Die Entwicklung der Hörbücher

Waren es früher echte CD's, die man physisch gekauft hat, greifen heutzutage immer mehr Menschen nach Hörbüchern, Hörspielen und Podcasts, die man sich einfach Downloaden kann. Rund 26 Millionen Menschen hörten sich in Deutschland im Jahr 2020 Hörbücher oder Podcasts an. Gerade in Pandemiezeiten konnte diese Branche ein enormes Wachstum verzeichnen. 2021 hörten gar 42% der Deutschen regelmäßig. Spitzenreiter beim Hörverhalten ist übrigens Spanien. Schon 55% der Spanier sind den Hörbüchern verfallen. (Quelle: Audible Hörkompass) Ich bin also nicht allein mit meinem neuen Freizeitvergnügen. Aber warum sind Hörbücher, Hörspiele und Podcasts eigentlich so beliebt?

 

Hörbuch :-))

Hörbuch :-)) (Bild: Ri_Ya / Pixabay)

Welche Vorteile hat das Hörbuch?

Nicht Ortsgebunden

Natürlich kann ich auch ein Buch an jedem beliebigen Ort lesen, allerdings brauche ich dazu die volle Aufmerksamkeit und muss unterbrechen, wenn ich den Ort wechseln will. Beim Hörbuch ist das alles kein Problem. Eine lange Autofahrt? Über Bluetooth das Hörbuch einfach im Auto weiterhören. Joggen, lange Trainingseinheiten im Fitnessstudio - mit dem Hörbuch wird die Zeit wunderbar versüßt. 

Augenschonend

Mit ca. 40 Jahren, sagt man, fangen die Augen langsam etwas zu schwächeln an. In letzter Zeit habe ich gemerkt, dass es mich immer mehr anstrengt, lange Zeit zu lesen. Mittlerweile habe ich zwar eine Lesebrille, trotzdem muss ich sagen, dass mir das Anhören von Hörbüchern doch tatsächlich sehr viel mehr Spaß macht, als selbst zu lesen.

Zeitsparend

Ein weiterer großer Vorteil beim Anhören von Inhalten ist für mich, dass ich es einfach nebenher machen kann. Ob beim Wäsche zusammenlegen, Geschirrspüler ausräumen oder sonstigen unbeliebten Dingen, mit einem Hörbuch sind solche Tätigkeiten doch gleich viel weniger öde. Müsste ich sonst die Wäsche liegen lassen (:-)) um mein Buch zu lesen, läuft dies nun parallel.

Platzsparend

Zugegeben, auch die mittlerweile sehr beliebten E-Books trumpfen mit diesem Vorteil, aber eben auch beim Hörbuch ist es egal, wie viele Seiten es hat. Ein 500 Seiten Schmöker ist nicht so einfach immer und überall dabei, die App auf dem Handy eben schon.

Welche Nachteile hat ein Hörbuch?

Natürlich ergeben sich beim Hörbuchhören auch Nachteile:

Abhängig von Elektronik:

Um sein Hörbuch anzuhören, ist man immer darauf angewiesen, dass z.B. sein Handy geladen und auch dabei ist. Ist man in der Öffentlichkeit unterwegs, sollte man auch seine Kopfhörer nicht vergessen haben.

Kein Nachschlagewerk:

Ein Hörbuch eignet sich definitiv nicht, um schnell etwas nachzuschlagen. Darum habe ich Sachbücher doch gern noch in schriftlicher Form. Einen bestimmten Wortlaut im Hörbuch wiederzufinden, erscheint mir sehr schwer machbar.

Lange Wartezeit:

Wartet man auf die Fortsetzung von Romanen, hat man mit der schriftlichen Buchform schneller Glück. Ein Hörbuch kommt, wenn überhaupt, erst später auf den Markt. Das entsprechende Buch muss ja erst noch eingelesen und produziert werden.

Weniger Auswahl:

Wenn man Pech hat, wird das Buch, dass man eigentlich haben möchte, gar nicht als Hörbuch produziert.

Sprecher verdirbt das Buch:

Hin und wieder kann man Rezensionen lesen, dass manche Menschen Ihr ausgewähltes Hörbuch nicht weiter anhören möchten, weil Ihnen der Sprecher absolut nicht zusagt. Hier empfiehlt es sich immer, vorab in das Hörbuch reinzuhören. Mit dem Sprecher steht und fällt das Hörvergnügen. Dieser kann ein Buch total spannend und emotionsreich, oder total monoton rüberbringen. Manche Stimmen sind einem auf Anhieb sympathisch, an andere mag man sich einfach nicht gewöhnen.

Keine Weitergabe:

Im Gegensatz zu physischen Büchern, die man nach dem Lesen weiterverschenken oder auch noch verkaufen kann, geht das mit den Hörbuchdownloads nicht. Da man für Taschenbücher eh nichts mehr bekommt und mir gebundene Bücher zu teuer in der Anschaffung sind, stört mich dies nicht weiter.

Preise:

Wenn man so schaut, sind die Hörbücher immer etwas teurer als die gebundene und viel teurer als die Taschenbuchausgabe. Das erscheint mir auch logisch, da ein Hörbuch auch noch einiges an Kosten bei der Produktion verschlingt. Der Sprecher will bezahlt werden, oftmals wird ein Tonstudio angemietet usw. Das schlägt sich natürlich am Preis wieder. Wenn man etwas sucht, kann man z.B. bei Youtube auch kostenlose Hörbücher finden. Vor allem Klassiker sind dort einige kostenlos vertreten. Jedoch hat man halt hier den Nachteil, den man halt bei Youtube so hat, wenn man keine Premium bezahlt. Z.B. kann man kein Lesezeichen setzen, man nichts nebenher am Handy machen usw.

