Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Ideen und Vorschläge für Pagewizz  

Kommentarfunktion

 
dieterh
Beiträge: 105
Nachricht
am 19.12.2014

Können eigentlich jetzt nur noch Insider Kommentare abgeben? Wie ich sehe, muß man sich für Kommentare anmelden.

LG dieterh

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 19.12.2014

Ja, so ist es. Kommentare sind nach außen hin auch nicht mehr sichtbar. Damit geben wir Spammern keinen Anreiz die Kommentare für Link-Spam zu nutzen.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
dieterh
Beiträge: 105
Nachricht
am 19.12.2014

o.k. Einverstanden

KreativeSchreibfee
Beiträge: 486
Nachricht
am 19.12.2014

Was die Link-Spammer anbelangt, sehe ich es ja ein, das ein Einloggen erforderlich ist. Allerdings wäre schön, wenn die Kommentare wieder für alle Leser sichtbar wären, da jeder Artikel nicht nur vom Inhalt lebt sondern auch von Lesern, die ihn kommentieren. Meine ich ...

Verstehe ich es richtig, dass sich nunmehr nur noch PW-Autoren, die sich einloggen, einen Kommentar abgeben können? Jede andere Person, die ihre Meinung hinterlassen möchte, müsste sich demnach bei PW anmelden, oder wie sieht das aus?

LG Kerstin

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 19.12.2014

So ist es, Kerstin. Nur wer angemeldet ist kann Kommentare lesen und schreiben. Anders ziehen wir nur die Spammer an und werden zur Linkschleuder.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Donnaya
Beiträge: 168
Nachricht
am 20.12.2014

Kann man denn nicht trotzdem die vorhandenen Kommentare für alle sichtbar machen und nur die Kommentarfunktion erst nach der Registrierung ermöglichen?

Okay, wer unbedingt spammen will, wird sich nicht zwangsläufig von einer vorherigen Registireirung davon abhalten lassen, kann allerdings durch Löschung schneller gestoppt werden.

Aber was ist mit all den anderen Usern, die einfach nur lesen möchten? Vermitteln nicht sichtbare Kommentare nicht eher den Eindruck, dass PW-Artikel außerhalb von PW keinerlei Beachtung finden?

Ich glaube nicht, dass ich mich hier jemals angemeldet hätte, wenn damals die Kommentare nur für registrierte User sichtbar gewesen wären.

Ich torkel durch ein Feuerwerk aus menschlicher Unmenschlichkeit (aus "Nur ein Narr" von Goethes Erben)
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 20.12.2014

Wenn ich bedenke, wie viele Spam Kommentare mit Links zu irgendwelchen Seiten ich pro Monat lösche, verstehe ich das. Der Link ist dabei meistens hinter dem Namen versteckt. Das wird auch vielleicht nicht jeder Autor so bemerken und auch nicht löschen.

Schade ist es aber trotzdem, denn es gibt auch immer wieder sehr hilfreiche und nette echte Kommentare von Lesern. Außerdem ist es doch auch gut, wenn auf älteren Seiten immer mal wieder was passiert, oder nicht?

Könnte man es nicht so einrichten, dass in Kommentaren keine Links zu externen Webseiten gesetzt werden können?

LG,

Angela

Leseratte
Beiträge: 626
Nachricht
am 21.12.2014

ultimapalabra: 20.12.2014 - 23:24

Wenn ich bedenke, wie viele Spam Kommentare mit Links zu irgendwelchen Seiten ich pro Monat lösche, verstehe ich das. Der Link ist dabei meistens hinter dem Namen versteckt. Das wird auch vielleicht nicht jeder Autor so bemerken und auch nicht löschen.

Schade ist es aber trotzdem, denn es gibt auch immer wieder sehr hilfreiche und nette echte Kommentare von Lesern. Außerdem ist es doch auch gut, wenn auf älteren Seiten immer mal wieder was passiert, oder nicht?

Könnte man es nicht so einrichten, dass in Kommentaren keine Links zu externen Webseiten gesetzt werden können?

LG,

Angela

 Den Vorschlag finde ich auch super.

