Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Profitieren beide Seiten von gegenseitigen Verlinkungen ?

 
Blairwitch
Beiträge: 83
Nachricht
am 13.11.2010

Hallo zusammen,

ich habe auf einem anderen Portal mit ner 101 einen kleinen Artikel über Magnesiummangel geschrieben. Die Besucheranzahl dort kann sich sehen lassen. Unter den Suchbegriffen (alle ohne Anführungszeichen) komme ich mindestens auf der 2. Seite:

Magnesiummangel: 2. Seite, 7. Ergebnis

Magnesiummangel Symptome: 2. Seite, 1. Ergebnis

Magnesiummangel Ursache: 1. Seite, 7. Ergebnis

Magnesiummangel Ursachen: 2. Seite, 3. Ergebnis

Magnesiummangel Behandlung: 1. Seite, 8. Ergebnis

Das habe ich erst jetzt nachgeschaut und bin völlig überrascht. Jetzt habe ich überlegt, auch auf Pagewizz einen Artikel darüber zu schreiben und den anderen Artikel verlinken. Auf dem anderen Artikel würde ich zu meinem Pagewizz Artikel verlinken. Jetzt ist die Frage, ob Google das merkt, dass hier offensichtlich nicht wirklich freiwillig verlinkt wurde, sondern eine Art Absprache zustande kam? Oder profitieren von dieser Verlinkung beide Seiten?

LG Benny

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 13.11.2010

Hey hey :)

101? Oh, ein Verräter Lachend 100% nur Spaß!

Viele gute Online-Autoren (z.B. Rabe) nutzen diese völlig legitime Strategie. Würde ich auf jeden Fall empfehlen. Davon profitieren eigentlich alle: Die Autoren, die Websites und auch Google (solange es sich nicht um Duplicate Content handelt). Relevante Themen werden dadurch zueinander geführt - Das gefällt auch Googie :) Keinerlei Bedenken wegen dem "Kartellamt".

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 13.11.2010

Hallo Benny,

Wie Simon schon geschrieben hat: Alles kein Problem, aber vor allem - nur um es nochmals zu betonen - darauf achten, dass es sich nicht um doppelten Inhalt handelt. Google erkennt doppelten Inhalt und straft dann die Seiten ab.

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Blairwitch
Beiträge: 83
Nachricht
am 13.11.2010

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Nein, doppelten Content werde ich nicht verfassen. Schreibe den Artikel von Grund auf neu.

zum Thema 101: mir gefällt Pagewizz natürlich besser :P

Nein, ehrlich. Vom Design, ist von den Einnahmen wesentlich transparenter,  von der Community, das Baukastenprinzip und vieles mehr.

101 hat aber auch seine Vorteile (PR, Stichwort Banner, usw.) und so ergänzen sich in meinen Augen beide Seiten ganz gut :)

MfG Benny

write-x
Beiträge: 99
Nachricht
am 13.11.2010

Kann ich nur bestätigen. Mir gefällt einerseits das Beachten der Textqualität seitens der Prüfung durch die Redakteure auf der "anderen Seite". Und hier auf Pagewizz gefällt mir, dass ich Artikel schreiben kann, die ich schon immer schreiben wollte, aber schon "vergeben" waren, und außerdem finde ich es hier gut, dass man etwas "freier" schreiben kann und viele Medien integrieren kann. Super Konzept das mit dem Pagewizz ;)

Gruß

write-x

Ich bin überzeugt davon, dass der Mensch von Anbeginn des Seins bereits alles weiß - er kann es nur nicht erfassen und muss es erst wieder erkennen. write-x
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 13.11.2010

Hallo Ihr zwei!

Dann viel Spaß auf beiden Portalen und nur weiter so! Ich finde es einfach unheimlich spannend, die neuesten Artikel zu lesen. Schade dass die Zeit nicht für alles reicht...

Viele Grüße,

Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Scully_van_Funkel
WizzAngel
Beiträge: 468
Nachricht
am 13.11.2010

Vorsicht: Schleimspur :)))

Ich muss den beiden vollends zustimmen.

Obwohl es beim 101er  sehr nette, hilfsbereite  Autoren-Kollegen gibt gefällt es mir bei pagewizz besser.

