Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Korrektur meines Artikels

 
Wortgestaltung
Beiträge: 6
Nachricht
am 03.07.2015

Hallo,

Ihr habt meinen Artikel "Kann ein Gescheiterter auch ein Gescheiter sein?" zur Korrektur zurückgegeben. Ich nehme meine Frage gleich vorweg: Bin ich bei Euch richtig?

Ich habe die Artikel von Simon und Chefkeem nochmal gelesen. Sehr interessant und informativ. Ich bin auch keineswegs beratungsresistent. Als Online-Autor bin ich Neuling und habe erkannt, dass ich noch viel lernen muss. SEO ist für mich völliges Neuland. Ich bin auch am Erwerb von Fachwissen sehr interessiert. Eure Meinung, mein Artikel müsste optisch verbessert werden, teile ich ebenfalls.

Dennoch: Ich habe meinen Schreibstil, auch kommende Artikel werden einen ähnlichen "Sound" haben. Vielleicht kommen auch mal Reiseberichte, die klingen dann etwas anders. Was ich schreibe, schreibe ich mit einem " gewissen Maß von Selbstvertrauen" (Chefkeem).

"Wortspiele, Metaphern, clevere Witzchen, Werbefloskeln" gehören nicht in die Überschrift, schreibt Chefkeem. Das ist sicher manchmal etwas schade. Aber ich will ja, dass der Artikel gelesen wird, da muss ich mich auf Eure Erfahrung verlassen. Den Titel meines fraglichen Artikels kann ich dann allerdings kaum so stehen lassen. Gerade der fand aber auf Rückfragen sehr viel Anklang.

Ihr habt meinen Artikel gelesen und wisst sicher, worum es mir geht: Ich will meine Gedanken entwickeln und zum Nachdenken anregen. Ich kenne Leute, für die ist das ein "nützlicher Inhalt" (Simon). Eine hohe "Informationsdichte der Texte" (Simon) ist dabei nicht immer garantiert, man muss oft etwas weiter ausholen.

Die Gliederung in meinem Artikel möchte ich so lassen. Die Absätze mit Überschriften enthalten zusammenhängende Gedankengänge, Zwischenüberschriften würden den Artikel entstellen. Die teilweise etwas langen Texte könnte man vielleicht durch Bilder auflockern oder unterteilen. Wie gesagt, den optischen Eindruck bessere ich gern nach. Ansonsten brauche ich für die Gestaltung einen gewissen Spielraum. Die Artikel von Simon und Chefkeem klingen nach eher weniger Spielraum. Dann hat das Ganze allerdings für beide Seiten keinen Zweck.

Was ich hier schreibe, ist sachlich und ohne Unterton gemeint. Ich hoffe, dass ihr das auch so aufnehmt. Ich will lediglich Klarheit. Ihr habt genug Autoren, und für mich gibt es vielleicht besser geeignete Plattformen.

LG Klaus

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 06.07.2015

Hallo Klaus,

am Anfang schaut die Redaktion etwas genauer hin, Korrekturhinweise sind, vor allem wenn es um die Textgestaltung geht, vor allem nützliche Verbesserungstipps. Insg. bietet Dir Pagewizz für eine Autorenplattform extrem viele Freiheiten, ein paar Regeln gibt es natürlich, da liegt es an Dir, ob Du Dich damit arrangieren kannst oder nicht.

Ich fand Deine Artikel lesenswert und interessant. Ich hoffe, Du schreibst hier auch weiterhin.

Viele Grüße,

Angela

Wortgestaltung
Beiträge: 6
Nachricht
am 07.07.2015

Hallo Angela,

danke für Deine Rückmeldung. Schön, dass Du meine Artikel interessant und lesenswert findest.

Ich will nicht "das Kind mit dem Bade ausschütten", aber ich habe auch keine Lust, jeden Artikel
x-mal umzumodeln, bis es nicht mehr meiner ist.

Was mich an meiner "Pagewizz-Tauglichkeit" zweifeln lässt, sind die – allerdings sehr gut geschriebenen – Artikel über das Online-Schreiben auf Pagewizz. Wahrscheinlich lässt sich "Seelenschmerz" wirklich nicht gut verkaufen, aber das ist letztlich Interpretationssache: Impliziert jede Gesellschaftskritik und jedes Hinterfragen allgemeingültiger Maßstäbe gleich Seelenschmerz?

Ich werde den zurückgewiesenen Artikel neu gestalten, danach sehen wir weiter.

Adele_Sansone
Beiträge: 286
Nachricht
am 07.07.2015

Eine kleine Empfehlung am Rande:

Pagewizz ist eher ein Portal für Sachartikel;

Wenn wie ich deine Fragen und Antworten zu deinen Texten (jetzige, zukünftige) richtig interpretiere, dann wärst du besser dran, einen eigenen Blog zu verfassen.

Da kannst du deinen Gedanken in deinen Worten den Lauf lassen.

Schau dir mal so Blogs an,

lg

adele

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 07.07.2015

Adele_Sansone: 07.07.2015 - 07:41

Pagewizz ist eher ein Portal für Sachartikel;

Ich würde Klaus Artikel als Sachartikel bezeichnen, Du nicht?

@Klaus,

Die Artikel übers Online-Schreiben sind als Hilfe und Anleitung für Autoren gedacht, vor allem für jene, die kommerziell schreiben möchten.

Schau Dich einfach um, es gibt hier einige Autoren, die Fachartikel über psychologische, soziale oder medizinische Themen schreiben.

Von Pagewizz-Seite aus gibt es also gar kein Problem, Du musst natürlich selber wissen, ob Dir die Nachbarschaft zu völlig anderen Themen gefällt.

Adele_Sansone
Beiträge: 286
Nachricht
am 07.07.2015

Sorry, den Artikel habe ich nicht gelesen, weil ich den gar nicht gefunden habe.
Kann ein Gescheiter etc...

Aber die Diskussion habe ich verfolgt.

Und da es zum Bloggen ja auch auf pagewizz "sachdienliche" Artikel gibt, wollte ich das als Alternativtipp anmerken.

Wortgestaltung
Beiträge: 6
Nachricht
am 07.07.2015

Hallo,

sehr nett, dass ihr mein Anliegen aufgreift. Die Nachbarschaft zu völlig anderen Themen stört mich natürlich nicht. Ich habe auch schon auf Pagewizz etliche Artikel gelesen, die in meine Richtung gehen, und zwar sehr gute. Nur eben mein Artikel (kann ein Gescheiterter... s.o.) wird so von der Redaktion nicht übernommen. Ich werde ihn optisch aufbessern und es nochmal versuchen. Vielleicht könnt ihr ihn dann ja auch mal lesen und Euch Euer Urteil bilden.

LG Klaus

Laden ...
Fehler!