Besonders zu benennen hierbei sind die Verpackungen von unterschiedlichen Produkten, die in den Supermärkten angeboten werden. Letztlich sollte noch Werbung erwähnt werden, die heutzutage auf Papier abgedruckt wird. Besonders hierbei zu benennen sind Flyer oder auch Werbezeitungen von unterschiedlichen Anbietern, die mitunter einmal pro Woche an alle Briefkästen in einer Stadt ausgeteilt werden. Vertreter umweltfreundlich druckender Betriebe (siehe Quelle) wollen zumindest dem Schadstoffausstoß, vor allem CO², entgegenwirken.

Folgen des Papierverbrauchs weltweit

Eine besonders wichtige Folge ist natürlich die Umweltbelastung, da das meiste Papier nach wie vor aus frischem Holz statt aus recyceltem Material hergestellt wird. Zwar gibt es immer mehr Firmen, die Papierrecycling betreiben und somit die Umwelt schonen, dennoch werden viele Hektar Wald für die Papierherstellung abgeholzt und nur unzureichend wieder aufgeforstet. Dies führt langfristig zu Problemen in dem jeweiligen Ökosystem, aber auch das globale Klima kann durch die fehlenden Bäume negativ beeinflusst werden! Eine andere Folge von dem höheren Papierverbrauch kann natürlich auch sein, dass die Kosten dieser Produkte ansteigen.

Zuerst scheint die Steigerung dabei noch recht gering auszufallen, jedoch können sich die Preise jährlich erhöhen, sodass der private Konsument sowie Druckereien unter den höheren Kosten leiden.

Ressourcen und Recycling

Zuerst ist es einmal sehr wichtig, alle Produkte aus Papier richtig zu entsorgen. Hierfür erhält jeder Haushalt mindestens eine Papiermülltonne, die kostenlos abgeholt wird. Das entsorgte Papier wird anschließend sortiert und zum Recycling vorbereitet. Heutzutage werden dabei zahlreiche Produkte aus recyceltem Papier hergestellt, um auf diese Art die Umwelt zu schonen.

Auf der anderen Seite können sowohl Privatkunden, wie auch Geschäftsmänner einen Recyclinghof besuchen und hier ihren Papiermüll direkt abzugeben. Diese Möglichkeit ist ebenfalls kostenlos möglich, dafür aber mit etwas mehr Arbeit verbunden. Eine andere Variante, durch die es recht einfach möglich ist, Papier einsparen zu können, ist das die Annahme von Werbung im eigenen Briefkasten verweigert wird. Hierfür reicht es schon aus, wenn ein entsprechender Aufkleber auf dem Briefkasten angebracht wird, der angibt, dass keine Werbung eingeworfen werden soll.

Wenn diese Möglichkeit von vielen Menschen genutzt wird, wird entsprechend weniger Werbung hergestellt, sodass Papier eingespart werden kann! Eine letzte Möglichkeit, um durchaus viel Papier sparen zu können, ist recyceltes Toilettenpapier zu kaufen. Dieses hat im Grunde dieselbe Qualität wie Toilettenpapier aus reinem Papier, nur dass hierfür keine Bäume gefällt werden mussten. Zudem fällt der Kaufpreis von dieser Art des Toilettenpapiers meist viel günstiger aus!

Fazit

Der vermehrte Papierverbrauch, der heutzutage zu beklagen ist, kann durchaus zu einigen schwerwiegenden Problemen führen: Wichtigster Kritikpunkt ist hierbei die Rodung weltweiter Baumbestände und deren fehlende Aufforstung. Zieht man einmal in Betracht, dass sich Buamwachstum über mehrere Jahrzehnte erstreckt, wird bald ersichtlich, dass selbst dieser nachwachsende Rohstoff einmal zur neige gehen wird. Dabei ist es jedem Bürger möglich, etwas dagegen zu unternehmen, indem er Papier spart oder Produkte aus recyceltem Papier kauft. Nicht zuletzt dieser Fakt ist ein besonderer Aspekt in Hinsicht auf die Papierindustrie

Autor seit 3 Jahren
8 Seiten
Laden ...
Fehler!