Warum die Katze bürsten?

Ob Sie nun eine ganz gewöhnliche Hauskatze oder einen langhaarigen Stubentiger Ihr Eigen nennen – wenn der Frühling naht, wird mehr durch die Luft fliegen als nur Blütenpollen.

Wenn Ihre Katze ihr Winterfell abstößt, verliert sie täglich Tausende von Haaren. Bei reinen Wohnungskatzen fliegen die Haare meistens nicht nur zu einer bestimmten Jahreszeit durch die Räume sondern ganzjährig.  Haare, die Sie auf Teppichen, Möbeln und manchmal auch in Ihrem Essen wiederfinden sind nicht immer praktisch. Es hilft auch wenig, wenn die Katze sich stundenlang putzt und Haare verschluckt.  Für die Katze selbst sind diese losen Haare dann eine Gefahr,  wenn verschluckte Haare als Haarballen wieder erbrochen werden.  Ihr scheint es nichts auszumachen, für viele von uns sieht es qualvoll aus.

Die folgenden Maßnahmen erleichtern Ihrer Katze den Haarwechsel und halten Ihr Haus relativ sauber.

Wege die Haare zu bürsten.

Bürsten, bürsten und bürsten!

Die größten Erfolge lassen sich mit regelmäßigem Bürsten erzielen. Ob Sie ihre Katze täglich oder nur einmal in der Woche bürsten müssen, hängt davon ab, wie starkt sie haart.

Wie bürsten Sie am effektivsten?

 Dabei ist ganz wichtig mit etwas Druck zu arbeiten. Zuerst streichen Sie mit etwas Druck das Deckhaar vom Kopf bis zum Schwanz oder auch runter bis zu den Zehen der Hinterläufe. Der Tierarzt würde sagen von kranial nach kaudal. Das können Sie ein paar Mal machen. Anschließend mit kurzen Strichen die  Bürste tiefer ins Fell eindringen lassen.  

Bitte immer, wenn möglich, mit einer Hand auf/an  der Katze ruhen, so weiß Sie, dass Sie noch nicht fertig sind und bleibt entspannter liegen. Ich kraule immer unter dem Kinn während ich die Bürste durch ihr Haarkleid fließen lasse.

Gegen den Strich bürsten!

Viele Katzen mögen es wenn man sie auch gegen die Haarrichtung bürstet. Hier hole ich immer noch Haare aus dem ganz tiefen Bereich. 

.

Welche Bürsten haben sich bewährt?

Diese Bürsten mögen Katzen

Es gibt eine Vielfalt an Bürsten. In meiner Katzenkiste finden sich mittlerweile zwei Bürsten. Zu Beginn hatte ich mich für den Handschuh entschieden, doch wenn ich meine Kleine anschaute war Sie im ersten Moment von diesem Ungetüm nicht begeistert. Ich bin letztendlich bei zwei Bürsten gelandet. Für die langen und oberflächlichen Striche nehme ich eine Katzenbürste mit Noppen und für die kurzen und tiefen Striche nutze ich den Furminator.  Die Katzenbürste sieht aus wie ein Kinderkamm und der Furminator wie eine kleine Gartenharke

Der Furminator im Praxistest

Was Haarausfall bei Katzen noch bedeuten kann!

Kein Tropenklima schaffen

Alle Wohnungskatzenbesitzer können ein Lied davon singen. Fellwechsel findet bei Ihnen täglich statt.  Auch meine schaut gern dem prasselnden Kaminfeuer zu oder lag unter dem Heizkörper. Ich habe ihre Katzenkörbchen (ja meine hat mehrere) so aufgestellt, dass diese an einem kühleren Ort stehen, weit weg von jeglicher Heizung.  

ACHTUNG! Die Haut schimmert bereits durch?

Es sieht so aus, als wolle sie wissen, wie schick es aussieht, nackt durch die Gegend zu laufen? Es gibt eine ganze Reihe von Hautproblemen, die mit Haarausfall einhergehen. Ich denke hier an Verhaltensstörungen, Pilzinfektionen, Parasitenbefall und Hormonstörungen. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass der Haarwechsel Ihrer Katze nie dagewesene Ausmaße annimmt, machen Sie bitte einen Termin bei ihrem Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Katzenpsychologen.

Schüssler-Salz für die Katze

"Kur" mit Schüssler-Salzen

Sie ist über 130 Jahre alt, aber sie hat nichtsvon ihrer Aktualität verloren: die Biochemie,die Behandlung mit Mineralsalzen. Auch für die Katze ist dies eine, na ja mittlerweile häufig genutzte, Möglichkeit im ein oder anderen Fall unterstützend zu helfen. Viele werden Silicea Nr. 11 kennen. Es gilt als biochemisches Kosmetikum: das Salz für Haut, Haare und Nägel. Schüssler-Salze wähle ich gerne speziell auf den bestimmten Typus aus, wie ich dies bei allen anderen naturheilkundlichen Therapien auch vorziehe.

Autor seit 5 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!