Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Geld verdienen mit Pagewizz  

Keywords - das A & O für ALLE Online-Autoren!

 
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 31.10.2010

Als leidenschaftlicher Schreiberling möchte man gerne einfach loslegen, ohne sich viel um die "Geek" Aspekte wie SEO usw. zu kümmern. SEO = Search Engine Optimisation (Suchmaschinen Optimierung).

Aber ist es nicht schade um all die Mühe, Zeit und Kreativität, wenn letztenendes kein Mensch unsere Artikel liest, weil sie nirgendwo auf Google, Bing, Yahoo usw. gefunden werden können?

Suchmaschinen *finden* unsere Artikel, indem sie die vom Internetbenutzer eingegebenen Suchbegriffe mit den entsprechenden Stichworten (Keywords) aller veröffentlichten Artikel vergleichen.

Wenn also ein Freund von "schönen Liebesgedichten" auf dem Internet danch sucht, bieten ihm die Suchmaschinen alle Artikel an, die den Ausdruck "schöne Liebesgedichte" in Titel, Beschreibung und Text enthalten.

Es ist nicht genug, einfach nur ein Liebesgedicht zu schreiben, ohne die Suchmaschinen ausdrücklich darauf hinzuweisen, daß es sich bei unserem Artikel auch wirklich um ein Liebesgedicht handelt.

Suchmaschinen sind Robots, die den Gehalt eines Artikels nur auf Grund der gegebenen Worte beurteilen können. Sie sind nicht dazu fähig, Metaphoren und Wortspiele korrekt zu interpretieren.

Zum Beispiel...

"Das Sehnen macht mich weich in den Knien" (Die Suchmaschinen betrachten das als eine orthopädische Informationsseite)

"Ein schönes Liebesgedicht: Das Sehnen..." (Aha, denken die Searchrobots - das muß ein Liebesgedicht sein!)

Fazit

Bevor man zu schreiben beginnt, sollte man sich überlegen, welche ein-, zwei-, oder dreiwörtige Phrase den Gehalt unseres Artikels am besten ausdrückt. Dieses Wort oder diese Phrase (Keyword Phrase) muß dann im Titel, in der Beschreibung und im Text mehrmals vorkommen.

Was sind eure Fragen zu diesem Thema?

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Blairwitch
Beiträge: 83
Nachricht
am 03.11.2010

Hallo Chefkeem,

 

Ich habe da eine Frage zur Dichte der Keywords. Mal ließt man von 3-5 %, mal von 8 % aber nirgends wurde erwähnt, ob damit ALLE keywords und synonyme gemeint sind oder nur die 1,2 Hauptkeywords?

 

Ich meine, bei einem Artikel zu Magnesiummangel ist nicht nur dieses Keyword wichtig, sondern auch Magnesium, Ursachen, Symptome, Magnesiumtabletten usw.

 

Eventuell auch Ernährung, Lebensmittel usw.

 

Was ist denn alles in den Prozentangaben mit inbegriffen?

 

MfG Benny

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 03.11.2010

Hallo Benny,

wenn "Magnesiummangel" dein Haupt-Keyword ist, bezieht sich dieser empfohlene Prozentsatz darauf. Die Grundregel ist immer: Auf einen natuerliche Schreibfluss achten und den Artikel nicht mit uebermaessigem Gebrauch des Keywords verunstalten. Wenn das Keyword im Titel steht und dann noch alle ca. 120 Worte mal vorkommt, ist das genug.

Natuerlich kannst du (und solltest du) zusaetzlich passende (relevante) Begriffe im Arikel haben. Magnesiumtabletten ist was ganz anderes als Magnesiummangel. Das verstehen die Searchrobots auch.

