Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Der prüde Google

 
Arlequina
Beiträge: 323
Nachricht
am 15.05.2012

Ich schon wieder!

Kann es sein, das Google meinen netten Artikel üer Männerbrusthaare auf den Index stellt  und keine Werbung schaltet? Dabei kommt das Wort Sex kein einziges Mal vor!

http://pagewizz.com/pro-maenner-behaarung-locken-muessen-seine-brust-zieren/

 

Wie soll ich denn da was verdienen, denn der Artikel wird sicher ein Bestläufer!!

Auf den Rat eines Kollegen habe ich jetzt sicherheitshalber die Werbung deaktiviert, damit ich nicht gesamt in Ungnade falle!

Soll ich vielleicht den Titel ändern und die URL, und das Wort "Erotik" rausnehmen (seufz, was wäre die Welt ohne sie!)?

Arlequina,

immer noch kopfschüttelndStirnrunzelnd

 

Für Spanienliebhaber: www.onlinemagazinspanien.info
Arlequina
Beiträge: 323
Nachricht
am 15.05.2012

So, ich habe den ursprünglich geplanten Titel genommen und das schöne Wort "Erotik" (!) rausgeschmissen sowie die Url geändert: schon geht es.

Wann wird man je verstehn...

So kann das ja nichts werden mit den Amerikanern Zwinkernd- wie pflanzen die sich eigentlich fort? Nur im Dunkeln?

 

Tut mir leid, dass ich auf solche Assoziationen komme!

 

Herzlichst

Arlequina

Für Spanienliebhaber: www.onlinemagazinspanien.info
chefkeem
Admin
Beiträge: 4128
Nachricht
am 15.05.2012

Wenn ein Artikel mal indiziert ist, sollte man NIE die URL aendern. Jetzt kriegen die Besucher deiner ersten Version eine Fehlmeldung. Verlorener Traffic!

Bitte immer erst ein bisschen abwarten und hier im Forum um Rat fragen, bevor du drastische Massnahmen ergreifst.

Nur am Rande - obwohl du mit den prueden Amis natuerlich recht hast - Pagewizz unterliegt den Regeln von Google.de.

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 15.05.2012

Ich denke, da der Artikel neu ist, sollte dies kein wirkliches Problem sein. Mag sein, dass kurzzeitig der "Hype" nicht so statt findet, wie gedacht, aber ich habe bisher keine schlechten Erfahrungen damit gemacht, wenn ich die URL eine Artikels, der nciht gut lief geändert habe. Mann muss ja auch bedenken, dass der Artikel nur auf Adsense-Einnahmen gründet, und wenn diese gar nicht geschalten werden, nutzen Viele Besucher, zumindest hinsichtlich dieses Aspekts auch nichts. Dann lieber ein bisschen Geduld aber ein paar Kreuzerchen mit nehmen.

LG Efes

Alice_Alphabet
Beiträge: 350
Nachricht
am 15.05.2012

Das war so schnell, wenn der schon indiziert war, wäre es ein Wunder.

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 16.05.2012

SIeht nicht so aus, als wäre der Artikel bereits indiziert gewesen.

So oder so: bei mir wird soeben AdSense darauf angezeigt :)

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 16.05.2012

Im Google Index vielleicht, aber sicherlich noch nicht im Adsense Index - das sind zwei paar Schuhe.

 

Meiner Erfahrung nach braucht es nach dem ersten Aufruf der Seite (!) mit eingebundenen Anzeigen etwa 10 Minuten, bis der Adsense Crawler vorbei kommt. Dann nochmal etwa 10 min bis 10 Stunden, bis Adsense das verwurstet hat und sinnvolle Anzeigen draufpackt. 

Anscheinend gibt es schon bestimmte Reizworte, wo die Anzeigen erst sehr spät kommen. Vielleicht machen die da einen Manuellen Check oder eine sonstige ausführlichere Bewertung.

 

LG
Peter  

 

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 16.05.2012

 

chefkeem: 15. May 2012, 21:12

Wenn ein Artikel mal indiziert ist, sollte man NIE die URL aendern. Jetzt kriegen die Besucher deiner ersten Version eine Fehlmeldung. Verlorener Traffic!

Bitte immer erst ein bisschen abwarten und hier im Forum um Rat fragen, bevor du drastische Massnahmen ergreifst.

Nur am Rande - obwohl du mit den prueden Amis natuerlich recht hast - Pagewizz unterliegt den Regeln von Google.de.

Ähm... also sogar Google.de mag es gar nicht gerne, wenn "Sex" oder "nackt" mehrmals im Text vorkommen. (jedenfalls bei PW) Den Zusammenhang kapiert die Maschine natürlich nicht.

 

Also ich hab auch schon 1-2 Mal (öfter nicht, bei den Artikel war es auch nicht so schlimm) den Titel UND die URL geändert. Es hat dann zwar ein bisschen gedauert, aber im Nachhinein war es die richtige Entscheidung. Cool  Wenn man ganz schnell ist und das macht, bevor der Artikel von Google aufgenommen wurde, dann geht das schon mal. Sollte man aber nur im Notfall machen und es ist immer ein Risiko.

