Wandern durch eine abwechslungsreiche Landschaft

Wenn Sie gerne ausgedehnte Wanderungen unternehmen, finden Sie viele gut ausgeschilderte Wanderwege mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden vor. Lassen Sie sich vom Felsenmeer oberhalb von Lautertal-Reichenbach bezaubern oder wandeln sie auf den Spuren der Nibelungen, besuchen Sie Orte, wo Siegfried den Drachen besiegte oder sich mit Quellwasser erfrischte. Rund um Grasellenbach und Lindenfels im hessischen Landkreis Bergstraße ist dies möglich.

Obernburg am Main - das Tor zum Odenwald

Blick aufs Obere Tor, Eingang zur Einkaufsmeile in Obernburg (Bild: Ruth Weitz)

Am Odenwaldlimes auf den Spuren der Römer wandeln

Das Tor zum bayerischen Odenwald ist Obernburg am Main, das mit seinem mittelalterlichen Stadtbild bezaubert und in der Fachwelt durch sensationelle Funde aus der Römerzeit bekannt ist. Dort können Sie die römische Geschichte in all ihren Facetten nachvollziehen. Im städtischen Römermuseum sind Exponate aus dem täglichen Leben der Benefiziarier zu bewundern. Wer Obernburg auf etwas außergewöhnliche Art erleben will, der findet in dem Stadtführer "Obernburg mit langen Wimpern" gute Anregungen. Zeugen römischer Geschichte finden sich auch im hessischen und württembergischen Odenwald. Der Odenwald-Limes erstreckt sich von Wörth am Main entlang über das ganze Gebirge bis hin zum Neckar und von dort bis zur Schwäbischen Alb.

Die Greifenwarte auf Burg Guttenberg bei Neckarmühlbach

Romantik pur auf der Burg Guttenberg (Bild: Ruth Weitz)

Burgenlandschaft am Neckar

Die strategische Bedeutung des südlichen Odenwalds hin zum Neckar wird durch die vielen Burgen deutlich, die fast an jedem Neckarort zu finden sind und deren Besuch sich lohnt. Geschichte und Natur kann man auf der Burg Guttenberg zwischen den Kurorten Bad Rappenau und Bad Wimpfen erleben. Dort befindet sich die deutsche Greifenwarte, die jährlich von April bis Oktober jeden Tag hunderte von Besuchern mit Flugvorführungen und Wissenswertem über die Greifvögel begeistern. Übrigens wurde die Burg nie zerstört und schon allein deshalb lohnt sich eine Erkundung.

Relaxen und Genießen im Odenwald

Das Wasserschloss in Bad Rappenau (Bild: Ruth Weitz)

Entspannen und kuren in den Odenwaldbädern Bad König, Bad Rappenau und Bad Wimpfen

Zur Entspannung und zum Kuren haben die Kurbäder Bad König im hessischen Odenwaldkreis und die dem Landkreis Heilbronn zugeordneten Städte Bad Rappenau und Bad Wimpfen ihre Thermalbäder für Sie geöffnet, die mit einer Reihe von Wellnessangeboten flankiert werden. Dort können Sie Ihren Körper Gesundheit pur tanken lassen. Das Schlendern durch die Altstadt von Bad Wimpfen mit seiner stauffischen Geschichte ist ein Augenschmaus, den man mit einem Gaumenschmaus aus den Töpfen der Odenwaldes Gastronomie ergänzen kann. Im nur wenige Kilometer entfernten Bad Rappenau atmen Sie würzige, salzhaltige Luft am Gradierwerk im Salinenpark. Sie werden entzückt sein von den gepflegten Parkanlagen in dem attraktiven Odenwald-Bad, das im Jahr 2008 die baden-württembergische Landesgartenschau ausgerichtet hat. Dies sind nur kleine Appetithäppchen, die Ihnen eine Reise in den Odenwald schmackhaft machen sollen. Es gibt noch sehr viel mehr Sehens- und Erlebenswertes in diesem deutschen Mittelgebirge.

Krimifreundin, am 07.07.2015
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Karin Scherbart (Die Sophienhöhe - Entstehung, Natur und Wanderwege)
Olaf Tausch (Wie entsteht Lava?)

Autor seit 6 Jahren
233 Seiten
Laden ...
Fehler!