Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Ideen und Vorschläge für Pagewizz  

Layout: Halbe Breite - Könnte das technisch noch optimiert werden?

 
Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 07.04.2013

Ich persönlich verwende ja ab und zu gerne das zweispaltige Layout. Besonders für das Bewerben von passenden Amazon-Produkten in einem Artikel scheint diese Variante nach meinem Eindruck manchmal (wenn die Gesamtgestaltung stimmig ist) eine gute Idee zu sein.

Leider habe ich jedoch kürzlich festgestellt, dass Elemente mit halber Breite in verschiedenen Browsern manchmal fehlerhaft angezeigt werden. In dem Beispiel, wo mir das aufgefallen war (habe das mittlerweile so geändert, dass es überall richtig angezeigt wird - also nicht wundern, dass der Anzeigefehler nun nicht mehr vorhanden ist), war es so, dass das Halbseiten-Layout im Google Chrome an der betreffenden Stelle ein Baustein, der in der Kolonne daneben angezeigt werden sollte, stattdessen nach unten rutschte, so dass ein großes leeres Feld daneben entstand.

Ich konnte das nur damit lösen, dass ich auf die Verwendung der halben Breite an der betreffenden Stelle verzichtete. Die halbe Breite hätte für mich, wenn es überall richtig angezeigt worden wäre, an der Stelle aber besser gepasst.

Frage: Gibt es eine Möglichkeit, dass Ihr die Layout-Variante "Halbe Breite" so optimieren könntet, dass dieser Anzeigefehler in einzelnen Browsern nicht mehr auftritt?

Bis jetzt ist es das erste Mal, dass dieser Fehler bei mir zu sehen war (wobei es im Vornhinein schon manchmal eine Friemelei ist). Ich weiß auch nicht, wovon dieser Fehler abhängt. Es wäre aber schön, wenn zukünftig von technischer Seite vermieden werden könnte, dass er auftritt. So, wie es jetzt ist, sehe ich mich gezwungen, bei Verwendung der halben Breite jedes Mal separat in verschiedenen Browsern zu überprüfen, ob es richtig angezeigt wird. Dies ist allerdings mit einem (wenn auch kleinen) Mehraufwand verbunden.

Leseratte
Beiträge: 627
Nachricht
am 07.04.2013

Habe zu der halben Breite auch etwas: Was auf dem Smartphone angezeigt wird, stimmt nicht immer mit der großen Version überein!

Was ich damit genau meine: Wenn ich z.B. zwei Bilder nebeneinander platziere, und zu dem linken darüber etwas schreibe, und zu dem rechten darunter, dann wäre es natürlich gut, wenn auf dem Smartphone erst der Text vom linken Bild, dann das linke Bild, dann das rechte Bild und dann der Text vom rechten Bild erscheint. Ist aber nicht so, manchmal sind die Bilder vertauscht. Kann man das irgendwie beeinflussen?

LG Leseratte

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 08.04.2013

Hi Karin / Utopische,

das ist ein sogenannter "Pixel-Bug": Die verschiedenen Browser zeigen die Elemente generell nicht identisch an und so kommt es, dass auch unsere Bausteine um wenige Punkte in deren Höhe voneinander abweichen. Wir haben das schon so gut optimiert auf Pagewizz, wie wir nur konnten. Aber eine kleine Gefahr besteht immer noch, dass sich das Layout dadurch verschiebt. Es gibt zwei Möglichkeiten, um das manuell komplett zu vermeiden:

Das Problem tritt nur dann auf, wenn zwei nebeneinander platzierte Bausteine auffast gleicher Höhe aufhören. Du kannst nun entweder einen der beiden Baustein einen Tick länger machen, z.B. indem Du in einem Text-Baustein gezielt  eine Leerzeile extra einfügst. Oder - falls es sich etwa nicht um Text-Bausteine handelt - setze unterhalb der beiden Bausteine einen Abstands-Baustein mit einer minimalen Höhe von einem Pixel ein. Auch damit wird sicher gestellt, dass daraf folgende Baustein auf allen Browsern einheitlich angeordnet werden.

@Leseratte: Da gibt es leider nicht viel, was wir machen können - wenn ich Deine "Problem" richtig verstanden habe. In der schmalen Version werden die Bausteine - so gut wie möglich - in halbe Breite konvertiert und untereinander aufgelistet. Dabei treten so einige, kleinere Fehler auf. Das Endergebnis sollte allerdings für SmartPhone-Nutzer dennoch besser sein, als die normale Ansicht. Falls Du ein Beispiel hast, kann ich mir das nochmal genauer ansehen.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 08.04.2013

Danke für die Auskunft und den Tipp! 

Leider funktioniert der "Trick" mit der Leerzeile bzw. dem Abstand auch nicht immer. Aber wenn es nicht anders geht, kann ich mit dem Kompromiss in Form der alternativen Gestaltungsmöglichkeit gut leben. Es war ja nur ein Vorschlag / eine Frage. Zwinkernd

Mit der Darstellung in mobilen Geräten kenne ich mich nicht aus. Ich weiß nur, dass Seiten so programmiert werden können, dass sie flexibel auf Bildschirmen mit unterschiedlichem Format angeschaut werden können. Das heißt, wo der Text sich automatisch an das jeweilige Endgerät anpasst, statt "starr" im Layout angezeigt zu werden. Ist dies auf Pagewizz schon so? (Ich habe kein Smartphone bzw. gehe mit meinem Handy nicht ins Internet, daher kann ich das nicht selber anschauen.)