Ein fuer "Magnesiummangel" gut optimierter 350-Worte-Artikel koennte z. B. folgendermassen mit Keywords versehen werden:

"Magnesiummangel": im URL, Seitentitel, Beschreibung, Text Baustein Titel und 3x im Text

"Magnesium": 1-2x im Text

"Magnesiumtabletten": 1x im Text

"Magnesiumueberschuss": 1x im Text

"Magnesiumhaushalt": 1x im Text

dann vielleicht noch ein paar Synonyme oder lateinische Namen...

Das duerfte genuegen, um den Suchmaschinen zu sagen, dass es sich hier generell um das Thema Magnesium handelt, jedoch ganz speziell um Magnesiummangel.

VG Achim

P.S.: Falls es noch weitere Fragen dazu gibt, bitte einfach wieder schreiben.  :)

 

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 03.11.2010

Morgen Benny,

zur Keyword-Dichte auch von mir paar Worte: Es ist wichtig, dass man sich damit beschäftigt und v.a. im Vorfeld recherchiert, welches die idealen Begriffe für einen Text bzw. die Überschriften sind, aber dabei nochmal den Hinweis, den Achim oben erwähnt: Man sollte das nicht übertreiben! Zum einen ist Google inzwischen erschreckend intelligent und erkennt "Spam-Texte" recht gut und v.a. soll ein Text dem Leser Spaß machen, dann verbreitet sich ein guter Inhalt wie von Zauberhand :) Mit Spam-Texten beziehe ich mich auf extreme Werbesprache, in denen in jedem zweiten Satz das entsprechende Keyword genannt wird :-P

GLG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
write-x
Beiträge: 99
Nachricht
am 03.11.2010

@Blairwitch

 

Diese 3 bis 5%ige Keyworddichte ist wenn, dann nur bei SEO-Texten für Landingpages relevant. Ich denke einem Artikel auf Onlineportalen tut das nicht sehr gut. Denn das würde bedeuten, dass ein Keyword in etwa jedem zweiten Satz bei hundert Worten stehen würde - und das kommt bei Lesern denke ich nicht so gut an.

Ich selbst versuche auch viele Keywords miteinzubringen, zähle aber nicht mit, sondern verlasse mich da auf mein Gefühl - ebenso versuche ich Synonyme für ein Keyword zu finden, was ebenso gut für die Robots der Suchmaschinen ist.

Auch habe ich mal gehört, wie Simon schon sagte, dass Google vermehr darauf achtet, wo gespammt wird. - Angeblich soll die genannte Keyworddichte von 5% gar nicht mehr so gut sein, sprich, sie ist zu hoch. Dann die Keywords wohl doch eher mit 3% streuen.

 

Gruß

write-x

Ich bin überzeugt davon, dass der Mensch von Anbeginn des Seins bereits alles weiß - er kann es nur nicht erfassen und muss es erst wieder erkennen. write-x
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 03.11.2010
Ja, so sehe ich das auch: Keywords ordentlich recherchieren, dann aber mit Gefühl schreiben: Ein guter Text mit der richtigen Keyword-Dichte entsteht i.d.R. ganz von selbst. Lediglich in der Überschrift/en muss man darauf achten, dass das wichtige Keyword auch auftaucht, aber das versteht sich aus Logik von selbst :)
Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 18.01.2011
@Oliver - das kommt darauf an, ob die Anfragen fuer "Broad Match", "Phrase Match", oder "Exact Phrase Match" sind. Da gibt es auf dem Google Adwords Tool eine Einstellungsmoeglichkeit, in einer Box auf der linken Seite.
Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 18.01.2011

@Oliver - sagen wir, du willst "Forellen angeln" recherchieren...

Broad Match zeigt jene Sucherzahl, die diese 2 Worte irgendwie in ihrer Suchanfrage verwendet. Das koennte genau diese Phrase sein, aber auch weniger relevante Suchen, wie z.B. "Kann man beim Hochsee Angeln auch Forellen fangen?"

Phrase Match zeigt jene Sucherzahl, die diese 2 Worte zusammengestellt verwenden, wie z.B.: "Macht Forellen angeln Spass?" oder "Wie man beim Angeln Forellen faengt"

Exact Match gibt dir die Anzahl der Sucher, die genau diese 2 Worte (in dieser Reihenfolge) und sonst gar nichts eingeben.

