Wer seine Wertgegenstände zu Hause aufbewahrt, möchte natürlich, dass sie vor Diebstahl geschützt sind. Ein Goldbarren auf dem Tisch oder Diamanten im Regal könnten nicht nur professionelle Diebe in Versuchung führen...

Um seinen wertvollen materiellen Besitz auch nach einem verlängerten Wochenendausflug oder Urlaub zu Hause vorzufinden, ist ein Tresor oder Safe die übliche Sicherheitsvorkehrung. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen, die sich u.a. in Größe, Schließmechanismus und optischem Design unterscheiden.

Ein Tresor muss nicht teuer sein: Es wäre vollkommener Quatsch, wenn die Aufbewahrung mehr kostet, als die Gegenstände darin. Bei Amazon finden Sie einge günstige Angebote an Tresoren und Safes. Die meisten Modelle sind feuerfest, optisch unauffällig und mit einem digitalen Codeschloss ausgestattet.

Der beste Tresor nützt nicht viel, wenn er mitten im Zimmer steht. Wie Sie einen Tresor richtig und für Diebe unsichtbar einbauen, erfahren Sie in dieser Anleitung:

Wofür braucht man sonst noch Geheimverstecke?

 

Manche Dinge haben weniger einen materiellen Wert, sollten aber trotzdem vor einigen Menschen verborgen bleiben:

  • Kondome (wg. der Eltern)
  • kleine Genussmittel (vor naschsüchtigen Mitbewohnern)
  • Wohnungsschlüssel der Freundin (wg. der Ehefrau)

Sicherheit für unterwegs - Pepsi, Schwippschwapp und andere Dosentresore

Eine Variante für den Urlaub ist die Pepsi-Safedose. Auch hier sollten Sie Ihre Mitreisenden über deren Funktion informieren. Da sich die Dosentresore leicht öffnen lassen, sind sie nur als Tarnung für Schmuck, Schlüssel oder Karten zu verstehen. Bitte nur in Ländern verwenden, in denen Pepsi & Co. nicht verboten sind.

Geheimverstecke für die Hausfrau

Einer meiner Lieblinge: Die Safe-Dose im unauffälligen Bonduelle-Design. Darin können sie kleinere Gegenstände vor ihren Mitbewohnern oder Einbrechern verstecken und haben immer was im Lebensmittelfach. Diese Art von Safe ist absolut unscheinbar und würde nie als das erkannt werden, was es ist. Gibt`s  auch als Gulaschsuppe, Hundefutter und Bier.

Wo verstecke ich die Geheimverstecke?

Zur Sicherheit bewahren Sie den Dosen-Tresor bitte in der Küche auf und nicht im Wohn- oder Schlafzimmer. Das würde selbst bei geistig tiefergelegten Einbrechern für Verwirrung sorgen. Dieses Versteck ist allerdings nur ratsam, wenn außer Ihnen niemand zu Hause kocht - andernfalls könnte die nächste Mahlzeit vielleicht einen leichtes Kreditkartenaroma aufweisen.

Tresore für Intellektuelle

Den belesenen Menschen unter Ihnen dürfte dieses Modell hier zusagen: Ganz so, wie man es aus zahlreichen Comics und Filmen kennt - die Buchkassette.

Sieht aus wie ein gewöhnliches Buch, doch im Inneren verbirgt sich etwas Geheimnisvolles... Dieser Tresor hat mehrere Vorteile: Sie können kleine Gegenstände darin unsichtbar werden lassen und täuschen gleichzeitig einen gebildeten Eindruck vor. Erhältlich sind diese Geheimverstecke in mehreren Ausführungen: Dictionary, Kochbücher, die Bibel, erotische Geschichten usw. Orientieren Sie sich bei der Wahl des Geheimversteckes am Besten an Ihrer bevorzugten Literatur.

Geheimverstecke für die Heimwerker unter Ihnen: Überdimensionale Schrauben, Muttern und Schraubendreher bieten genügend Platz für Bargeld, Zigaretten, oder was Sie sonst noch vor den Augen ihrer Ehefrau oder den Kinder verbergen möchten.

Grace, am 09.03.2012
14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Decowunder (Bettwäsche – frisch und sauber soll sie sein)

Laden ...
Fehler!