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 08.04.2013

Hey Karin,

Pagewizz passt sich bei den Artikeln, auf der Startseite und einigen anderen wichtigeren Seiten automatisch an das Layout bei SmartPhones an. Das lässt sich auch einigermaßen testen, indem man das Browserfenster verkleinert.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Peppermint
Beiträge: 139
Nachricht
am 08.04.2013

Nur mal so als Denkanstoss.

Bis dato haben sich die Browserprogrammierer und auch die Betriebssysteme der einzelnen Smartphones noch nicht auf einen einheitlichen Darstellungsmodus geeinigt.

Ich kenne kaum eine Seite, in der Art von PW (also keine Statischen Seiten) die so eine gute Umsetzung im Bereich "Responsive Webdesign" hat.

Man sollte immer bedenken, dann es mittlerweile hunderte mobile Endgeräte gibt - etliche Browser - zig Betriebssysteme (und die dazugehörigen Versionen) und Displaygrössen mit verschiedensten Aufösungen.

Man möchte hier als Autor möglichst viel Beweglichkeit haben, was das Integrieren von Content Containern betrifft, aber zeitgleich soll es auch auf Smartphon A, mit Betriebssystem B, Version C, Browser D (Version E), Displaygrösse F mit Auflösung G möglichst genauso "schön" aussehen, wie bei PC X mit den ganzen Punkten Q bis Z. Dann kommen noch die persönlichen Eintellungen der Nutzer dazu (Javascript aktiv oder nicht, Bilder anzeigen oder nicht, Werbeblocker oder nicht, usw. usw. usw.)

Wenn man irgendwo mal in irgendeiner Version sieht, dass es "nicht so chick" aussieht, dann sollte man sich erst mal Gedanken machen, ob man nicht eine absolut ungängige Zusammensetzung seines Gerätes mit Betriebssystem und Browser hat, bevor man dem Plattformbetreiber sagt, dass da ja Fehler vorhanden sind. 

Man kann es unter diesen Umständen NICH jedem Recht machen. Das ist einfach unmöglich.
Ich kenne das selbst, weil ich ab und an selbst Webseiten für Kunden erstelle (erstellt habe)  und da kommen solche Punkte und "Bemängelungen" auf den Tisch, weil man dort mit antiquarischer Hard- und Software das Ergebnis anschaut und "Mängel" findet. Natürlich kann ich die Seite auf für "sein" Gerät optimieren - aber dann sehen es 90% der anderen Surfer nicht mehr - oder eben suboptimal. Aber das begreifen die Wenigsten. Nach dem Motto: "Muss doch mit kleinem Aufwand möglich sein, dass es überall gleich aussieht"

Das ist auch der Gund, warum ich meinen Arbeitsbereich verschoben habe, denn auf solchen Hick Hack habe ich keine Lust mehr. Soll machen wer will - Ich nicht mehr ;)

Darüber sollte man sich Gedanken machen und bei solchen Dingen die "Kirche mal im Dorf lassen" und schauen, ob man selbst vielleicht etwas durch ein Betriebssystem update, Browserversions update oder der Betrachtung mit einem gängigen Gerät und Softwareunterstützung vielleicht doch keine "Fehler" mehr da sind und es nur daran liegt, dass man mit veraltetem Kram und exotischen Versionen unterwegs ist.

Suche immer Linkpartnerschaften für die verschiedensten Webprojekte und auch hier bei PW. Bei Interesse einfach kontaktieren. Danke
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 08.04.2013

Merci für das Kompliment Pepe Lächelnd!

Ja, wir sehen das auch so, dass die Sache einfach bei der Mehrheit funktionieren sollte. Solche Dinge auf komplett alle Systeme gleichzeitig zu optimieren, ist im Prinzip nicht (mehr) sinnvoll. Nachdem Internet Explorer 6 und 7 so allmählich ausgestorben sind, gibt es zum Glück keine so gravierenden Unterschiede mehr. D.h. lesen kann man die Artikel nahezu überall. Und wenn mal ein paar Details nicht perfekt sind, dann fällt das dem Leser gar nicht auf.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Leseratte
Beiträge: 627
Nachricht
am 08.04.2013

Finde auch, dass man nicht alles perfekt machen kann, und möchte den Betreibern nicht zuviel Arbeit aufbürden!

Ich frage manchmal aber solche Sachen, weil ich selber nicht beurteilen kann, wie schwierig es ist oder ob man das Problem lösen kann. Manche Sachen können ja von EDV kundigen Leuten auch mit ganz wenig Aufwand behoben werden.

LG Leseratte

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 08.04.2013

Finden wir auch immer sehr gut, wenn wir so ein Feedback erhalten! In diesem Sinne: Merci Leseratte!!

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 10.04.2013
Peppermint: 08.04.2013 - 17:02



Man kann es unter diesen Umständen NICH jedem Recht machen.

Das stimmt natürlich. Als Online-Autor / Webseitenbetreiber etc. muss man sich bemühen, alles in einem richtigen Verhältnis zu sehen. Also, wenn beispielsweise auf einem Browser oder unter bestimmten Umständen ein Fehler auftritt, schauen, wie relevant dieser insgesamt ist. Die Statistik, z. B. in Google Analytics bietet ja einen guten Überblick darüber, welche Browser von den Besuchern einer Seite mehrheitlich benutzt werden und worüber eine Seite aufgerufen wird. Wenn ein Fehler etwa in einer Einzelkonstellation auftaucht und in der überwiegenden Zahl der Fälle nicht, dann ist das sicherlich zu vernachlässigen.

Im Übrigen waren meine Anmerkungen, Denkanstöße und dieser Thread keineswegs als Kritik gemeint. Hoffentlich wurde es nicht so verstanden. Wenn doch, möchte ich das hiermit richtigstellen. Zwinkernd

Laden ...
Fehler!