Forum

Themen im Forum

Pagewizz Aktuell  

Offizielle Übersicht zu Google Analytics und AdSense auf Pagewizz

 
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 14.08.2012

Für alle Profi-Autoren auf Pagewizz: Eine Übersicht unserer aktuellen Gesamtstatistik in Gegenüberstellung zu den Daten vor unserem großen Update.

Analytics

Nach dem Update ist die Gesamtzahl der eindeutigen Besucher auf Analytics nahezu gleich geblieben und zeigt unauffällige Schwankungen. Man könnte vielleicht interpretieren, dass die Besucher um ca. 5-10% niedriger sind, aber das wäre schon etwas Spekulation, denn solche Schwankungen treten alle paar Wochen auf und momentan ist noch Sommer und Ferienzeit.

Die durchschnittliche Besuchszeit ist um 20% gestiegen, unterliegt aber ebenso Schwankungen. Hier schaut es jedoch nach einer tatsächlichen Verbesserung aus, da die Schwankungen sehr regelmäßig aussehen.

Die Bounce Rate (Absprungrate) ist nur um 3% gefallen. Hier hatten wir uns mehr erhofft, aber dafür sind die 3% auch sehr deutlich als Knick zu sehen, denn diese ist sehr konstant.

Die Seiten pro Besucher scheinen um ca. 15-20% gestiegen zu sein.

Zusammenfassen kann man sagen, dass das Update eher eine positive Wirkung hat da - abgesehen von der Gesamtbesucherzahl - alle Daten eine Verbesserung zeigen. Die etwas geringeren Gesamtbesucher dürften jedoch eher eine normale Schwankung sein und liegen voraussichtlich nicht am Update selbst.

 

AdSense

Die täglichen Einnahmen sind seit dem Update um ca. 12% niedriger und ich nehme an, dass das daran liegt, dass wir derzeit anstatt dem frei stehenden AdSense-Block ganz oben das Leaderboard mit Linkzeile anzeigen.

Die Klickrate ist dafür um 15% höher als vor dem Update. Das spricht für das Layout und vor allem für die Platzierung der unteren Anzeigen und Linkeinheiten.

Entsprechend ist der durchschnittliche Seiten-RPM (Einnahmen pro 1000 Besucher) mit den täglichen Einnahmen um ca. 25% gesunken und liegt jetzt bei 4.35 EUR.

Zusammenfassung: Die geringeren Einnahmen und der gesunkene Seiten-RPM-Wert bei gleichzeitig höherer Klickrate lassen sich dadurch erklären, dass derzeit mehr auf die obere Linkzeile ud auf den Linkblock in der Seitenleiste geklickt wird. Diese bringen aber direkt keine Einnahmen, sodern der Leser wird auf eine Unterseite von Google geleitet. Erst wenn er auf dieser Unterseite einem Link folgt, gibt es auch Geld dafür. Um das zu verbessern, sollte jeder Artikel eine Einleitung haben, denn damit wird die Linkzeile oben vermieden. Zusätzlich wird diese Anzeige dann auch noch rechtsbündig getestet. Das kann einen weiteren kleinen Vorteil bringen - und das lässt sich auch innerhalb weniger Tage feststellen.

 

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 14.08.2012

Ahh... endlich! :-)  Hm... gestern hat jemand noch von einer super-gigantischen Steigerung hier gesprochen..

 

Die Gesamtbesucherzahlen haben bestimmt nichts mit dem Update zu tun.... bei schönem Wetter, Urlaubswelle, Fasching, Weihnachten usw. sind die bei mir auch immer weniger. ;-)

 

Das mit AdSense glaub ich sofort. Als wir hier noch die großen freistehenden Anzeigen hatten, waren meine Einnahmen super. Aber, ich weiß, das sieht etwas spammig aus und wahrscheinlich sind da etliche Leser gleich wieder abgesprungen, weil sie nur die Anzeigen gesehen haben und keinen Text.

Als ihr angefangen habt das zu ändern, sind die Einnahmen langsam gefallen und seit dem Update eine Katastrophe. Jetzt hab ich überall eine Einleitung gebastelt (war gar nicht so leicht, zum Teil musste ich den kompletten Artikel umbauen, damit es wieder passt) und seitdem ist es wieder leicht nach oben gegangen, aber noch lange nicht so gut wie mit den freistehenden Anzeigen.

Die Klickrate.. da hab ich keine Steigerungen, eher im Gegenteil. Aber ich bin froh, dass wir hier überhaupt AdSense haben - mit Amazon hätt ich schon längst das Handtuch geworfen. Da läuft es momentan Rekordmäßig schlecht. :-P

you won't fool the children of the revolution
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 14.08.2012

Insg, hört sich das doch gut an! Bouncerate und Verweildauer sollen ja in der Zukunft immer wichtiger werden! Von daher würde ich das schon eine deutliche Verbesserung nennen.

Nachdem ich nun alle Artikel mit einer Einleitung versehen habe, war Adsense gestern bei mir auch wieder besser. Die Ferienzeit ist die schlechteste Zeit im Jahr, das ist allgemein bekannt. Ich bin mir fast sicher, dass es im September eine Steigerung geben wird.

