Forum

Themen im Forum

Pagewizz Aktuell

Kritische AGB-Änderung: Duplicate Content und Mindesttextlänge

Sweet_Word
WizzAngel
Beiträge: 468
Nachricht
am 13.12.2010

Ich glaub, der Content trifft mitnichten

Poeten, die gern Verse dichten 


(Bei Lieder-Texten muss man vorsichtig sein, die unterliegen allesamt dem Copyright, wenn man keine schriftliche Ausnahmegenehmigung vorweisen kann oder sie selbst geschrieben hat)

Wer immer nur macht was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.
primapage
Beiträge: 595
Nachricht
am 13.12.2010

Sehe ich auch so Scully.

Gut ist für die richtige Google-Werbung, dass man in Überschriften auf die Textart "Gedicht" "Poesie" "Literatur" und ähnliche Schlagworte hinweist. Damit die Spiders nicht an Medikamente bei Herz und Schmerz denken.

HG Johann 

chefkeem
Admin
Beiträge: 4143
Nachricht
am 13.12.2010

Hallo ihr Lieben -

mal ganz ehrlich (und auch ueberhaupt nicht boese gemeint) - Gedichte sind meiner Meinung nach keine Artikel, die sich alleinstehend auf einem Artikel-Portal wie PW vermarkten lassen.

Als Poet wuerde ich ein System entwickeln, wo ich gute Keywords verwenden und meine Werke auf vielen verschiedenen Seiten vorstellen kann. Zum Beispiel wuerde ich...

  • eine zentrale Homepage fuer alle meine Werke erstellen (kostenfrei auf Blogger; Expert: Scully)
  • themen-bezogene "Kostproben" Artikel auf PW und evtl. anderen Portalen schreiben, die in Einleitungen und Zwischentexten mit entsprechenden Keywords bestueckt werden koennen. Diese "Sampler" Seiten zeigen nur die ersten Paragraphen von mehreren Gedichten meiner Sammlung, die sich zur Zusammenfassung unter einem bestimmten Thema eignen...z. B. "Liebesgedichte".
  • alle Artikelseiten mit der Homepage verlinken, wo dann die Besucher die kompletten Werke bewundern koennen.
Mit so einem System kann man seine Gedichte immer wieder neu vorstellen, ohne sich um Duplicate Content sorgen zu muessen. Die Google Robots sehen die EInleitungen und Zwischentexte als Hauptcontent an, und sie betrachten die Gedicht-Kostproben mehr als Quoten oder Zitate. Man kann ja solche Kostproben auch von verschiedenen Stellen des Gedichtes beziehen. Es muss ja nicht immer der gleiche Anfangsabsatz sein.

LG Achim  Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
primapage
Beiträge: 595
Nachricht
am 13.12.2010

Hallo Achim

Meine Statistik durchschnittliche Besucher je Monat und Gruppe zeigt,

dass sich die Poesie mit 87 PVs  im Verhältnis zu anderen Rubriken recht gut hält.

Nun haben meine Gedichte auch noch Musik und ein Bild als "Mehrwert" im Angebot. 

Aber diesen Mehrwert haben auch die Artuikelgruppen wandern Schweiz und Wandern Frankreich (HochsSavoyen). 

PV-Wort zahlt ab einer Artikel-Jahresbesuchszahl von 1.500 brutto etwa 20 Euro Tantieme, ab 3.000 PVs sogar 30 Euro. Also monatlich 125 bzw. 250 - zum groben Trendrechnen. Bei den Wanderartikeln muss der Trend noch feingerechnet werden über die monatlich stärker schwankende Suchanzahl.

Bei VG Wort wird beim Melden der Artikel nach Art "Literatur" oder nicht entschieden. So bin ich der Meinung, dass die 1.800 Zeichen je Artikel für Literatur nicht erforderlich ist.

Ein Gedicht so zwischendurch als Artikel, mit klassischer Musik und einem Bild zum Träumen ist doch gar nicht so schlecht. Wobei meine vier Artikel über Gedichte bei gesamt 64 sicher Google nicht böse stimmt - für Google sind sie nicht gedacht sondern für Leser zum Entspannen.

Also würde ich keine Rubriken dieser "Machart" ausgrenzen. Vielleicht sind sie die Entdeckung neuer, wunderbarer Poeten.

Hier mein kürzestes Gedicht aus meiner Jugendzeit, dass ich sicher nicht veröffentliche:

  • Die Nacht war blau
  • und blau war ich
  • ich hatte einen Kater
  • und der Kater hatte mich.

Selbstverständlich kann ich bei entsprechender Neugierde die Tabelle erweitert anzeigen über alle 64 Einzelartikel. Über PIVOT-Tabelle kein Problem.

Herzliche Grüße nach dem fernen Kontinent

Johann

chefkeem
Admin
Beiträge: 4143
Nachricht
am 13.12.2010

Hallo Johann,

dein kurzes Gedicht gefaellt mir...*lach*...es ist so zutreffend!

Bitte nicht falsch verstehen - ich hab ueberhaupt nichts gegen Gedichte auf Pagewizz. Es geht mir immer nur darum, Tipps fuer mehr Traffic zu finden und zu geben, weil da ja die Einnahmen herkommen. Auch wenn man nicht an Geld, sondern nur an vielen Lesern interessiert ist, braucht man ja auch Traffic.

Bei meinem obigen Vorschlag ging es mir auch hauptsaechlich um die Vermeidung von Duplicate Content.

Wie immer - allerherzlichste Gruesse und danke fuer die informativen Beitraege in diesem Forum.

Achim  Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Sweet_Word
WizzAngel
Beiträge: 468
Nachricht
am 13.12.2010

Idee für Gedichte-Vielschreiber

Man könnte auch sein Sammelsurium an Gedichten in einem  eBook  zusammenfassen und das für ein paar Euros zum Download anbieten.

Wer immer nur macht was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.
 Antworten
Zurück 1 2 Weiter
Laden ...
Fehler!