Bei Suite 101 wurden bestimmt schon 2-3 Mal die URLs umgestellt (aber auch bei alten Artikeln, die schon lange indexiert waren) und jetzt stellen sie das schon wieder um - das halte ich für Schwachsinn und es hat immer ewig gedauert, bis sich die Artikel dann erholt hatten. Aber dort denken die VErantwortlichen - glaube ich - auch ziemlich komisch. Zunge raus

you won't fool the children of the revolution
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 16.05.2012

Wg. der Werbung hat Peter recht: Wenn man nicht ganz eindeutige Keywords verwendet (die oft genug im Artikel und vor allem der Überschrift vorkommen) dann "weiß" AdSense erstmal nicht, was für Anzeigen dazu passen.

you won't fool the children of the revolution
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 16.05.2012

 

Arlequina: 15. May 2012, 20:55

So, ich habe den ursprünglich geplanten Titel genommen und das schöne Wort "Erotik" (!) rausgeschmissen sowie die Url geändert: schon geht es.

Wann wird man je verstehn...

So kann das ja nichts werden mit den Amerikanern Zwinkernd- wie pflanzen die sich eigentlich fort? Nur im Dunkeln?

 

Tut mir leid, dass ich auf solche Assoziationen komme!

 

Herzlichst

Arlequina

Ob die Amis sich im Dunkeln fortpflanzen - ist auf jeden Fall ne gute Theorie. Ich würde da mal den Achim fragen :)

Mit den Google Ads würde ich mir stets etwas Zeit lassen. Also mindestens so etwa ne halbe Woche bis ne Woche warten. Google ist da oft ziemlich undurchschaubar. Wenn dann allerdings nichts passiert kann man entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Grace hatte auch mal so nen Artikel, wo von Google echt keine Werbung geschaltet wurde.

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 16.05.2012

Also bei meinen Sommermädchen-Artikeln erschienen auch keine Anzeigen. Nun habe ich es gerade nochmals umgestellt und siehe da, jetzt kommen sie. Ich werde das beobachten, ob das so bleibt. Versuchsweise habe ich auch meinen Artikel "Die besten Spiele für Erwachsene. Spannend oder erotisch" ebenso umgestellt, aber da stört sich Google vermutlich am Wort "erotisch" im Titel, da bleiben nämlich die Anzeigenblöcke nach wie vor leer. Um nichts zu riskieren schalte ich deshalb dort die Werbung notgedrungen aus.

Arlequina
Beiträge: 323
Nachricht
am 16.05.2012

Vielen Dank Euch allen.

Aber Efes hat mich dankenswerterweise so schnell gewarnt - ich glaube, der Artikel war wirklich keine 10 Minuten im Netz!

Und er schießt total ab! Ich habe da scheint´s einen Nerv getrofffen - bei Weiblein wie Männlein!

Ich habe übrigens im Artikel selbst darauf geachtet, dass das Wort Sex und anderes Ähnliches nicht vorkommt- aber dass Google schon bei "Erotik", was ja etwas Wunderbares ist (Sex übrigens auch!!) abschaltet, hat mich dann doch gewundert.

Eure Arlequina

Für Spanienliebhaber: www.onlinemagazinspanien.info
AlphaBeta
WizzAngel
Beiträge: 356
Nachricht
am 16.05.2012

 

Arlequina: 16. May 2012, 10:06

aber dass Google schon bei "Erotik", was ja etwas Wunderbares ist (Sex übrigens auch!!) abschaltet, hat mich dann doch gewundert.

Eure Arlequina

Scheint darauf hinzuweisen, dass Google asexuell ist :-)

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 16.05.2012

... oder keinen Spaß versteht Zunge raus Wie war das gleich? Aus Spaß wurde Ernst... und Ernst ist jetzt 3 Jahre alt Zunge raus

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
AlphaBeta
WizzAngel
Beiträge: 356
Nachricht
am 17.05.2012

 

Jodomus: 17. May 2012, 08:16

Ich fühle mich gerade, als säße ich in einem Bild von Salvador Dali... Zwinkernd

Seit wann entscheiden eigentlich die verfickten Bananendiktatoren des asexuellen Googlegulags darüber, welche Wörter in Online-Texten wie oft vorkommen dürfen?

Das finde ich aber herzlich unerotisch.

Und jetzt schreibe ich einen Artikel über das Rasieren von Muschis.

 

 

 

Verschlossen ich bin gespannt

chefkeem
Admin
Beiträge: 4128
Nachricht
am 17.05.2012

Hier geht es doch gar nicht um "prüde" oder "tolerant". Google möchte einfach die Anzeigen so richtig wie möglich zuordnen.

Wenn wir nun Pagewizz als "Jugendfrei" bezeichnen und dann "sexuelle" Texte veröffentlichen, kann es u. U. Konflikte geben, die zur Sperrung unseres AdSense-Accounts führen könnten. Dann ist es für ALLE vorbei mit AdSense-Einnahmen.

