Forum

Themen im Forum

Pagewizz Aktuell  

Projekt-Manager für Pagewizz auf Spanisch, Italienisch und Französisch gesucht

 
Online
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 20.01.2014

Hallo zusammen,

nachdem es Pagewizz nurn schon auf Deutsch und Englisch gibt, möchten wir gerne auch andere Sprachen umsetzen. Französisch gibt es ansatzweise schon eine ganze Weile, doch es fehlt auch hier jemand, der einfach Zeit und Spaß daran hat, die Sache richtig in Angriff zu nehmen.

Also, wenn Ihr jemanden kennt - oder selbst Lust dazu habt - dann meldet Euch doch bei uns . Was wir suchen, ist sozusagen ein Achim (chefkeem), der muttersprachlich Italiensisch, Spanisch und/oder Französisch spricht.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 20.01.2014

*seufz* Schade, wieder nichts für mich dabei. Mein Italienisch beschränkt sich eher auf die Schimpfwörter, mein Französisch auf "voulez vouz" und mit "Hasta Luego" komm ich wahrscheinlich auch nicht weit.

Ich warte ja immer noch auf "Pagewizz Bayern" - da könnt ich mich am besten verständigen.

you won't fool the children of the revolution
MinaLosa
WizzAngel
Beiträge: 260
Nachricht
am 21.01.2014

Puh, bin zwar deutsch-französisch-sprachig, aber leider kein Achim und Zeit wäre eh ein weiterer Knackpunkt. Muss mal überlegen, ob mir jemand einfällt....

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 21.01.2014

Ich faende ein "Dialekt-Pagewizz" (pagewitz.com) eigentlich ganz lustig. Alle Artikel muessen in einem der deutschen oder oesterreichischen Dialekte geschrieben sein. 

Was denkts ihr nachad?

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Adele_Sansone
Beiträge: 286
Nachricht
am 21.01.2014

oh gott

oder auf weanerisch

na servas

das wäre ein schönes Kuddelmuddel - aber lustig.

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 22.01.2014

chefkeem: 21.01.2014 - 20:29

Ich faende ein "Dialekt-Pagewizz" (pagewitz.com) eigentlich ganz lustig. Alle Artikel muessen in einem der deutschen oder oesterreichischen Dialekte geschrieben sein. 

Was denkts ihr nachad?

Wäre auf jeden Fall witzig, aber sehr anstrengend zu lesen (und zu schreiben).

Wann i gscheid und ois auf boarisch schreibm dat, dann dat mi koana mea vasteh.

Wenn i aber so ein Mischmasch aus boarisch und hochdeitsch schreib, ko man's lesen, is aber ned ganz original.  

Aber eine Herausforderung wär es schon, mal einen Artikel ganz im Dialekt zu schreiben.

you won't fool the children of the revolution
Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 24.01.2014

Simon: 20.01.2014 - 15:58

Französisch gibt es ansatzweise schon eine ganze Weile

Wo? Habe ich da irgendetwas übersehen?

Im Französischen fühle ich mich fit und qualifiziert genug.

Ich habe Französisch praktisch mit der Muttermilch aufgesogen (bin zweisprachig aufgewachsen, weshalb auch in meiner Schulbildung früh Wert darauf gelegt wurde, mein bestehendes Französisch weiter zu fördern), habe es nicht nur bei den gelegentlichen Kontakten mit Verwandten und Bekannten, sondern auch beruflich / professionell im Laufe der Zeit immer wieder angewendet und habe zudem eine sprachliche Ausbildung mit Französisch (wobei ich im Französischen deutlich besser abschnitt als im Englischen, zumal Englisch bei mir ja erst später dazukam).

Die Rechtschreibung und Grammatik sind mir vertraut, und ich denke auch, dass ich mich in dieser Sprache verständlich ausdrücken kann.

Was genau würden denn die Aufgaben dort umfassen? Fragen im Forum beantworten und Themenvorschläge geben, wie Achim es hier tut? Oder auch die Artikel gegenlesen und überprüfen? Wie viel Zeit müsste ich investieren (wobei Zeit für mich derzeit nicht unbedingt ein Problem wäre)?

Ich möchte allerdings noch anfügen, dass ich mir nicht vorstellen könnte, die gesamte Verantwortung zu tragen. Aber in bestimmten Teilaufgaben würde ich meine Unterstützung im Falle der Fälle im Rahmen meiner Möglichkeiten schon gerne anbieten.

Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 24.01.2014

Grace: 22.01.2014 - 09:52

chefkeem: 21.01.2014 - 20:29

Ich faende ein "Dialekt-Pagewizz" (pagewitz.com) eigentlich ganz lustig. Alle Artikel muessen in einem der deutschen oder oesterreichischen Dialekte geschrieben sein. 

Was denkts ihr nachad?

Wäre auf jeden Fall witzig, aber sehr anstrengend zu lesen (und zu schreiben).

Wann i gscheid und ois auf boarisch schreibm dat, dann dat mi koana mea vasteh.

Wenn i aber so ein Mischmasch aus boarisch und hochdeitsch schreib, ko man's lesen, is aber ned ganz original.  

Aber eine Herausforderung wär es schon, mal einen Artikel ganz im Dialekt zu schreiben.

Das wäre mir zu kompliziert.

In gesprochener Form vaschteh i des ja (zumindest die meisten Dialekte) - auch wenn ich es wohl nicht authentisch selber sprechen könnte. Und wenn, dann wäre es eher ein selbst erfundener oder gemischter Dialekt.

Aber schreiben könnte ich es nicht, und lesen nur mit Mühe. Ich erinnere mich noch an die Artikel mit dem Österreichisch-Dialekt...

Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 24.01.2014

MinaLosa: 21.01.2014 - 11:25

Puh, bin zwar deutsch-französisch-sprachig, aber leider kein Achim

Wenn das das Kriterium ist: Einen zweiten chefkeem gibt es sowieso nicht. Der ist ein Original.

Jeder Mensch ist einzigartig und mit einem eigenen Stil ausgestattet.

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 25.01.2014

Hallo Karin,

das hört sich ja prima an  Es gibt Pagewizz schon auf Französisch, allerdings sind dort bis jetzt nur sehr wenige Artikel veröffentlicht worden.

Die Aufgaben umfassen in etwa das, was Achim macht. Dazu kommt - vor allem zu Beginn - die Überprüfung der Artikel und die Betreuung der Autoren. Und es wäre sicher von Vorteil, wenn man irgendwie die Werbetrommel rühren könnte z.B. in Form von Artikeln für Blogger, Forenposts, Freunde einladen, Facebook usw...

Aller Anfang ist schwer und deshalb ist der Aufwand beim Start erst mal überschaubar. Am Besten wir reden einfach mal drüber :)

Super, dass Du generell Interesse an der Sache hast :)

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Die_Utopische
Beiträge: 509
Nachricht
am 25.01.2014

Hallo Hans,

vielen Dank für das Vertrauen.

Eine Einarbeitung werde ich in jedem Fall benötigen, aber ich denke, die Grundvoraussetzungen kann ich erfüllen. Es klingt auf jeden Fall für mich machbar.

Laden ...
Fehler!