Seeblick

Gerra Gambarogno

Vom Bootsanleger aus wenden wir uns in Richtung Piazza Grande um ein wenig durch die Geschäfte welche sich entlang der Piazza erstrecken zu streifen.

Zurück am Anleger sehen wir bereits unser Schiff, welches uns zu unserem eigentlichen Ausflugsziel den Isole di Brissago bringen wird. Nach einer Fahrt entlang des Maggiadeltas, Ascona, Porto Ronco legt das Schiff auf San Pancrazio der größeren der beiden Inseln, wo sich auch der Botanische Garten mit seinen ca. 1700 exotischen und einheimischen Pflanzenarten für den die Inseln ( neben den Borromäische Inseln auf der Italienischen Seite) bekannt sind, befindet an. Nachdem wir unsere Tickets an der Kasse gelöst haben, führt uns unser Rundgang an der Patriziervilla welche 1927 von Max Emden erbaut wurde durch einen Bambushain an zahlreichen Blumenrabatten vorbei, an die Südspitze der Insel von wo aus wir den Rundblick über den See geniessen können. Weiter geht es durch den Palmenwald zurück zum Bootsanleger. Zurück geht es quer über den See nach Gerra.

Für den nächsten Tag haben wir geplant den Botanischen Garten in Vairano zu besichtigen. Nach einem gemütlichen Frühstück begeben wir uns zur Postbushaltestelle und fahren die halbe Stunde nach Vairano. Zunächst besuchen wir den Botanischen Garten, welcher im Frühjahr vor allen Dingen durch seine Kamelien glänzt. Ein Farbenmeer tut sich vor uns auf – dominiert durch die Farben der Kamelien, Magnolien, Azaleen und Rhododendren. Am Nachmittag besuchen wir den historischen Ortskern von Vairano. Bei einem Cappucino geniessen wir auf der Terrasse eines nahegelegenen Restaurants die Aussicht über den Lago. Nach einem kurzen Blick auf die ebenfalls sehenswerte Pfarrkirche nehmen wir den Bus zurück nach Gerra.

An unserem letzten Tag haben wir eine Fahrt entlang des Seeufers nach Luino geplant. Luino, eine typisch italienische Kleinstadt welche vor allen Dingen durch den jeweils mittwochs stattfindenden Wochenmarkt, auf welchem man günstig Lederwaren – vor allen Dingen Schuhe und Gürtel, sowie eine vielfältige Auswahl an Stoffen und Nähzubehör vorfindet. Da auch in Italien gerne gefeilscht wird, empfiehlt es sich auf jeden Fall den Preis vorab auszuhandeln.

Nachdem wir den Markt erkundet haben, flanieren wir noch ein wenig auf der Uferpromenade, wo wir uns schliesslich in einem der zahlreichen Lokale zum Essen niederlassen. Neben Pizza und Pasta erwartet und ebenfalls eine Auswahl an Fischgerichten. Auf unserem Rückweg genießen wir ein letztes Mal den wunderschönen Ausblick über den Langensee und bewundern die mediterran anmutenden Ortskerne der Dörfer welche wir durchqueren.

Die Riviera del Gambarogno, mit ihren charakteristischen Tessiner Dörfern liegt am linken Ufer des Lago Maggiore. Die kleinen Ortschaften ziehen sich von der Magadino Ebene 10 Km lang bis zur italienischen Grenze.

"Die politische Gemeinde Gambarogno ging am 25. April 2010 aus dem Zusammenschluss der neun Ortschaften Contone, Caviano, Gerra, Indemini, Magadino, Piazzogna, San Nazzaro, Sant'Abbondio und Vira hervor, die nun Ortsteile der neuen Gemeinde sind. Sehenswert sind vor allen Dingen die historischen Ortskerne der Dörfer mit den typischen Tessinerhäusern und den historischen Kirchen und Kapellen. "( Quelle Homepage Gambarogno Turismo)

Auch in kulinarischer Hinsicht sind die zahlreichen Osterien und Grotti sowie Fischrestaurants empfehlenswert. Geniessen Sie zahlreiche Gerichte von Hecht und Barsch – oder wer es rustikaler mag z.B. Costine oder eine Brotzeit mit hausgemachten Salametti und Carne Secca, bei einer guten Flasche Tessiner Merlot. Wer Pizza und Pasta bevorzugt ist in einem der zahlreichen Lokale auf der italienischen Seite gut aufgehoben.

Die Gemeinde Gerra besitzt eine sehr flache Uferregion, ideal für Sonnenhungrige und Badenixen, Aktivsportler sowie für Familien mit kleinen Kindern.

Die Region beginnend am Fusse des Monte Ceneri bei Contone, mit Ihren zahlreichen Wanderwegen von Magadino ausgehend in Richtung Monte Tamaro beispielsweise, sowie in Richtung Luganer See – Monte Lema empfiehlt sich auch für Wanderer oder Mountainbiker.

Nützliches:

http://www.gambarognoturismo.ch

http://www.ascona-locarno.com/de/

http://www.comune.luino.va.it/turismoecultura/Home/tabid/102/language/it-IT/Default.aspx

http://www.navlaghi.it – Ticket Gerra – Isole di Brissago CHF 10,80 eine Strecke

http://www.isolebrissago.ch/de/ - Eintritt CHF 8,00 pro Person

http://www.postbus.ch/ - Ticket Gerra – Vairano CHF 2,20 pro Strecke und Person

http://www.parcobotanico.ch/Parco%20botanico%20prospetto-1.pdf – Eintritt CHF 5,00 pro Person

http://www.ticino.ch/it/gastronomy-and-traditions.html

http://www.restaurantguide-lagomaggiore.com/

Lago Maggiore
Autor seit 4 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!