Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Geld verdienen mit Pagewizz  

Erfahrungen mit Zazzle

 
Sundra
Beiträge: 89
Nachricht
am 16.01.2012

Ich habe den Zazzle-Baustein entdeckt und mich darüber hergemacht, gestern/heute gleich einen Shop angelegt und ein paar Dinge gestaltet: T-Shirts, Taschen, Tassen und Poster. In ein paar Artikel von mir habe ich schon etwas eingestreut.

Wer von euch ist noch bei Zazzle, damit wir uns gegenseitig unterstützen können? Und wie sind eure Erfahrungen damit? Wenn man ein wenig stöbert, gibt es wunderschöne Sachen für unsere Artikel.

Und hier ist der Link zu meinem Shop "Kunstspuren".

 LG Sundra

PS Der Link funktioniert nicht bei Pagewizz - vielleicht wegen der Verlinkung??

 

Besuchen Sie bitte meinen traumhaft schönen Artikel Traumsymbole und Traumdeutungen
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 16.01.2012

Hallo,

das mit dem Link sieht so aus, als wäre es ein Problem bei Zazzle. Vielleicht geht`s später. Lächelnd 

 

P.S.: Ich habe noch keine Erfahrungen mit Zazzle, sollte ich eigentlich mal ausprobieren. Zwinkernd

you won't fool the children of the revolution
Sundra
Beiträge: 89
Nachricht
am 16.01.2012

O je, jetzt komme ich nicht mehr an meinen Shop. Es kommt nur immer "Fehlermeldung". Es ist genau in dem Moment passiert, wo ich den Link setzte. Bei Facebook und google+ hat die Eingabe des Links gerade noch geklappt.

Bin gespannt, wer noch einen Shop dort hat.

Danke Sonja, LG

Besuchen Sie bitte meinen traumhaft schönen Artikel Traumsymbole und Traumdeutungen
Sundra
Beiträge: 89
Nachricht
am 16.01.2012

Eigentlich gehe ich davon aus, dass hier bei Pagewizz alle Bausteine bekannt und erprobt sind, Zazzle ebenso wie Amazon. Das scheint mir nicht der Fall zu sein. Ich mache mich gerade schlau im Internet.

Trotz der Endung zazzl.de steckt ein US-Konzern dahinter. Ein Impressum wie bei uns soll es nicht auf de Webseite geben, die Lieferzeit beträgt manchmal über 4 Wochen und die einstellenden Gestalter warten auf ihr Geld oder müssen es einklagen. Viele berichten über Stornierungen ihrer Aufträge von Zazzle - ohne Angaben von Gründen und ohne Reaktion. Es gibt aber auch ein paar positive Erfahrungen. Die Lieferzeit soll allerdings immer so um 3 Wochen sein (keine 7-12 Tage wie angegeben). Die Versandkosten sind gesalzen, und die Teile jeder Kategorie werden einzeln verpackt und berechnet.

Seit 2009 ist Zazzle.de als erstes Mass Customizations Kaufhaus auf dem Markt und sollte eigentlich als kreatives Online-Kaufhaus in die Fußstapfen von Amazon treten. Es gibt allerdings bis heute keine richtige Anleitung für das Gestalten oder Verwalten der Artikel. Manche Funktionen klappen nicht. Vieleicht ist daher jetzt Funkstille bis heute Nacht um drei Uhr.

Da habe ich wohl 2 Tage in das falsche Medium investiert. Warum entdecke ich auf den Pagewizz- Artikeln, die ich schon gelesen habe, so gar keine Zazzle-Artikel in der Werbung? Ist euch bekannt, dass es kein deutsches Unternehmen ist?

Das war meine Litanei zu ZAZZLE.DE Jetzt seid ihr dran.

LG, sundra

Besuchen Sie bitte meinen traumhaft schönen Artikel Traumsymbole und Traumdeutungen
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 16.01.2012

Interessant, danke für die Infos Lächelnd - das erinnert mich an "mygall.net" - da warten die Leute auch ewig auf ihr Geld.

