales ebay-Konto mit dem Partnerprogramm-Konto verknüpfen wollte, sollte ich Angaben über meine Firma machen, obwohl ich a) keine Firma habe und b) dieses auch an keiner Stelle jemals behauptet habe. Geht ebay davon aus, dass jeder 0815-User eine eigene Firma hat? Bei amazon ging alles ganz einfach, aber ebay legt einem nicht nur Steine, sondern riesige Felsbrocken in den Weg...wenn die keine Anmeldungen haben wollen, brauchen sie das nur zu sagen...naja, kann mir da irgendjemand bitte weiterhelfen? Danke :)

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 26.09.2013

Ui, ein unbeantworteter Thread, den wir bislang übersehen haben - sorry!

Die vor dem Update eingebauten eBay-Bausteine funktionieren direkt mit der eigenen Kampagnen-ID. Also keinerlei Änderung der Artikel nötig.

@Celestina: Dein "Beruf" ist sozusagen "freischaffender Autor". Dazu ist keine Gewerbeanmeldung notwendig. Wenn Du ein Gewerbe angemeldet hast, kannst Du es natürlich eintragen. Deine Einnahmen sind ja prinzipiell auch zu versteuern, wobei das erst dann relevant wird, wenn Du auch nennenswerte Einnahmen hast.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 26.09.2013

@Jofl: diesen Artikel hatte ich auch gelesen und wir haben ja hier schon gewisse Erfahrungen mit ebay über Viglink gemacht.

Simon und Hans haben irgendwo geschrieben, dass mit eBay durchschnittlich 10 Cent pro Klick zu erwarten wären. Ich habe mal mit meinen Amazondaten den Klickpreis berechnet, das ergibt +- dasselbe.

Meine Conversion-Rate ist aber auch ganz gut, möglich ist zumindest, dass eBay für einige Artikel bzw. Autoren besser funktioniert, die mit Amazon keinen Erfolg haben.

Ich werde das derzeit nicht testen, da ich keine Zeit dafür habe und Amazon für mich funktioniert.

Zu Deiner 1. Frage: Natürlich ist es so, dass das eine Partnerprogramm das andere sozusagen verdrängt. Mehr Werbung bringt deswegen auch nicht mehr. Das ist sozusagen schon bei Adsense und Amazon so.

LG,

Angela

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 26.09.2013

Danke für die Einschätzung, Angela!

Gruß,

johannes

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 26.09.2013

Kann ich auch nur bestätigen: Man sollte nichts verändern, das bereits funktioniert. Und mehr Werbung bringt nicht mehr Einnahmen. *Passendere* Werbung bringt mehr Einnahmen .

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 26.09.2013

Meine Bewerbung bei eBay wurde abgelehnt. Hier der Wortlaut:

***************

Hallo Johannes Floersch,

vielen Dank, dass Sie sich für die Mitgliedschaft beim eBay Partner Network beworben haben.

Wir haben Ihren Antrag eingehend geprüft und müssen Ihnen leider mitteilen, dass Ihr Antrag nicht die Vorgaben der eBay Partner Network-Vereinbarung und/oder des Verhaltenskodex von eBay Partner Network erfüllt. Daher müssen wir Ihren Antrag ablehnen und können Sie nicht in das eBay Partner Network aufnehmen.


Für die Ablehnung Ihres Antrags auf Aufnahme in das eBay Partner Network kann es eine Reihe von Gründen geben. Dazu gehören u.a.:

Ihre Website verletzt eBay-Markenrechte.
Ihre Website enthält explizites Material, das gegen den Verhaltenskodex von eBay Partner Network verstößt.
Ihre Website enthält irreführende Links oder Werbeinhalte.
Ihr Geschäftsmodell beinhaltet, dass Traffic direkt von Display Ad Networks oder Paid-Search-Systemen zu eBay umgeleitet wird

Mit freundlichen Grüßen

Ihr eBay Partner Network-Team

******************* 

Mir ist unerfindlich, warum. Nachforschungen über den Inhalt meiner Bewerbung sind nicht mehr möglich. Hat jemand irgendeine Idee, warum das so hat kommen können?

Gruß

Johannes

X

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 26.09.2013

Wir schreiben eBay an und fragen nach Details. Die sollte sich mal entscheiden, was sie wollen. Wenn es eBay nicht passt, dann fliegt der Baustein eben raus.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 26.09.2013

Ich habe denen folgendes geantwortet:

****************

Haben Sie ganz herzlichen Dank für die überaus rasche Antwort!
Sie haben recht: ich hatte mich nicht unter buero@wortport.de angemeldet, sondern unter jo_fl@t-online.de – und auf diesen Account habe ich vor wenigen Minuten einen ablehnenden Bescheid erhalten. Das aber verwirrt mich, denn ich wollte die Partnerschaft nutzen für meine Artikel auf pagewizz.com 
Auf diesem Portal haben bereits sehr viele Autoren ihre Mitgliedschaft beim eBay-Partner-Network nutzen können; es stellt sich mir die Frage, was meinem Antrag fehlt?
Pagewizz.com ist das große Autorenportal und die Community mit tausenden von Artikeln zu allen Wissensgebieten, meine Artikel finden Sie hier.  Die Betreiber achten penibel darauf, sämtliche Reglements von beispielsweise Google, Amazon und eben auch eBay einzuhalten!
Darf ich Sie bitten, meinen Antrag noch einmal zu prüfen? Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht, was ich nun nicht mehr überprüfen kann.
Herzlichen Dank!
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 26.09.2013

