Der Hamster – ein Tier zum Beobachten

Vor Jahren beschloss ich, einen Goldhamster zu kaufen, weil er zu den wenigen Tieren gehört, die ich in der Stadt halten wollte. Ich hielt den Hamster immer für das perfekte Tier für eine berufstätige Frau: Nachtaktiv, wie er ist, schläft er, wenn ich in der Arbeit bin und treibt Abends seine Possen. Ich habe ein Vergnügen daran, Tiere zu beobachten und muss ihnen meine Liebe nicht durch ausgiebiges Knutschen beweisen. Und da Hamster eben hamstern, das heißt, Vorräte für schlechte Zeiten anlegen, kann man sie auch einmal einen Tag allein lassen. Inzwischen bin ich jedoch so viel unterwegs, dass ich auch keinen Hamster mehr halten möchte.

Ein Hamster braucht Futter, Platz, Beschäftigung und Rückzugsräume. Der Käfig muss durch eine geeignete Einrichtung alle diese Bedürfnisse erfüllen und sehr groß und geräumig sein. Hamster brauchen viel Bewegung und sollten auch einmal in der Wohnung herumlaufen können. Ein Hamster, der entkommt, ist aber eine kleine Katastrophe: Er klettert und passt in jede Ritze. Ist er erst einmal unter einen Schrank entkommen, ist er sehr schwer wieder einzufangen. Da Hamster alles anknabbern, sind auch Stromkabel gefährdet. 

Einen Hamster kaufen

Einen Hamster kaufen

Hamster für Kinder kaufen - was es zu beachten gilt

Wenn Sie für Ihr Kind einen Hamster kaufen wollen, sollten Sie Folgendes berücksichtigen:
  • Hamster sind nachtaktiv. Kleine Kinder schlafen oft schon, wenn der Hamster aufwacht. Den Hamster untertags aus dem Schlaf zu reißen, weil das Kind spielen will, ist für das Tier jedoch der pure Stress und seiner Gesundheit abträglich. 
  • Hamster knabbern, klettern, laufen. Hamster können ganz schön laut sein und das die ganze Nacht. Ein Hamster im Kinderzimmer kann den Schlaf des Kindes stören.
  • Hamster sind keine Tiere, die gern mit Menschen kuscheln wie etwa Katzen. Mit Geduld werden Hamster handzahm und lassen sich gut aufheben. Kuscheltiere werden sie nie.
  • Wenn ein Hamster erschrickt und Angst hat, kann er auch einmal kräftig zubeißen. So klein er ist: Er hat kräftige Nagerzähne.
  • Hamster leben nur etwa zwei bis drei Jahre. Für Kinder ist der Tod des Tieres jedes Mal ein großer Schmerz.

Aus diesen Gründen halte ich Hamster eher für ältere Kinder geeignet. Die Kinder sollten schon verstehen, dass man das sensible, kleine Tier nicht heftig knuddeln kann. Und sie sollten zumindest Abends schon länger aufbleiben dürfen, sonst haben sie schlichtwegs nichts von ihrem Tier. Wer für sein Kind einen Hamster kaufen will, sollte sich überlegen, ob Kind und Tier wirklich zusammen passen.

Autor seit 5 Jahren
121 Seiten
Laden ...
Fehler!