Heute ist Kindermode so billig wie nie

Heute ist diese nachhaltige Vorgehensweise eher die Ausnahme. Billige Kindermode hat unseren Markt überschwemmt. Kinderbekleidung wird heute nicht mehr im Fachgeschäft, sondern bei Aldi, Kick, Tchibo oder H&M eingekauft. Möglichst billig soll sie sein. Hinzu kommt außerdem, dass die Löhne in Deutschland im Verhältnis zur Preissteigerung heute viel niedriger sind, viele Menschen müssen einfach beim Kauf von Kinderbekleidung auf den Preis achten. Das ist insgesamt eine traurige Entwicklung. Teure Kinderkleidung ist damit jedoch nicht vom Markt verschwunden, im Gegenteil. Biobekleidung für Kinder aus schadstoffarmen Textilien und exklusive Designermode für Kinder werden sogar verstärkt nachgefragt, natürlich von einer gut betuchten Klientel, deren Einkommen in den letzten zehn Jahren übrigens ebenfalls gestiegen ist

Schadstoffe in Kindermode sind leider keine Ausnahme

Auch wenn das Angebot an billiger Kindermode verlockend scheint und die Ware zunächst auch ganz gut aussieht, sollten sich Eltern vom günstigen Preis nicht täuschen lassen. Irgendjemand zahlt immer für billig produzierte Kinderbekleidung. Dies sind auf der einen Seite die Näherinnen und Arbeiter in den Textilfabriken beispielsweise in Asien, die unter menschenunwürdigen und gesundheitsschädigenden Bedingungen zu Hungerlöhnen arbeiten müssen. Auch wenn dies nicht auf jeden Hersteller zutrifft, die meisten der in Deutschland extrem günstig angebotenen Textilien werden unter solchen Bedingungen produziert. Auf der anderen Seite zahlen möglicherweise sogar Ihre Kinder einen hohen Preis für die günstige Kindermode, denn diese fällt bei Tests oft durch eine erhöhte Schadstoffbelastung auf. Lesen Sie dazu auch diesen Artikel: Lauflernschuhe Test

Nicht zuletzt zahlen Sie als Eltern selbst den Preis, denn in der Regel ist billige Kindermode schlechter verarbeitet und geht entsprechend schnell kaputt. Ein Vererben an die Geschwister oder sogar Enkelkinder ist undenkbar. Kaufen Sie lieber gute Kindermode und suchen Sie nach Angeboten und reduzierter Ware. Kleidung aus dem Internet ist beispielsweise sehr oft günstiger.

 

Exklusive Kindermode kann sogar günstiger sein als billige Kinderbekleidung

Diese Aussage mag Ihnen möglicherweise paradox vorkommen, tatsächlich können Sie mit exklusiver Kindermodesogar Geld sparen. Wie das? Nun, einerseits ist hochwertige Markenbekleidung für Kinder langlebiger und kann dementsprechend auch an die Geschwisterkinder weitergegeben werden. Andererseits besteht die Möglichkeit, exklusive Kindermode später wieder zu verkaufen. Sie können ja einmal versuchen, ein T-Shirt von Kick bei eBay zu verkaufen, es ist sehr unwahrscheinlich, dass jemand dafür auch nur einen Euro bieten wird. Verkaufen Sie hingegen exklusive Designermode oder hochwertige Biotextilien eines bekannten Markenherstellers, sieht die Sache schon ganz anders aus. Erfahrungsgemäß lässt sich mit exklusiver Kinderbekleidung beispielsweise bei eBay, auf dem Flohmarkt oder im Second Hand Laden noch bis zu 50 % des Neupreises erzielen.

 Angela Michel

 

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!