Ein handlicher Mixer wird in jedem Haushalt benötigt. Er ist nicht nur eine Alternative zur Küchenmaschine, sondern ein Zusatzgerät. Denn wenn man mal eben eine kleine Portion Sahne schlagen möchte, muss nicht gleich die große Maschine hervorgeholt und später gereinigt werden. Aber im Prinzip können Sie mit einem guten Mixer viele Dinge bewerkstelligen wie beispielsweise Kuchenteig kneten,Teig schlagen, Sahne und Eischnee schlagen, Kartoffelpüree zubereiten und vieles mehr. Doch worin bestehen die Unterschiede zwischen einem preiswerten Gerät und den hochpreisigen Markengeräten? Der Handmixer ist nicht so einfach, wie es scheint. Die wenigsten Menschen hätten wohl gedacht, dass sogar die Luftigkeit und Qualität des Kuchens davon abhängt, wie gut bzw. schnell er rührt. Nicht zuletzt sollte er auch haltbar sein und nicht bereits nach wenigen Monaten den Geist aufgeben. Auch bei zähen Teigen wie beispielsweise Hefeteig machen einige Geräte schlapp. Der Hand Mixer Test verrät, ob sich die Investition in ein gutes Markengerät wirklich lohnt.

Das ist einer der Testsieger: Philips HR 1574/51 inkl. Stabmixer
Philips HR1574/51 Handmixer mit 2-in-1 Funktion (Stabmixer)

Die Testgeräte

  1. Digimix 1566 von Ariete           
  2. Bistro 11520 von Bodum
  3. Multiquick M 1000 4 644 von Braun      
  4. Home Culture 40980 von Gastroback
  5. HM 5040 von Grundig   HM776 von Kenwood
  6. HR1574/51 von Philips (Testsieger)
  7. Allure Handmixer von Russell Hobbs
  8. Desire Handmixer von Russell Hobbs  
  9. HM 2 von Steba
  10. HT411 von Tefal          
  11. Kult Handmixer von WMF

 

Handmixer Test Nummer eins: Sahne und Eischnee schlagen

Die Tester von Haus&Garten schlugen mit jedem Handmixer jeweils einen Becher Sahne und eine Portion Eiweiß steif. Das erledigten die einzelnen Geräte zwar in unterschiedlicher Geschwindigkeit, aber weitestgehend zufrieden stellend. Das Volumen des geschlagenen Eiweißes unterschied sich geringfügig, am besten schnitten in diesem Test der Philips HR 1574/51 und der Bodum Bistro 11520 ab. Aber auch mit den Ergebnissen der anderen Geräte waren die Tester durchaus zufrieden.

Spitzenleistung, der Kult Mixer von WMF
WMF Kult Handmixer
Auch sehr gut: Bodum Bistro in vielen schönen Farben!
Bodum 11520-565 Bistro Handrührgerät Limettengrün

Handmixer im Test: Kuchenteig schlagen

 Hierbei gab es die größten Unterschiede, bei den schlechten Geräten hatte der Teig mehr Klümpchen und es wurde zu wenig Luft untergeschlagen. Dies hat zum Ergebnis, dass der Teig später nicht schön aufgeht und der Kuchen nicht so locker wird. Es ist erstaunlich aber war, ein guter Mixer ist für das Gelingen beim Kuchenbacken wichtig!

Wirklich schlecht schnitten im Test das Modell Allure von Russel Hobbes und der HM2 von Steba ab. Alle übrigen Handmixer waren eigentlich empfehlenswert. Letztere beiden zeigten auch Schwächen im Kneten von Hefeteig mit dem Knethacken, hier ist ganz einfach die Leistung nicht hoch genug.

Quelle: Haus&Garten

Autor seit 5 Jahren
148 Seiten
Laden ...
Fehler!