Wenn du also auf "Forellen angeln" optimieren willst, ist die Exact Match Zahl zunaechst am wichtigsten fuer deine Recherche. Das ist deine Zielgruppe.

Bei der Konkurrenz kommt es auch auf die Staerke der ersten 10 Webseiten an. Es ist wurscht, ob es da 20 oder 200,000 Konkurrenten gibt, da du ja nur die ersten 10 uebertreffen musst.

Generell gesehen...ja - mit wenigen existierenden Suchresultaten haben wir durch die Power der PW Domain eine bessere Chance fuer gute Platzierungen. Aber wenn die ersten 10 Seiten alle guten Pagerank haben, und viele Seiten im Google Index auflisten, und bezahlte Yahoo Listings haben, usw. usw...sollte man die Finger davon lassen.

Ohne die richtigen Tools ist das alles ein bisschen schwer zu recherchieren. Gute und kostenlose Toolbars gibt es jedoch bei SEOQuake.com, Alexa.com und SEOBook.com

Simon sagte in einem anderen Post, dass er sich immer die ersten 3 Suchresultate ansieht. Und wenn diese schwach sind, schreibt er seinen Artikel. Aber dazu brauchst du halt entweder eine Toolbar, oder du gibst die Konkurrenz-URLs einzeln bei den betreffenden Konkurrenzeinschaetzungs-Webseiten zur Bewertung ein.

LG Achim

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 18.01.2011

 

OliverLippert: 18. Jan 2011, 18:33:

So:

Weit: wie oben genannt
Exakt: 3600 (global) 2900 (lokal)
Wortgruppe: 5400 (global) 4400 (lokal) 

 

Das sind gute Zahlen. Jetzt kommts auf die Staerke des Wettbewerbs an.

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 18.01.2011
Na dann schreib mal deinen Artikel und sag mir Bescheid, falls ich die Veroeffentlichung uebersehen sollte.
Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 18.01.2011
Ich schau's mir nach der Veroeffentlichung an, Oliver. Ueber's Keyword bist du dir ja sicher, und etwaige andere Verbesserungen koennen ja dann immer noch vorgenommen werden.
Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 19.01.2011
Gefaellt mir, Oliver. Ist auch ein gutes Thema zum gelegentlichen Auffrischen.
Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Alma
Beiträge: 231
Nachricht
am 10.10.2011

ist die Anmeldung bei Google AdWords ratsam?

Alma

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 10.10.2011

Da kann man viel Geld verlieren, wenn man sich nicht genau damit auskennt. Ich mach's nicht. 

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Alma
Beiträge: 231
Nachricht
am 11.10.2011

ich danke für jeden Tipp und Hilfe. Mit den ganzen Fallen im Internet ist es sehr schwer alles zu durchschauen.

Alma

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 11.10.2011

Hallo alma,

 

bist Du sicher, dass Du Adwords meintest und nicht Adsense? Nur mal so, ich will niemanden bevormunden, aber ich habe gesehen, dass Du noch ganz neu bist und da schien es mir unwahrscheinlich, dass Du nach Adwords für Pagewizz-Seiten  fragst.

Leseratte
Beiträge: 626
Nachricht
am 21.02.2012

 

chefkeem: 10. Oct 2011, 23:18

Da kann man viel Geld verlieren, wenn man sich nicht genau damit auskennt. Ich mach's nicht. 


Wieso kann man durch die Anmeldung bei google Adwords (zur Anzeige von mehr Suchresultaten) Geld verlieren? Ich gebe doch damit wohl keine Kampagne in Auftrag.

Oder bezog sich die Anwort auf etwas anderes?

LG Lesratte

 

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 21.02.2012

Leseratte...damit meinte ich nur bezahlte AdWords-Kampagnen.  Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Laden ...
Fehler!