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 21.12.2014

@Leseratte: Die Frage ist sicher nur, ob das technisch umsetzbar wäre....

KreativeSchreibfee
Beiträge: 486
Nachricht
am 21.12.2014

Ich schließe mich der Meinung von Heike (Donnaya) an und empfinde es ebenso, wie Angela (Ultimapalabra) schreibt, sehr schade, dass die Kommentarfunktion so eingeschränkt wurde. Denn schließlich, so wie ich bereits mitteilte, leben Artikel nicht nur vom Inhalt, sondern auch von den Lesern, die sie kommentieren.
Deswegen würde ich es sehr begrüßen, wenn die Kommentare wieder für alle User sichtbar wären und jeder Leser seine Meinung posten kann – ohne Links zu externen Websites hinterlassen zu können. So wie Angela es vorschlägt.
Es sieht zu sehr nach "Elite" aus, wenn nur noch eingeloggte Autoren bei PW Kommentare lesen und kommentieren können. Pagewizz sollte bleiben, was es einmal war: Ein Portal für ALLE (Autoren als auch Leser) und keine 0815-Internetseite für "Schreiberlinge", die zwar viel Wissenswertes mitteilen, jedoch am Ende die Früchte ihrer Arbeit nicht ernten können …

LG Kerstin

Nordlicht
Beiträge: 35
Nachricht
am 21.12.2014

Wie wäre es mit einer Funktion, dass der Autor selbst Kommentare nach Sichtung freischalten kann und die Verantwortung für den Inhalt übernimmt? Wenn ich also einen Link zu einer Webseite bei mir einbaue bzw. einen Kommentar mit solch einem freischalte, werde ich gesperrte (und alle Artikel gelöscht:-D).

Das würde das Kontrollieren, was Pagewizz sicherlich nicht machen könnte (wegen der Zeit), auf die Autoren legen. Wäre aber wahrscheinlich technisch nicht so einfach bzw. kostengünstig umzusetzen.

Alternativ wäre noch eine Übertragung der Kommentarfreischaltung an "etablierte" Autoren (1 Jahr Mitgliedschaft und mindestens 35 Texte ^^).

VG Nordlicht

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 21.12.2014

Momentan ist es so, dass wir von Google zu wenig Besucher erhalten. Wir haben zwar keine manuelle Abstrafung, doch durch den Algorithmus sind die Besucherzahlen niedriger als sie sein sollten. Das ist daher momentan der wichtigste Punkt, an dem wir tüfteln. Und das komplette "verstecken" der Kommentare ist ein Teil davon, denn es befinden sich bereits jetzt überraschend viele Links in den Kommentaren. Echte Spam-Kommentare haben wir - soweit wir wissen - nicht viele. Doch es geht auch darum, die Gesamtzahl der ausgehenden Links auf den Artikeln zu begrenzen.

Sobald das Google-Problem selbst gelöst ist -und wir eine Ahnung davon haben, wodurch dieses ausgelöst wurde - können wir an den Kommentaren basteln. Entweder wir lassen darin keine Links mehr zu, oder Links dürfen nur von aktiven Autoren in Kommentaren gepostet werden, oder es werden alle Links darin auf nofollow gesetzt ... Etwas in der Richtung. Doch das Wichtigste zuerst ...

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 21.12.2014

Mein Vorschlag wäre Simon, vorab mal die Leichen in den Artikeln und Kommentare zu löschen. Wobei aus dem Text nur die Linkleiche entfernt werden sollte. Bei meinem Wiederherstellen aller Posts in Google+ mit Verweis auf (Link) auf picasa Album und Pagewizz Bericht (Artikel) habe ich entdeckt, dass sich beispielsweise auch die Verweisleiche "suite101.de" befand. Sicher mag Google diese toten Verweise nicht.

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 21.12.2014

Ungültige Links in Artikeln werden automatisch bereinigt. Bei den Kommentaren sind jeweils nur die 8-10 aktuellsten zu sehen, so dass auch dort die 404er im Laufe der Zeit von den Artikeln automatisch verschwinden.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 21.12.2014

...Soviel mir widerfährt, werden mir, wenn ich einem Textbaustein vorhandener Artikel ändere, beim Speichern die ungültigen Links rot angezeigt - vor wenigen Tagen auch Suite101 aus einem jahrealten Artikel. 