Warten wir mal ab, was eBay sagt. Es ist schon denkbar, dass ein deutlicherer Hinweis auf eBay beim Baustein sichtbar sein muss. Oder dass der Button "Sofort-Kaufen" außerhalb von eBay nicht verwendet werden darf.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 26.09.2013

Ich lass es euch wissen, was eBay antwortet.

profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 26.09.2013

CelestinaWarbeck: 26.09.2013 - 08:28

Hallo, ich wollte mich gerade auch beim ebay-Partnerprogramm anmelden. Als ich dann mein normales ebay-Konto mit dem Partnerprogramm-Konto verknüpfen wollte, sollte ich Angaben über meine Firma machen, obwohl ich a) keine Firma habe und b) dieses auch an keiner Stelle jemals behauptet habe. Geht ebay davon aus, dass jeder 0815-User eine eigene Firma hat? Bei amazon ging alles ganz einfach, aber ebay legt einem nicht nur Steine, sondern riesige Felsbrocken in den Weg...wenn die keine Anmeldungen haben wollen, brauchen sie das nur zu sagen...naja, kann mir da irgendjemand bitte weiterhelfen? Danke :)

ähm... weder Ebay noch Amazon noch Adsense erlauben private Nutzer für die Partnerprogramme. Die gehen immer davon aus, dass du gewerblich handelst. Es gibt einen Unterschied zwischen gewerblichem Handeln (auch schonmal gewerbsmäßig genannt) auf der gewerberechtlichen, arbeitsrechtlichen und steuerrechtlichen Beurteilung. Presserechtlich etc. noch oben drauf. 

Du verkaufst hier Werbung. Das ist eine gewerbliche Handlung, die du regelmäßig und nachhaltig mit Gewinnerzielungsabsicht ausübst. Also eine gewerbliche Tätigkeit, die dir z.B. ein Impressum abverlangt sowie zumindest mal eine Überlegung in Richtung Steuer und möglicherweise sogar einen Gewerbeschein nebst Buchhaltung etc.

Das erste meiner Meinung nach ganz sicher, das zweite sollte man sicherheitshalber selbst mal durchspielen (oder mit dem Steuerberater) bevor es das Finanzamt macht und das dritte wohl meist erst, wenn es sich auch lohnt.

Aber jetzt zu sagen, ich bin doch nicht gewerblich, heißt nur, dass du bei der Anmeldung von Adsense und Amazon-PP nicht die Bedingungen gelesen hast und denen letztlich was falsches gesagt hast - ob wissentlich oder nicht, ist egal. 

LG
Peter

profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 26.09.2013

ultimapalabra: 26.09.2013 - 11:14

@Jofl: diesen Artikel hatte ich auch gelesen und wir haben ja hier schon gewisse Erfahrungen mit ebay über Viglink gemacht.

Simon und Hans haben irgendwo geschrieben, dass mit eBay durchschnittlich 10 Cent pro Klick zu erwarten wären. Ich habe mal mit meinen Amazondaten den Klickpreis berechnet, das ergibt +- dasselbe.

Meine Conversion-Rate ist aber auch ganz gut, möglich ist zumindest, dass eBay für einige Artikel bzw. Autoren besser funktioniert, die mit Amazon keinen Erfolg haben.

Ich werde das derzeit nicht testen, da ich keine Zeit dafür habe und Amazon für mich funktioniert.

Zu Deiner 1. Frage: Natürlich ist es so, dass das eine Partnerprogramm das andere sozusagen verdrängt. Mehr Werbung bringt deswegen auch nicht mehr. Das ist sozusagen schon bei Adsense und Amazon so.

LG,

Angela

Also, ich habe seit knapp einem Monat ebay in verschiedenen Projekten drin... mal soviel: die Klickpreise sind deutlich über denen von Viglink aber leider auch nicht die angegeben 10 Cent pro Klick. Das mag aber an der Qualität liegen, da ich außer auf Pagewizz nicht so sehr auf die Verkaufsartikel setze. Im Mittel aber  schon ok.

LG
peter 

profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 26.09.2013

Simon: 26.09.2013 - 15:57

Warten wir mal ab, was eBay sagt. Es ist schon denkbar, dass ein deutlicherer Hinweis auf eBay beim Baustein sichtbar sein muss. Oder dass der Button "Sofort-Kaufen" außerhalb von eBay nicht verwendet werden darf.

Hm, komisch. Wenn man über Ebay die Links generiert, ist allerdings auch kein Button drin, dafür aber das Ebay-Logo, z.B. hier: http://ackerschachtelhalm.net/ackerschachtelhalm-konzentrat.html

Diese eine Anzeige am Ende der Seite bringt tatsächlich mehr Klicks als die ganze Amazonwerbung auf der Website.. überraschend, gell... Der Gewinn liegt aber "noch" bei Amazon besser, aber die Saison läuft gerade aus..

LG

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 26.09.2013

Oftmals sind so Bedingungen, wie etwa dass ein Logo sichtbar sein muss, etwas versteckt untergebracht. Das werden wir schon noch von eBay erfahren - und wenn es an so etwas liegt, dann bauen wir den Baustein deren AGB entsprechend natürlich um. Also z.B: unten rechts ein kleines Logo dazu oder Button-Text ändern, etc.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Laden ...
Fehler!