Rubinrot, Saphierblau und Smaragdgrün - Altersempfehlung ab 12 Jahre

Beim Kinotrailer zu Rubinrot (erscheint Frühjahr 2013 als Spielfilm im Kino) bin ich zum ersten Mal auf diese Trilogie aufmerksam geworden. Neugierig, da es sich um eine Verfilmung eines Jugendbuches handelt, begab ich mich zu Hause gleich auf die Suche nach der Buchreihe. Handlung und Rezensionen konnten mich sofort überzeugen. So wünschte ich mir den ersten Band zu Weihnachten. Das ca. 350 Seiten starke Buch war viel zu schnell durchgelesen und machte definitiv Lust auf mehr.

Die Handlung

Gwendolyn ist ein (fast) ganz normaler 16 jähriger Teenager, mit ganz normalen Sorgen und Nöten. Denkt Sie zumindest. Nicht ganz normal

ist hingegen die Familie von Gwendoly. So sind einige Auserwählte mit dem Zeitreisegen gesegnet. Dumm nur, dass irrtümlicherweise Gewendolyns Cousine Charlotte als vermutete Auserwählte in den Genuss von Tanz-, Fecht-, Geschichts- und Benimmunterricht kommt, um auf die Zeitsprünge vorbereitet zu sein, doch diese dann gar nicht diejenige mit dem Zeitreisegen ist. So kommt es, dass sich Gwendolyn ganz plötzlich mitten in der Vergangenheit befindet, und so überhaupt nicht weiß, wie sie sich verhalten soll. Als klar wird, dass nicht Charlotte, sondern Gwendolyn in die Zeit reist, muss rasch umdisponiert werden. Zusammen mit Gideon, ihrem Zeitreisepartner, wird sie mithilfe einer Art Zeitmaschine an verschiedene Orte und Zeiten geschickt, um nicht unkontrolliert in der Zeitgeschichte rumzuspringen. Es kommt, wie es kommen muss: Sie verliebt sich natürlich in Gideon...

Aber kann Sie ihm wirklich vertrauen? Warum lässt man Sie mit Absicht unwissend? Warum haben zwei andere Zeitreisende sich gegen die anderen gestellt? Viele Fragen entstehen im ersten und zweiten Band, die hoffentlich im Dritten noch geklärt werden. Ich freue mich auf jeden Fall drauf! Bei meiner nächsten Bestellung ist Smaragdgrün garantiert mit dabei.

Rubinrot - der Kinotrailer

Gebannt - Unter fremden Himmel - Altersempfehlung ab 14 Jahren

Wirklich umgehauen hat mich das Jugendbuch "Gebannt" von Veronica Rossi. Als gelungener Auftakt einer Trilogie bleibt nur noch:  gebannt auf die Fortsetzungen zu warten.

Die Handlung:

Die Erde, so wir wie sie kennen ist zerstört. Naturkatastrophen und Ätherstürme beherrschen das Klima. Es ist extrem gefährlich und schwierig, dort draussen zu leben. Doch der Mensch kann sich anpassen. Mutationen und besondere Fähigkeiten helfen den Stämmen, in dieser kargen Welt über die Runden zu kommen. Im Gegensatz dazu Leben die Siedler in ihren Biospheren sehr geschützt und behütet. Selbst Krankheiten sind dort nur vom Höhrensagen bekannt. Um sich abzulenken, leben die Siedler eigentlich hauptsächlich in virtuellen Welten. Vor Langeweile brechen 4 Jugendliche in einen defekten und abgeschotteten Bereich ihrer Biosphäre ein und wollen Wildnis spielen. Das echte Feuer, mit dem niemand Erfahrung hat, gerät ausser Kontrolle. 2 Jugendliche sterben. Nur Aria und der Sohn des Polizeichefs überleben.

