Deutschland sucht das Lieblingswintergemüse!

Bei dieser Hitparade der beliebtesten Gemüsesorten geht es nur um Wintergemüse, das auch frisch in Deutschland verfügbar ist.

Im Winter gibt es doch nur Dosen- und Tiefkühlware, frische Gemüse gibt es nur im Frühjahr und Sommer?

Solche Aussagen höre ich fast täglich, wenn ich mit Menschen über die Möglichkeiten einer gesunden Ernährung rede. Wann hat welche Gemüsezeit Saison, wann ist Erntezeit? In einer Überflussgesellschaft ist es nicht mehr nötig, sich damit zu beschäftigen. Jederzeit ist alles verfügbar, auch wenn es um die halbe Welt fliegen muss.

Bei einem Gang über den Mainzer Wochenmarkt an einem sonnigen Wintertag im Januar kommt mir der Gedanke, nachzufragen.

Welche Gemüse kennen wir noch?

Was machen wir damit?

Ich beobachte die Kunden an den Marktständen. Hilflos stehen viele vor der großen Auswahl und greifen doch zu den gängigsten Artikeln wie Möhren, Gurke, Tomate, Champignon, Paprika, Lauch, Kartoffel  und Zwiebel. Dabei sind auch auf dem Markt längst nicht nur Saisongemüse zu erwerben. Längst hat der Verbraucher auch hier das Angebot bestimmt. Holländische Gurken, spanische Tomaten und Paprika, französischer Lauch sind nur einige Beispiele.

Viele Besucher des Marktes scheuen sich, altbekannte Gemüsesorten auszuwählen, weil sie nicht wissen, was sie damit anfangen sollen. Manch mutiger Kunde fragt schonmal hartnäckig nach und die Marktfrau gibt geduldig Auskunft, sie hat sogar manches Rezept parat. Ich frage einen Marktbestücker nach seinen Erfahrungen. "Es ist schon komisch. Die Steckrübe, die lange verhasst war, weil sie im Winter 1946 täglich auf den Tisch kam, ist heute wieder gefragt. Die Schwarzwurzel, im 18. Jahrhundert nach Deutschland gebracht, weil man eine zweite Spargelernte wollte, rührt niemand mehr an. Da will sich keiner mehr die Finger dreckig machen, aber essen würden sie das Feischmeckergemüse alle gerne." So bleibt es gerade bei der Schwarzwurzel dabei, es gibt nur Einmachware aus dem Glas oder man betritt ein Gourmettempel und lässt sie sich zubereiten.

Es wird spannend, zu erfahren, wie ihr urteilt.

Im Anschluss habe ich 16 im Winter verfügbare Gemüsesorten angegeben. Kartoffeln  habe ich weg gelassen, siesind als Sättigungsbeilage sowieso der 1a-Artikel in Deutschland. Für jede Sorte könnt Ihr mit Ja oder Nein stimmen, wenn Ihr sie verwendet oder nicht. Ihr müsst nicht bei jeder Pflanze eine Aussage treffen, doch wäre es schön, wenn Ihr Eure Vorlieben zusätzlich kommentiert.

Chicorée
gelbe oder rote Bete
Grünkohl
Meerrettich
Pastinake
Petersilienwurzel
Rosenkohl
Rotkohl
Schwarzwurzel
Sellerie
Steckrübe
Topinambur
Weisskraut
Wirsing
Karotte , Möhre
Zwiebel

Danke für Deine Teilnahme an der Abstimmung

Wenn recht viele von Euch teilnehmen, wird diese Umfrage aussagekräftiger. Damit kann der heimische Landwirt bedarfsgerechter anbauen. Entgegen dem Vorurteil in der Bevölkerung sind Landwirte keine Subventionsreiter. Viel lieber ernähren sie sich von ihrer Arbeit selbst.

Neben der Aussage, welche Gemüsesorten beliebt sind hat diese Abstimmung noch einen weiteren Nutzen. Es wird uns vor Augen geführt, wie reichhaltig uns die Natur auch im Winter beschenkt.

Habe ich ein Gemüse vergessen, das in Deutschland im Winter frisch verfügbar ist und nicht aus dem Treibhaus kommt? Dann fügt es bitte im Kommentar hinzu, danke.

Herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Autor seit 7 Jahren
28 Seiten
Laden ...
Fehler!