Grüße,

Angela

Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 14.08.2012

Der Hinweis mit der Einleitung ist evtl Gold wert. Ich habe zwar immer wieder bei älteren Artikeln an denen ich nachgebastelt habe oder auf die ich verlinkt habe eine Einleitung gamacht, aber bei der Mehrzahl älterer Artikel nicht, entsprechend bescheiden ist derzeit Adsense trotz wachsender Anzahl von Artikeln.

Da bei mir meist im ersten Textbaustein die Zählmarke sitzt, ist das Umbauen  immer etwas nervig. Vielleicht einen kleinen Verbesserungs(?)vorschlag. Könnte man evtl. bei den Stammdaten noch ein Feld mit aufnehmen, in das die Zählmarke kopiert werden kann, und diese dann automatisch in den HTML-Code eingebaut wird?

LG Efes

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 14.08.2012

 

puzzlemaker: 14.08.2012 - 14:40

Die Idee mit dem eigenen Feld für den VGWort-Zähler finde ich garnicht schlecht. Aber eigentlich sitzt die neue Einleitung nicht im ersten Textfeld!

Gruß

Puzzlemaker

Ich glaube, da hast du Efes missverstanden: Er hatte bisher keine Einleitung verfasst, sein erstes Textfeld war (oder ist) die Einleitung. Wenn er den Text aus Textfeld 1 ins Einleitungsfeld kopiert, stellt sich die Frage, wohin mit der Zählmarke aus Textfeld 1.

Antwort: In irgendeines der anderen Textfelder. Jedenfalls habe ich hans so verstanden, als er kürzlich auf diese Frage antwortete.

Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 14.08.2012

Johannes hat mich richtig verstanden. Bevor es die Einleitung in den Stammdaten gab, war zwangsläufig der erste Baustein von mir als Einleitung angelegt und dort auch die Zählmarke untergebracht. Bei den alten Texten die ich umgebaut habe, sprich Text aus erstem Baustein in die Stammdaten kopiert, habe ich die Zählmarke dann in den (neuen) ersten (früher zweiten) Baustein gesetzt oder aber etwas unelegant, einen leeren Textbaustein nur mit Zählmarke stehen lassen.

Mein Vorschlag sollte nur dazu dienen, dass man etwas bequemer seine alten Artikel aktualisieren kann und bei neuen Artikeln würde ich es auch begrüßen. Es sind halt manchmal die Kleinigkeiten, die einen freuen …;-)

Momentan schreibe ich den 223. Artikel und da sind dann schon ziemlich viele ältere umzubauenWeinend

LG Efes

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 14.08.2012

Ja, so ist es jofl. Ein extra Feld wäre praktisch, das sehen wir auch so. Allerdings ist VG-Wort nur für das deutsche Pagewizz verwendbar. Deswegen müssen wir im Team beraten, ob wir dafür ein extra Feld einbauen können, während dieses auf Wizzley und in Pagewizz.fr nicht gezeigt wird. Dann ist es auch so, dass VG-Wort von eher wenigen genutzt wird. Für die anderen Autoren ist so ein Feld dann verwirrend - vor allem, da VG-Wort ohnehin ziemlich kompliziert in der Nutzung und schwer zu erklären ist.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 14.08.2012

dann beratet mal schön, war nur eine Idee …Zwinkernd

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 14.08.2012

 

Efes: 14.08.2012 - 15:48

dann beratet mal schön, war nur eine Idee …Zwinkernd

… und ich finde, es ist immer noch eine gute Idee! Und Simon sieht das auch so. Und ich habe verstanden, wo der Pfeffer übern Hasen gestreut ist. Wäre halt schön gewesen. Sehr konstruktive Idee, wirklich! So macht's Spaß!

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 14.08.2012

Geht es nicht so: Im ersten Textfeld in den HTML Modus wechseln, dann den ganzen Code inkl. Zählmarke kopieren und in die Einleitungsmaske einsetzen?

Oder ist der Zählpixel dann weg?

Grüße,

Angela

Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 14.08.2012

Wenn man den HTML Code kopiert und als Text einfügt, stehen auch alle Steuerzeichen bzw. Codes im Text (sofern ich mich nicht irre), schließlich könnte man aus irgendeinem Grund auch absichtlich all diese Zeichen schreiben wollen, um etwa ein Beispiel oder eine Anleitung zu geben. Wenn man den Text ausschneidet, bleibt die Zählmarke davon unberührt und befindet sich nach wie vor im (dann leeren) Textfeld.

LG Efes

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 14.08.2012

Hallo zusammen,

der einfachste Weg im Moment ist einfach die Zählmarken in den letzten Textbaustein zu kopieren. Ein Textbaustein nur mit der Zählmarke ist natürlich auch ok, macht sich aber evtl. nicht so gut im Artikel oder wird evtl. auch schnell gelöscht.

LG Hans

PS: Cool, dass VG-Wort noch was auszahlt! Bin schon mal gespannt wie viel das werden wird :)

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Efes
Beiträge: 539
Nachricht
am 14.08.2012

Wahrscheinlich wird jeder seinen eigenen Weg finden müssen. Ich kopuliere, äh Quatsch!!!!!, kopiere ihn momentan in den ersten Textbaustein. Trotzdem träume ich natürlich noch von meinem Vorschlag …Küssend

LG EFes

Laden ...
Fehler!