Bereits im Januar steht die Zaubernuss in voller Blüte. Es gibt sogar Sorten, die bereits im Dezember ihre Blüten öffnen. Die Zaubernuss mit dem botanischen Namen Hamamelis ist eine robuste winterharte Pflanze, die vollkommen frosthart ist. Sie entfaltet ihre duftenden Blüten, obwohl die Natur noch in weiß gehüllt ist. Die geöffneten Blüten können sogar Temperaturen bis zu minus 10 Grad Celsius überstehen. Wird es kälter rollen sie sich zum Schutz dagegen einfach zusammen und warten, bis ihnen die Witterung wieder angenehmer wird. Die Blüten der Hamamelis gibt es in verschiedenen leuchtenden Farben von rot über gelb bis zu einer Farbmischung, die orange strahlt. Aber auch im Herbst ist die Zaubernuss eine Augenweide. Die Blätter, die sich nach der Blüte im Frühjahr entwickeln und denen einer Haselnuss ähneln, nehmen dann eine leuchtend gelb-orange bis scharlachrote Färbung an.

 

Hamamelis benötigt einen besonderen Standort

Wer eine Zaubernuss pflanzt sollte darauf achten, dass sie an einen sonnigen bis halbschattigen Standort kommt. Der Boden sollte locker und nährstoffreich sein und einen leicht sauren ph-Wert haben. Ideal ist es, wenn der Boden feucht gehalten wird und nicht austrocknet. Am besten, man umgibt die Pflanze mit einer Schicht Rindenmulch. Das dient nicht nur zur Regulierung der Feuchtigkeit, sondern bietet in den ersten Jahren auch etwas Schutz vor der Winterkälte. Größeren Pflanzen kann der Frost später nichts mehr anhaben.

 

Empfehlenswert ist die Auswahl eines ganz besonderen Plätzchens im Garten. Sehr beeindruckend ist die Einzelstellung in Augennähe, damit man vom Fenster aus immer einen eindrucksvollen Blick nicht nur auf die winterliche Blüte, sondern auch auf die außergewöhnliche Herbstfärbung hat. Die Zaubernuss wächst pro Jahr etwa 20 Zentimeter und erreicht nach Jahren eine Höhe von zwei bis vier Metern. Dabei bildet sie eine breit ausladende trichterförmige Krone.

Hamamelis benötigt wenig Pflege

Die Zaubernuss ist sehr pflegeleicht. Einmal gepflanzt erfordert sie nicht mehr viel Aufwand. Um sie nicht zu schädigen, sollte sie nicht verschnitten werden und natürlich wachsen. Es ist nur das Entfernen trockener oder kranker Äste erforderlich. Einen Radikalverschnitt würde die Pflanze  nicht überleben. Besonderes Augenmerk ist auf die Wurzeln zu richten. Da diese sehr weit flach verzweigen, sollte man den Boden in unmittelbarer Umgebung der Hamamelis nicht zu stark bearbeiten. Die Nähe von großen Bäumen, die Druck auf das Wurzelwerk der Zaubernuss ausüben könnten, ist zu vermeiden. Auch dies ist ein wichtiger Faktor, der lieber eine Solostellung empfiehlt. Ansonsten ist nur auf ausreichende Feuchtigkeit zu achten.

Hamamelis zur Hautpflege und bei Venenproblemen - Die Zaubernuss wird auch als Heilmittel angewandt.
HAMASANA Hamamelis Salbe, 50 gHAMAMELIS CREME, 50 gArgital Thuja-Hamamelis Crème 75ml
EUR 19,80  EUR 16,04
Eindrucksvolle Blüte der Sorte Diana
Blüten der Diana

Blüten der Diana

Hamamelis gibt es in verschiedenen Sorten

Die Hamamelis stammt ursprünglich aus Ostasien und Nordamerika und wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Europa eingeführt. In deutschen Gärten findet man hauptsächlich die japanische und die chinesische Zaubernuss. Die Knospen der Zaubernuss entfalten sich an den kahlen Ästen und da noch kein Laub ihre Pracht verdecken kann, werden besonders die gelben Sorten bereits aus großer Entfernung wahrgenommen. Die Blüten bestehen aus einem rotbraunen Blütenkelch, an dem sich jeweils vier bändchenförmige, wellige Blätter befinden. Zu den schönsten gelben Sorten zählt die "Hamamelis mollis" und die "Pallida". Letztere blüht in milden Wintern bereits an Weihnachten. Unter den rotblühenden gilt die "Diana" mit ihren großen Blüten zu den Schönsten. "Aphrodite" und "Jelena" tragen orangefarbene Blütenköpfchen.

 

Wer sich vom Blütenduft betören lassen möchte, kann sich im Winter ein paar Zweige ins Haus holen. In der Vase halten sie sich bis zu zehn Tagen.

Die gelbblühende Hamamelis virginiana wird sogar als Heilpflanze genutzt und findet bei Venenproblemen, Krampfadern, Hämorrhoiden und zum Stoppen von Blutungen Anwendung.

Autor seit 5 Jahren
99 Seiten
Laden ...
Fehler!