Wen den hohen Preis der Hörbücher bisher vom Kauf abgehalten hat, sollte sich die Abo's, die von mehreren Firmen angeboten werden, einmal genau anschauen. Dabei zahlt man einen Pauschalbetrag und erhält je nach Variante die Bücher mit Preisvorteil.

Seit Dezember 2019 habe ich das Abo von Audible, welches ich hier kurz vorstellen werde:

 

Wie funktioniert Audible?

Audible, die Tochterfirma von Amazon, war jahrelang der unangefochtene Marktführer im Hörbuchbereich. Mittlerweile gibt es zwar einige Konkurrenten aber mit über 200.000 Hörbüchern und vielen ungekürzten Ausgaben und Exklusiven Inhalten, kann ihr so schnell keiner das Wasser reichen. Da ich damals mit einem Audible Probeabo angefangen habe und mit der App und der Bedienung total zufrieden war, bin ich gerne dort geblieben.

Audible kostenloses Probeabo:

Audible lässt sich problemlos 30 Tage kostenlos* testen. Dabei meldet man sich an und sucht sich sein erstes Hörbuch aus. Dieses Hörbuch kann man auf jeden Fall behalten, auch wenn man das Probeabo gleich wieder kündigt. Jedes weitere Hörbuch kostet im Probeabo 9,95 Euro, egal was es regulär sonst kostet.

Am besten lädt man sich zum Anhören die kostenlose Audible App aufs Handy. In dieser ist die eigene Bibliothek gespeichert, das im Moment gewünschte Buch wird gedownloaded und ist auch offline verfügbar. Man kann die Lesegeschwindigkeit wählen, kann sich automatisch im Auto mit dem Radio verbinden lassen und hat noch einen Schlafmodus. Dabei beendet die App das Abspielen nach der gewünschten Zeit, damit das Buch nicht die ganze Nacht vorgelesen wird. Das Probeabo kann nur genutzt werden, wenn man noch nie bei Audible registriert war.

Kündigen lässt sich das Abo schnell im Amazon Konto unter Mein Konto: Meine Mitgliedschaften und Abonnements. Wird es nicht innerhalb der 30 Tage gekündigt, geht es automatisch in ein Flexi-Abo über.

Für Prime Kunden gibt es ein Spezialangebot: Prime Kunden, die zum ersten mal Audible testen wollen, können sogar 60 Tage gratis testen.

Hier geht's zum Spezialangebot: Prime-Spezialangebot*

Audible Flexi-Abo

Im Flexi-Abo werden jeden Monat 9,95 Euro bezahlt. Dafür erhält man 1 Guthaben, welches man dann in ein Hörbuch umtauschen kann. Reicht ein Hörbuch nicht, können weitere Guthaben zugekauft werden. In diesem Abo kostet jedes weitere Buch zusätzlich 9,95 Euro, egal wie hoch der reguläre Preis wäre. Für ältere Bücher oder auch Bücher mit weniger Seitenzahl, gibt es zusätzlich die 2 für 1 Guthaben. Man kann sich also 2 entsprechende Hörbücher für ein Guthaben aussuchen. Das Abo verlängert sich automatisch, bis es gekündigt oder pausiert wird. Beides ist problemlos monatlich möglich. Immer sind die Original Audible Podcasts unbegrenzt enthalten. Gekaufte Hörbücher verbleiben auch nach der Kündigung des Abos in der Bibliothek und können weiterhin angehört werden. Gefällt ein Hörbuch mal absolut nicht, kann es mit der Gefällt-mir-Garantie auch zurückgegeben und ein neuer Titel dafür ausgesucht werden. 

Mit Audible Spaß im Stau haben...

Meine Erfahrung

Seitdem ich vermehrt Hörbücher auf dem Weg zur Arbeit im Auto höre, machen mir die 40 Minuten (ohne Stau) zur Arbeit gar nichts mehr aus. Im Gegenteil, manchmal bedauere ich fast, dass ich schon da bin und das Buch nun bis zur Heimfahrt pausieren muss. Auch bei der notwendigen Hausarbeit freue ich mich über die Ablenkung, die eine spannende Geschichte mit sich bringt.

Wie schon erwähnt, ist meine Erfahrung mit Audible durchweg positiv. Ein Pausieren des Abo's über 3 Monate, nachdem ich einige Zeit nicht viel gehört hatte und sich die Guthaben anhäuften, hat auch gut geklappt. Danach wurde es wie gehabt weitergeführt. Ich kann nur jedem Empfehlen, ohne Risiko den Gratis Probemonat zu Testen. Übrigens, eines meiner ersten gekauften Hörbücher war "The Stand", von Steven King für ein halbes Guthaben mit satten 54 Std. und 9 Min Spieldauer und einem herausragendem David Nathan als Sprecher. Vor allem bei meinen Kindern kam das Hörbuch: Der Tag an dem ich cool wurde (plus alle Folgebände) supergut an. Lange Zeit, war es DAS Einschlafritual. Aber für empfehlenswerte Hörbücher plane ich vielleicht lieber einen eigenen Artikel ein...

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliat-Links, das heißt, sollten Sie sich entscheiden, über meinen Link ein entsprechendes Abo abzuschließen, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen Ihnen dabei keine zusätzlichen Kosten.

SusanneEdele, am 15.01.2022
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Karin Scherbart (Asterix bei den Pikten – Rezension)

Laden ...
Fehler!