Das Konzept ist transparenter. Die Chefs (ohne i) kooperativer und melden sich nicht erst nach nem Monat der gar nicht zuück, wenn mal eine Frage auftaucht. Kein Exklusivrecht und die 250er Wortgrenze ist optimal für meine Art zu schreiben.

Und der Chief (man beachte mit i) ist sowieso ein Schatz.  Insgesamt ist  der Wohlfühlfaktor  um einiges besser.

Wer immer nur macht was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 13.11.2010

Ich hab so lange mit diesem Post gebraucht, dass sich hier in der Zwischenzeit eine liebenswerte Gruppenumarmung abspielte, welcher ich mich natuerlich gerne anschliessen moechte. :)

Hier aber mein Beitrag zu Benny's Topic:

Was auch immer wir auf dem Internet anstellen sollte von dieser obersten Grundfrage gesteuert sein:

"Hilft es dem Leser?"

Dann freut sich auch Google darueber.

Das gilt fuer's Artikel schreiben genau so wie fuer die eingesetzte Werbung und die verschiedenen SEO Strategien, wie z. B. das Verlinken von relevanten Seiten.

"Relevanz" ist hier der alles-umfassende Bezugspunkt!

Wenn ein sogenannter Outbound-Link dem Leser mehr relevante Information anbietet, wird das von Google als nuetzlich und wertvoll betrachtet. Zur "Belohnung" gibt's dafuer "Link-Juice", d. h. die verlinkte Seite wird durch diesen "Inbound-Link" ein kleines bisschen aufgewertet. 

Inbound-Links von relevanten Seiten mit hohem PR sind besonders wertvoll. Sie geben den Googlebots den Eindruck, dass es sich hier - bei der verlinkten Seite - um einen Artikel mit gutem Content (Authority) handelt, der bei entsprechenden Anfragen in bevorzugter Weise angeboten werden sollte.

Beim Verlinken von eigenen relevanten Seiten ist es sehr wichtig, dass man das Keyword des anderen Artikels als "Anchor Link" verwendet. Wenn wir also von unserem Artikel ueber "Oldtimer Autos" auf unseren mehr detaillierten Bericht ueber "Mercedes Oldtimers" verlinken wollen, schreiben wir z. B. "Fuer mehr Information besuchen Sie bitte meine "Mercedes Oldtimers" Seite!". Wobei die beiden fett-gedruckten Worte den Link darstellen und somit als Anchor-Link bezeichnet werden.

Benny - du koenntest nun auch mehrere PW Artikel mit eingehender Information ueber die einzelnen "Long-Tails" deines Haupt Keywords "Magnesium Mangel" abfassen, wie z. B. "M. M. Ursachen", "M. M. Symptome" und "M. M. Behandlung". Jeder Artikel sollte natuerlich auf den entsprechenden "Long-Tail" optimisiert sein. Alle Artikel werden dann miteinander verlinkt und enthalten auch einen Link zu deiner 101 Seite. Das wuerde der 101 Seite einen tollen Boost geben!

LG Achim

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Blairwitch
Beiträge: 83
Nachricht
am 14.11.2010

Hallo Achim.

danke für den Klasse Tipp. So werde ich es machen. Kann ich dann auch einen Link zu allen drei Pagewizz Seiten vom anderen Artikel aus setzen?

MfG Benny

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 14.11.2010

Hi Benny - Links sind - von SEO aus gesehen - nur dann wirklich wertvoll, wenn sie relevantes Material miteinander verbinden.

Man kann aber z. B. von einer Rezept Seite auf einen Reise Artikel hinweisen, wenn man dem Besucher seine "anderen" oder "neuen Seiten" vorfuehren will.

Wie gesagt, immer das Besuchererlebnis im Auge behalten.

Was fuer den Leser gut ist, gefaellt auch den Googlebots. (So sagt man bei Google) 

Best always,

Achim

Edit: Ich sehe gerade, dass du "vom anderen Artikel" gesprochen hast und damit wahrscheinlich einen Magnesium Artikel meinst. So, ja - alle relevanten Seiten koennen und sollten verlinkt werden. Das staerkt deine "Autoritaet" fuer die entsprechenden Keywords.

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Laden ...
Fehler!