Dass es ein amerikanisches Unternehmen ist, das ist bekannt. AllPosters läuft auch über die USA. Dort habe ich zwar viele Klicks, aber noch keinen einzigen Verkauf - schon komisch, bei über 1000 Klicks....

Das sollen sich die Chefs mal anschauen.

LG

you won't fool the children of the revolution
Sundra
Beiträge: 89
Nachricht
am 16.01.2012

My gall, die Betreiber und Kunden/ Künstler traf ich ja auch in jedem Netzwerk. Als ich es mir angeschaut habe, fand ich es sehr undurchsichtig, und die Künstler werden wirklich für nen Apeel und Ei abgespeist/ ausgebeutet! Nein danke.Trotzdem stellen viele ihre Bilder dort ein.

Hier ist allerdings ein sehr informativer Artikel von Elbtunnelblick über die guten Möglichkeiten bei Zazzle: eine neue Einschätzung zum Potenzial des Marktplatzes Zazzle.  Man sollte sich weniger auf die T-Shirts und mehr auf die Karten und das Bürodesign spezialisieren. Hier gibt es Nischen....

Gut zu lesen.

Und dann war ich mal clever und habe oben in der "Suche" mal "Zazzle" eingegeben. Und bin fündig geworden. Die Kreative Schreibfee hat dort einen Shop und bestimmt schon Erfahrungen damit... Ich bleibe am Ball, werde schon was für meine Bilder finden.

LG

Besuchen Sie bitte meinen traumhaft schönen Artikel Traumsymbole und Traumdeutungen
renzmarketing
Beiträge: 72
Nachricht
am 17.01.2012

Liebe Sundra,

habe Deinen Zazzle Shop gesehen, gefällt mir gut.

Aber nach Deinen Recherchen und Erfahrungen, die ja nicht so toll sind, wäre es sicher super, wenn Du das in einen Artikel bringen könntest ("Meine Erfahrungen mit...").

Ja ich weiß, das ist nicht so ganz Dein Themenbereich, aber bevor andere auch noch in die falsche Richtung gehen?

Überlege es Dir.

Liebe Grüße

Martin

Wer braucht schon Marketingberater? Das bisschen Werbung mache ich alleine.
profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 17.01.2012

Hallo,

bislang habe ich in Zazzle keine Arbeit investiert, obwohl ich dort angemeldet bin.

Ich glaube nicht, dass man damit Geld verdienen kann, wenn man nur Produkte der anderen als Affiliate anbietet. Hier muss man wahrscheinlich wirklich Zeit und eigene Ideen (und Bilder, Fotos etc.) investieren. Dann ist das sicher eine gute Idee. Ich kenne ein paar leute, die damit auf US-Seiten Geld verdienen - diese heben sich aber alle durch eigene Designs und eigene Fotos ab.

Als Affiliate habe ich mir noch nicht die Mühe gemacht, tiefer rein zu sehen. Mich hat schon gestört, dass die ein bis zwei Wochen Lieferzeit angeben. Meiner Erfahrung nach ist der deutsche Onlineshopper sauer, wenn er länger als 4 Tage warten muss - und Ausreden wie Feiertage oder Weihnachten zählen da auch nicht.

Mit Art.com und Allposters ist es im Prinzip das gleiche - gute Angebote, aber schwer zu verkaufen. Das fängt schon mit dem aus Europa träge zu bedienenden Shop an. Warum der aus DE so träge ist, ist mir aber auch schleierhaft, denn an der Transatlantikverbindung alleine kann es nicht liegen. Ein guter Freund von mir hostet alles in Canada und hat null Trägheit trotz  vierstelliger Besucherzahlen täglich.

