Glück erlernen und die Formel dazu

Glück ist mithilfe der Formel für Glück erlernbar - das sagen Psychologen, denn das Gehirn kann wie ein Muskel trainiert werden. Dabei sind drei Faktoren sehr wichtig - die richtigen Prioritäten zu suchen und diese auch umzusetzen. Auf diese Weise kann sich jeder in die richtige Richtung zum glücklich sein bewegen und die Formel für's Glück finden. Viele Dinge und Umstände machen Menschen glücklich, denn Glück ist individuell. Globale Faktoren sind hierbei Aktivitäten, Liebe und Menschen. Menschen, die viel Zeit mit anderen verbringen, sind glücklicher als jene, die dies nicht tun. Liebe ist mit Emotionen verbunden und bedeutet für viele Menschen die Formel für Glück. Etwas was der Mensch gern mag, wie zum Beispiel Sport oder ein Ehrenamt, stimmt den Menschen ebenfalls glücklich, weil er sich wohlfühlt und darin aufgehen kann. Hormone sind die Formel für Glück. Für das Empfinden von Glücksgefühlen ist das Glückshormon Dopamin zuständig. Bei der Interaktion zwischen Kind und Mutter oder beim Spielen mit Tieren kommt es zur maximalen Ausschüttung von Oxytocin. Serotonin sorgt für Entspannung und Endorphin fördert das Glücksempfinden und ist somit ebenfalls bereits eine Formel für Glück. Damit diese Ausschüttungen funktionieren, wird Eiweiß benötigt. Ein absoluter Eiweißkiller ist Stress.

Glücksbringer und Geld - ist das die Formel für Glück?

Im übertragenen Sinne können Glücksbringer als eine Art indirekte Hilfe die Formel für Glück sein. Psychologische Komponenten verstecken sich dahinter. Wer beispielsweise einen Glücksbringer von seinem Partner bekommen hat, erinnert sich an den Augenblicks des Schenkens, was wiederum zur positiven Ausschüttung von Glückshormonen führt. Im Gehirn entsteht der Eindruck, dass alles besser funktioniert. Dies bedeutet für viele, den Weg zum Glück zu kennen. Reichtum und Geld hingegen sind generelle Irrtümer darüber, die Formel für Glück gefunden zu haben. Auch eine gute Schulbildung und Gesundheit sind nicht unbedingt die Formel für Glück, denn vor allem die persönliche Einstellung ist sehr wichtig. Krankheit bedeutet nicht zwingend, unglücklich zu sein und dass die Formel für Glück nicht gefunden werden kann. Das Verschenken von Glücksbringern hat eine lange Tradition und ist weit verbreitet.

Ursprung des Begriffes "Glück" und gibt es ein Recht auf die Formel für Glück?

Das Wort Glück stammt vom "gelücke, glücke" (mittelhochdeutsch) ab. Dies steht für Schicksal und im Mittelniederdeutschen wird "gelucke" mit dem Begriff Zufall in Verbindung gebracht. Dies ist auch das Wurzelstück für "luck" in der englischen Sprache. Die Formel für Glück steht jedem Menschen zu. Jedoch muss jeder sie für sich selbst finden und dies ist leichter als oft gedacht. Die Formel für Glück ist individuell und somit kann jeder seine eigene Formel finden und diese auch bewahren.

Autor seit 4 Jahren
119 Seiten
Laden ...
Fehler!