Fingerlose Handschuhe - lustig UND praktisch - (Nackte Hände sind doch so peinlich!)

Wie oft haben Sie schon nach einem Händedruck heimlich den Schweiss (des Anderen) am Hosenbein abgewischt?

Sehen Sie, das ist schon der erste Grund, warum ein gepflegter Mensch immer fingerlose Handschuhe tragen sollte. (Mit "gepflegter Mensch" meine ich Leute, die nicht ohne Unterwäsche in der Welt herumlaufen. Ich nehme an, dass Sie, lieber Leser, zu dieser Menschengruppe gehören.)

Nun spreche ich jedoch nicht von den üblichen Handschuhen, die man zum Schutz gegen die Kälte oder zur Vervollständigung des Gesamtaussehens trägt. Nein.

Mit "Handerpants" meine ich ganz klar und einfach: Unterhosen für Hände. Genau.

"Warum?" sagen Sie. "Warum nicht?" sage ich. Denken wir doch mal darüber nach...

Erinnern Sie sich wirklich immer daran, was Sie als letztes mit Ihren Händen berührt hatten?

  • Nase mit dem Handrücken abgewischt
  • Kalte Hände unterm Hemd aufgewärmt (Achselhöhlen...oh Gott!)
  • Klobrille hoch, Klobrille runter (als Mann von Welt), keine Seife und Handtuch vorhanden, Türklinke angefasst...
  • Hund zur Tür hinaus geschoben
  • Mama 'n Klapps auf 'n Po gegeben
  • Fliege in der Handfläche zerquetscht

...und dann wollen Sie ganz herzhaft meine Hand drücken?!

Wäre es nicht viel hygienischer, wenn Sie zuerst Ihren fingerlosen Handschuh abstreifen würden?

Handerpants - weitere Vorteile - Fingerlose Handschuhe sind nicht nur für hygienische Zwecke nützlich...

  • Im Winter unter normalen Handschuhen getragen...Handerpants sind kuschelig warm
  • Keine Schwielen mehr vom Masskrug stemmen
  • Handschläge mit anderen Handerpants-Trägern erzeugen prickelnde Elektrizität
  • Auffälliges Winken in menschenreichen Zonen hebt Ihr öffentliches Ansehen
  • Handerpants sind relativ neu auf dem Markt; Sie werden als "Trendsetter" gefeiert!
  • Als Handunterhosenträger werden Sie bald berühmt sein und viele Hände schütteln müssen. Jetzt sind Sie geschützt. Auch bei Raufereien. Ihre Knöchel werden es Ihnen danken.

Ich weiss, dass Sie jetzt brennende Fragen haben: Wie sehen diese Dinger aus? Wo kann man sie kaufen? Wieviel kosten sie denn? Bitte weiterlesen...

Begeisterte Kunden berichten von dem schönen Gefühl, dass ihr Hintern und ihre Hände jetzt endlich etwas gemeinsam haben. Auch wird die Maschinenwaschbarkeit (30 Grad) und der hohe Anteil von Baumwolle (95%) gegenüber Stretch (5%) sehr gelobt.

Beim Schokolade essen ist jedoch eine kleine Warnung angebracht: Die braunen Flecken sehen schon komisch aus. Besser die Dinger vorher abnehmen.

Manche Leute missbrauchen Handerpants auch als Hundeunterhosen, wobei der Schwanz durchs Daumenloch geht. Ich betrachte so ein Verhalten als eine banale Verschwendung von gesellschaftlichen Aufstiegsmöglichkeiten. Aber bitte, wenn's sein muss... 

Lustig, ne? 

Handerpants eignen sich herrlich als Gesprächsstoff für langweiligen Gesellschaften, z. B. bei Opernbällen, Empfängen im Bundeskanzleramt, Papstaudienzen, Gefängnisaufenthalten usw.

Jetzt aber mal ganz ernsthaft...sie schützen die Haut und erhalten Ihre Hände jung. Als 80-jähriger kann man doch wirklich kein schöneres Kompliment bekommen, als wenn die Leute sagen: "Komisch - deine Hände sehen wie 75 aus."

chefkeem, am 04.09.2011
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Wikimedia Commons, Gemeinfreies Bild (Kilt und Plaid - Geschichte und Tradition schottischer Kleidung)

Autor seit 6 Jahren
109 Seiten
Laden ...
Fehler!