 Was mich an den Zazzle-Shops auch stört, ist dass man kein korrektes Impressum onhe weiteres unterbringen kann. Das kann auf Dauer zu einem teuren Problem werden.

 

@Sundra, vielleicht lohnt es sich für dich, einen englischsprachigen Shop mit deinen Bildern zu gestalten. Wenn du da ein Sprachproblem haben solltest, sprich doch mal Achim (chefkeem) an, ob er nicht jemanden kennt, der das mit dir gemeinsam machen kann.

 

LG

Peter  

Sundra
Beiträge: 89
Nachricht
am 17.01.2012

@Martin,

mit dem Erfahrungsbericht zu Zazzle will ich noch warten. Schließlich bin ich dort erst seit 2 Tagen aktiv. Ich habe den Support schriftlich um Anleitung /Hilfe gebeten und warte ab, was kommt. Gerne würde ich etwas von den Erfahrungen anderer Pagewizz-Autoren lesen, habe auf den entsprechenden Artikeln im Kommentar darum gebeten.

@Peter

Ja, es ist sehr viel Arbeit mit den Shops - genau wie FineArtPrint, wo ich mit einem "eigenen" Shop angeschlossen bin - mit wenig bis gar keinen Verkaufschancen, dazu noch kaum nachprüfbar, was da läuft. Wo alles immer schneller geht, sind solche Lieferzeiten (von Zazzle) für einen Internetshop eine Zumutung.

Danke für die Idee mit dem englischsprachigen Shop. Ich habe da nicht nur ein sprachliches sondern vor allem auch ein technisches Problem mit der Einrichtung von Seiten. Daher bin ich auch über zwei googlesites und ein paar Blogs nicht hinaus gewachsen. Zwinkernd

Außerdem habe ich mich in den letzten vier Jahren mit sozialer Netzwerkarbeit zu sehr verzettelt. Die Einnahmen und Aufträge aus dieser intensiven Gruppenarbeit (My Space, Xing, LinkedIn, Facebook und Twitter) stehen in keinem Verhältnis zur geleisteten Energie.  Aber ich hab's getestet - und kann es gerne wieder loslassen - auch wenn dafür jetzt weniger Klicks auf meine Artikel kommen.

Jetzt brennt erst mal der Traumartikel unter den Nägeln, motiviert mich und schenkt mir die Freude des Neuanfangs mit den vielen noch ungenutzten Möglichkeiten, die jeder neue Artikel mit sich bringt.

LG, Sundra

 

Besuchen Sie bitte meinen traumhaft schönen Artikel Traumsymbole und Traumdeutungen
KreativeSchreibfee
Beiträge: 487
Nachricht
am 18.01.2012

Liebe Sundra,

ich habe meinen ersten Verkauf im vergangenen Jahr gehabt. Ich kann nur sagen, die Lieferzeit war wesentlich länger als 4 Wochen ich musste auch "nachfragen", wo der Artikel bleibt, doch irgendwann kam die Ware. Naja gut, Lieferverzögerungen gibt es hin und wieder.

Davon einmal abgesehen, denke ich, dass die Chance sehr gering ist, tatsächlich etwas über Zazzle zu verkaufen, außer, es ist für den Eigengebrauch bestimmt. Ich habe Spaß daran gehabt, Shirts, Schuhe, Maus-Pads, Schürzen und dergleichen mehr bei Zazzle zu erstellen. Doch, wie du schon erkannt hast, ist der Aufwand recht groß und im Endeffekt lohnt sich dies nicht wirklich. Aber vielleicht mache ich auch etwas falsch. Ohne deinen Kommentar hier, wäre mir echt nicht aufgefallen, das meine Schuhe plötzlich kein Motiv mehr haben. Ich frage mich immer noch, weshalb dem so ist. Merkwürdig ist auch, dass alle Schuhe, die ich designt habe, plötzlich nicht mehr in meinem Shop auftauchen.

LG Kerstin

Laden ...
Fehler!