Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Geld verdienen mit Pagewizz  

Frage an die Redaktion wegen google-adsense

 
musicfun
Beiträge: 12
Nachricht
am 17.08.2011

Können Sie mir bitte eine Info geben. ich wurde ohne jegliche konkrete Begründung bei google-adsense rausgeschmissen und mein adsense Konto wurde inaktiv gesetzt. Trotzdem laufen auf meinen Beiträgen die adsense-Werbungen weiter. Das heißt, wenn die Werbungen für pagewizz laufen warum wurde dann mein Konto gesperrt? Die Seiten sind doch ganz die selben, also müßte doch auch pagewizz selbst bei google-adsense Probleme haben oder?  Ich lass mich da ganz sicher nicht so einfach ohne Begründung rausschmeißen - das ist ja so wie im Mittelalter - Verurteilung ohne Verhandlung und ohne Anklage. Würde da gerne die Stellungnahme der pagewizz-Redaktion dazu haben - danke!

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 17.08.2011

Hallo musicfan,

die Ursache könnte ein Klickbetrug sein, d.h. auf irgendeine Deiner Anzeigen wurde zu oft geklickt. Und das muss nicht auf Pagewizz passiert sein, solange Anzeigen auch woanders geschaltet werden. Das Sperren des Accounts hat also nicht unbedingt mit Pagewizz oder den Artikeln zu tun.

 Man kann versuchen, Google anzuschreiben, erhält in der Regel aber keine Informationen. Ist leider wie im Mittelalter... Evtl. noch auf eine Anfrage auf der Google Support Seite stellen.

Viele Grüße,

Hans

 

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 17.08.2011

Google kann sich (leider) fast alles erlauben, dagegen kommt man nicht an. Allein schon, dass man wegen des Verdachts auf Klickbetrug gesperrt werden kann, ist eine Sauerei.

Klar werden die Anzeigen weiterhin auf deinen Seiten platziert  - google verdient ja noch daran, nur du bekommst keinen Anteil mehr. Mich ärgert es auch, dass man mit den Mitarbeitern von Google nicht kommunizieren kann, das ist alles sehr undurchsichtig und einseitig. Aber was soll man machen, solange es keine vernünftigen Alternativen gibt...

you won't fool the children of the revolution
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 17.08.2011

Und was echt der Oberhammer ist: Bei Anfragen zu Ad-Sense herrscht Totenstille, während man bei Ad-Words sogar seitens Google angeschrieben wird und einen persönlichen Berater erhält!!!

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 17.08.2011

Ist nicht wahr - da arbeiten echte Menschen???    (Logisch: Bei AdWords zahlt man ja was an Google, bei AdSense müssen sie ein paar Cent abgeben....)

you won't fool the children of the revolution
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 17.08.2011

Genau so isses... und hinterlässt bei mir einen fahlen Beigeschmack!

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
WORTKIND
Beiträge: 264
Nachricht
am 17.08.2011

Ja, das mit dem Berater stimmt. Die haben mich mehrmals angeschrieben, angerufen, meine Anzeigen analysiert und mich persönlich beraten, als ich noch AdWords-Anzeigen geschaltet habe. 

 

 

 

Ursula Martens ° Texterin und Textercoach ° 1. Preis "Beste Online-Pressemitteilung 2013" + Gewinnerin Texterpreis 2011 des BPWD ° WORTKIND® ° ursula.martens@wortkind.de ° 08161-862767 °
Laden ...
Fehler!