Hahnenkamm - kein tierischer Kopfschmuck, sondern eine wunderschöne SommerblumeSchon mal einen Hahnenkamm live gesehen? Also damit ist nicht der Auswuchs aus dem Kopf eines Hahnes gemeint und auch nicht die bergähnliche Erhöhung im Spessart. Nein - es geht wieder einmal über eine erstaunliche Pflanze, deren Blüten tatsächlich einem Hahnenschopf ähneln.

Es ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Brandschöpfe (Celosias) in der Familie der Fuchsschwanzgewächse, die sich weltweit in den Tropen ausgebreitet hat. Er wird besonders in Asien kultiviert und findet als Zierpflanze, Nahrungsmittel und in der Kräuterkunde Verwendung.

Hahnenkamm - kein tierischer Kopfschmuck, sondern eine wunderschöne Sommerblume

Die Pflanze ist schnellwachsend, von aufrechtem Wuchs mit wenig Verzweigungen bis zur Blütezeit. Die Farbe und Form des Blütenstandes wechselt erheblich in ihren Varietäten (weiße eiförmige Ähren, verzweigte Büschel).

In der Natur scheinen sie nicht vorzukommen, da die Pflanzen durch ihre verbänderten Blüten wenig Samen produzieren. Die Abstammung ist unklar.

Man fand Zucker in der Wurzel und Flavonoide in Blättern und Stengeln. Die Samen zeigten eine harntreibende Wirkung. 

Der Hahnenkamm wird auch als Gemüse benutzt. Er ist das meistverwendete Blattgemüse in Nigeria, Benin, Kongo und Indonesien. Er wird in Gärten und Farmen angebaut. Auch junge Stängel und Blüten werden gegessen.

Hahnenkamm - kein tierischer Kopfschmuck, sondern eine wunderschöne Sommerblume

Sie ist einjährig mit wirklich uniformem Wuchs und ganz tollen ausgefallenen Blüten. Dadurch setzt der Hahnenkamm deutliche Akzente in jedem Blumenbeet. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 1,5 m. Sie ist geeignet für Rabatten, Blumenbeete und als Trocken- oder Schnittblume.

Ab Februar findet die Vorkultur auf der Fensterbank statt. 0,5 cm tief werden die kleinen Samen in die Erde gedrückt. Ab Mitte Mai (nach den Eisheiligen) können sie dann ins Freiland vereinzelt werden. Die Keimung erfolgt bei mindesten 18 °C in 10 Tagen. Sie benötigt einen sonnigen, geschützten Standort und hat keine besonderen Bodenansprüche. Von Juli bis September können Sie die herrlichen Blüten genießen. Zum Trocknen sollte der Hahnenkamm an einem luftigen, trockenen und dunklen Platz hängen. Die Samen sind in allen üblichen Gartenmärkten verfügbar.

Viel Freude beim Selbstprobieren!

Es gibt weltweit zirka 45 - 60 ...

Es gibt weltweit zirka 45 - 60 Arten des Hahnenkamms.

Autor seit 6 Jahren
20 Seiten
Laden ...
Fehler!