P.S.: Dasselbe gilt auch für öffentliche Foren wie dieses, da unsere Topics ja von Google indiziert werden.

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Arlequina
Beiträge: 323
Nachricht
am 17.05.2012

Jodomus: Gibts schon - bei Bernd 49- und das gar nicht ordinär.

Achim: Sogar die Foren werden zensiert??

Also ich halte meine Artikel für ganz schön "jugendfrei!"

 

Eure Arlequina

 

 

 

 

 

 

Für Spanienliebhaber: www.onlinemagazinspanien.info
chefkeem
Admin
Beiträge: 4128
Nachricht
am 18.05.2012

In diesem Zusammenhang verstehe ich das Wort "Zensur" nicht. Es geht hier doch um Geschäftsmodelle.

Erotische Artikel gehören auf erotische Webseiten. Dort können dann erotische Versandhäuser ihre Anzeigen einstellen.

Pagewizz wurde für nicht-erotische Artikel angemeldet. Hier kaufen andere Firmen ihre Anzeigen. Werber, die mit dem erotischen Zeug nicht unbedingt in Verbindung gebracht werden wollen.

Nur weil ich mich selbst als emanzipierter Freidenker betrachte, gehe ich doch auch nicht in eine Bäckerei und verkünde lautstark: "Bumsen ist am schönsten, wenn's draußen so richtig regnet!" Da würden die anderen Kunden sagen: "Kannste das nicht woanders los werden? Im Freundeskreis, in der Disco, im Beate Uhse Laden...irgendwo, wo sich jemand dafür interessiert?"

Ich würde also nicht von "Zensur" sprechen, sondern eher von "Gruppierung" oder "Einordnung". Jeder kann ja gerne sein eigenes Blog aufmachen und dort nach Herzenslust schweinigeln. (Oder höchst erotische Literatur verfassen.)

Google macht halt sein Geld mit den Anzeigenkunden. Was immer diese bevorzugen, wird dann als Richtlinien etabliert. Und nachdem wir durch Google Geld verdienen wollen, folgen wir diesen Richtlinien.

Ist das so schwer zu akzeptieren?   Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Arlequina
Beiträge: 323
Nachricht
am 18.05.2012

Ich habe mich bisher sehr wohl gefühlt bei Pagewizz, weil ich mit meinem nicht unbeträchtlichen  und nicht unbekannten Glossentalent dieses hier ausleben durfte.

Für meinen "Weltmännertag" erhielt ich von Euch hier noch eine Auszeichnung, die "Machos und Gigolos" führen gerade die Beliebtheitsskala an  und da ist es nicht weit zum Brusthaarartikel, der ja wohl auch einen Nerv traf! Ich galube auch, dass ich - wörtlich wie im übertragenen Sinne - damit "nicht unter die Gürtellinie" traf.

Außedem freute ich mich, so Rubriken wie "Erfahrungen" und "Gedanken" zu finden bei Pagewizz.

Okay - ich werde demnächst brav ein Küchenrezept  schreiben...

 

Arlequina

 

Für Spanienliebhaber: www.onlinemagazinspanien.info
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 18.05.2012

Ich sehe hier ein leichtes Missverständnis aufkeimen.. deswegen mische ich mich jetzt einfach mal ein:

 

Das Problem ist: Google ist eine Maschine, die kann man programmieren aber sie "denkt" nicht wirklich - so wie wir.

Ganz einfach: Wenn in einem Artikel Schlagwörter wie "Erotik",  "Sex" oder "Nacktfotos" vorkommen, dann erkennt Google diese Wörter und ordnet den gesamten Artikel in die Erotikschiene ein, auch wenn diese Wörter in einem ganz anderen Zusammenhang erwähnt werden  und den Artikel sogar ein Kind richtig versteht. Für Google (die Maschine) gehört es trotzdem in den Bereich Erotik.

Auf diesen Erotikwebsites sieht man auch AdSense Werbung, aber diese Seiten haben sich speziell mit Erotik bei Google angemeldet (oder eingetragen, was auch immer). Bei uns reagiert er aber entsprechend und schaltet bei gewissen Schlagworten keine Werbung.

Ich finde das zwar auch bescheuert, aber so funktioniert diese Maschine leider... ich muss mich auch zusammenreißen, wenn ich was über Bademode schreibe, damit ich das Wort "sexy" nicht zu oft verwende. Obwohl erotisch ein viel schönerer Ausdruck ist und nichts mit der Schmuddel-Schiene zu tun hat, aber für Google ist es das eben schon. Stirnrunzelnd

Ich versteh zwar auch nicht, warum bei den Online-Ausgaben der Zeitungen, in denen es oft von den Schlagworten "Sex", "Nacktfotos", "Oral"  usw. wimmelt, trotzdem AdSense Wrbung daneben haben. Aber das ist sicher auch so eine Regelung....

 

Ich hoffe, das kam jetzt so rüber, wie es gemeint war. UnentschlossenZwinkernd

you won't fool the children of the revolution
Laden ...
Fehler!