In der Tat ist der Rückgang der Besuche in den Sommermonaten bei meinen 166 Artikeln bis über 319 Prozent (lt. Google) zurückgegangen. Erst in der dritten September Dekade haben sich die Besuche vergleichend zwischen 2013 und 2014 auf nur mehr minus 19 Prozent Differenz angenähert.

Das Reduzieren der Amazon-Werbung auf ein bis zwei Positionen (Bücher) seit dem 1. November in etwa 100 meiner Artikel - das entspricht einer Besuchszahl von 94 Prozent - hat an der Besuchszahl anscheinend nichts geändert.

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Leseratte
Beiträge: 626
Nachricht
am 21.12.2014

Simon: 21.12.2014 - 10:17

Momentan ist es so, dass wir von Google zu wenig Besucher erhalten. Wir haben zwar keine manuelle Abstrafung, doch durch den Algorithmus sind die Besucherzahlen niedriger als sie sein sollten. Das ist daher momentan der wichtigste Punkt, an dem wir tüfteln. Und das komplette "verstecken" der Kommentare ist ein Teil davon, denn es befinden sich bereits jetzt überraschend viele Links in den Kommentaren. Echte Spam-Kommentare haben wir - soweit wir wissen - nicht viele. Doch es geht auch darum, die Gesamtzahl der ausgehenden Links auf den Artikeln zu begrenzen.

Sobald das Google-Problem selbst gelöst ist -und wir eine Ahnung davon haben, wodurch dieses ausgelöst wurde - können wir an den Kommentaren basteln. Entweder wir lassen darin keine Links mehr zu, oder Links dürfen nur von aktiven Autoren in Kommentaren gepostet werden, oder es werden alle Links darin auf nofollow gesetzt ... Etwas in der Richtung. Doch das Wichtigste zuerst ...

 Ja, das fände ich dann auch das wichtigste, erst mal das Besucherproblem zu lösen. LG Leseratte

Arlequina
Beiträge: 323
Nachricht
am 25.12.2014

Ich vermisse die Kommentare schon - sie gehören einfach dazu! Ich hatte auch allgemein viele ergänzende Kommentare zu den Artikeln, was ich sehr sinnvoll fand. Mich stört immer mehr diese Google-Hörigkeit, muss ich sagen.

Allerdings beobachte ich auch weniger allgemeine Besucherzahlen gegenüber den Vorjahren, aber dafür ansteigenden Google-Anteil darunter.

Schöne Feiertage noch allen Kolleg(inn)en

Eure Arlequina

Für Spanienliebhaber: www.onlinemagazinspanien.info
Reisefieber
Beiträge: 234
Nachricht
am 08.04.2015

Ich habe gerade zwei Kommentare mit dem gleichen Link gelöscht. Sind diese Links eigentlich auch automatisch nofollow? Mir wäre es sowieso lieber, man würde mir eine kurze Mailanfrage schicken, anstatt Links unter den Text zu setzten.

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 08.04.2015

links sind zwar nofollow, man sollte sie aber unbedingt trotzdem löschen! Das gilt auch für Links, die sich hinter dem Benutzernamen verbergen.

Ich finde es schade, dass die Kommentare nicht mehr öffentlich sind, @Simon und Hans: kann man es nicht technisch verhindern, dass in Kommentaren Links gesetzt werden können? Kommentare ohne Links dürften doch relativ risikofrei sein, oder? Ich habe oft wirklich nützliche Kommentare von Lesern (auch von Außerhalb) erhalten, die auch dafür gesorgt haben, dass ältere Artikel immer mal wieder neue Inhalte bekommen haben.

LG,

Angela

Reisefieber
Beiträge: 234
Nachricht
am 08.04.2015

Vielen Dank für die rasche Antwort und den Tipp auch hinter den Namen zu schauen!

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Laden ...
Fehler!