Still got the Blues - Als Rocklegende aus dem Leben geschieden

Gary Moores sicherlich größter Erfolg kam 1990. Sein Titel "Still got the Blues (for You)" machte ihn international als Solokünstler zum Chartstürmer, was seit längerem nur wenige Rockmusiker geschafft hatten. Sowohl Single als auch das gleichnamige Album "Still got the Blues (for You)" wurden zum Verkaufsrenner und erreichten die besten Platzierungen in der Musikbranche. Längst ist der Titel ein klassiker unter den Rockballaden und das Gitarrenintro ähnlich charakteristisch, wie etwa das von "Smoke on the Water" oder der Synthi-Sound von Van Halens "Jump". Bis zu seinem Tod am 6. Februar 2011 gehörte Gary Moore zu den herausragenden Acts auf allen großen Open-Air Konzerten und Festivals. Bis zuletzt war er auf Konzerttourneen unterwegs, wenngleich er nicht mehr an seine ganz großen Erfolge vom Anfang der 90er Jahre herankam.

Gary Moore ist tot

Gary Moore CDs die jeder haben sollte
The Platinum Collection
Ballads & Blues 1982-1994
Wild Frontier (Remastered)
Amazon Anzeige

Tragischer Tod von Gary Moore - Kein Unfall, keine Drogen, kein Mord – ganz einfach ein viel zu frühes Ende

Geradezu dem Ruf einer Rocklegende gerecht, schied Gary Moore nun in einem Hotelzimmer aus dem Leben, woran er allerdings gestorben ist, blieb zunächst unklar, doch scheint alles auf einen natürlichen Tod hinzuweisen. Wie es den Berichten nach den Anschein hat, kam der Tod dementsprechend für alle völlig überraschend. Den zunächst nicht bestätigten Erklärungen nach, befand sich Gary Moore in Spanien im Urlaub.

 

Autor seit 5 Jahren
358 Seiten
Laden ...
Fehler!