Ein "Barbar" aus der Aussenwelt wurde bei der Rettung Arias beobachtet, woraufhin diese aus Reverie, ihrer Heimat, verbannt wird. Für Siedler bedeutet die Aussenwelt eigentlich der sichere Tod. Jedoch überlebt Aria (den Grund erfährt man später) und trifft draussen in misslicher Lage Perry, den Aussenseiter, der ihr schon beim Brand das Leben gerettet hat. Beide sind völlig unterschiedlich und mögen sich überhaupt nicht. Jedoch braucht jeder die Hilfe des anderen. Perry braucht Informationen über seinen entführen Neffen und erhofft sich Hilfe bei Aria. Aria will unbedingt Kontakt zu ihrer Mutter aufnehmen mit Hilfe des Smarteyes, mit dem die virtuellen Welten in den Städten gesteuert werden. Perry hatte es bei dem Band in Reverie an sich genommen.

Doch das Teil funktioniert nicht. So brechen die beiden zu einer langen und gefährlichen Reise zu Freunden von Perry auf, welche das Smarteye reparieren sollen. Während die Reise mit gemischten Gefühlen, Angst und Verachtung beginnt, entwickelt sich während dieser Reise immer mehr Zuneigung zwischen Perry und Aria. Es kommt, was kommen muss...

Ich finde das Buch absolut gelungen und ich kann es kaum erwarten, bis endlich Band zwei im Mai 2013 erscheint.

Die Tribute von Panem - Altersempfehlung ab 14 Jahre

Zu meinen absoluten Favoriten bei den Jugendbüchern gehört auf jeden Fall die Panem-Trilogie. Während man bei den Büchern die vollständige Reihe schon lesen kann, lassen die Verfilmungen des zweiten und dritten Teils noch auf sich warten. Meine Buchrezension vom ersten Band kann man hier nachlesen:

Night School - Du darfst keinem trauen - Altersempfehlung ab 13 Jahre

Dank der Kindle Gratis-Tage im Dezember/ Januar kam ich in den Genuss dieses Buches. Night School war mir schon in der Buchhandlung aufgefallen. Ich konnte aber nicht reinlesen. Umso netter dann, dass dieses Buch gratis auf meinem Kindle gelandet ist und so von mir in nullkommanix verschlungen wurde.

Night School - Die Handlung

Nach dem spurlosen Verschwinden Ihres Bruders wird Allie vollkommen aus der Bahn geworfen. Sie wird auffällig und des öfteren von der Polizei festgenommen. In Ihrer Verzweiflung stecken Ihre Eltern Allie in ein Internat, welches abseits und mitten im Wald liegt. Anfangs ist Allie natürlich verärgert, jedoch kann Sie sich der besonderen Atmosphäre dieses rätselhaften Internats nicht entziehen. Ein Geheimnis umgibt den Ort, welchem Allie auf die Spur kommen möchte. Doch wem kann sie trauen? Welchem ihrer Verehrer gehört Ihre Liebe? Welche Verbindung hat Allie zu dieser Privatschule, an der eigentlich nur besondere Familien aufgenommen werden? Nur langsam kommt Allie (und somit auch der Leser) einigen Geheimnissen auf die Spur...

Night School Band 1 - Buchtrailer

Meine Meinung

Night School hat mich sofort in seinen Bann gerissen, wenn ich auch manche Dinge nicht ganz nachvollziebar und realistisch finde. So passiert z.B. ein Mord, der jedoch nicht polizeilich verfolgt wird. Der Schulalltag geht einfach weiter. Auch die Beziehung zu ihrem ersten Freund geht mir viel zu schnell. (Aber vielleicht bin ich da noch etwas altmodisch, heutzutage geht man vielleicht schon nach zwei Tagen kennenlernen mit jemanden). Ansonsten möchte man am Ende des Buches gleich weiterlesen, um zu erfahren, was es nun eigentlich mit der Night School auf sich hat. Leider gilt auch hier: Warten auf Band zwei, welcher am 19. Februar erscheinen soll.

Night School Band 2 - Buchtrailer
susivital, am 26.01.2013
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Karin Scherbart (Asterix bei den Pikten – Rezension)

Laden ...
Fehler!