Welche KiTa ist die Beste?

Welche KiTa ist die Beste?Jan und Manja M. aus Dresden, die Eltern der dreijährigen Kimberley, haben sich ebenfalls Gedanken darüber gemacht, welcher Kindergarten in Dresden für ihren kleinen Sonnenschein infrage käme. Das junge Ehepaar, welches mitten in der Dresdner City wohnt, hat sich bereits einige Kindertageseinrichtungen Dresden angesehen. Begeistert waren die jungen Eltern bisher nicht. Zu viele Kinder in einer Gruppe, zu wenig Platz zur freien Entfaltung auf dem Kinderspielplatz, zu viel Lärm von der Straße …Es gab immer etwas auszusetzen.

 

Der Waldkindergarten Dresden

 

Wo wohnen die sieben Zwerge? Die Kinder im Waldkindergarten möchten dies natürlich ganz genau wissen. Gemeinsam mit ihrer Waldkindergarten-Erzieherin  machen sie sich auf den Weg durch den Wald, um die Hütte von den sieben Zwergen zu finden, wo Schneewittchen vielleicht schon auf sie wartet. Die Oktobersonne blinzelt durch die bunten Blätter der Laubbäume hindurch und begleitet die Kinder des Waldkindergartens auf ihren Weg. Die kleinen Kerlchen sind gut ausgestattet mit wetterfester Kleidung und dementsprechendem Schuhwerk.

Feste Schuhe sind im Wald sehr von Vorteil. Auch müssen die Sohlen der Kinderschuhe rutschfest sein, denn an einigen Stellen ist der Waldboden ziemlich feucht. Zudem überqueren die Waldkindergarten-Kinder kleine Bäche, hüpfen von Stein und Stein und balancieren über Baumstämme.

Fröhlich singen sie ein munteres Lied. Ab und an bleiben sie stehen, denn immer wieder gibt es etwas zu sehen, was die Neugier der Kinder weckt. Dieses Mal ist es ein freches Eichhörnchen, welches mitten über den Weg hoppelt, überrascht stehen bleibt als es die Kinder des Waldkindergartens entdeckt und geschwind den Baumstamm einer dicken, uralten Eiche erklimmt.

Vom oberen Ast schaut das Eichhörnchen zu den Kindern hinab. In unmittelbarer Nähe erklingt auf einmal ein lautes Kreischen.

Alle Kinder sehen sich um, während das Eichhörnchen seinen Weg fortsetzt und in der bunten Blätterpracht der Eiche verschwindet. Die Erzieherin des Dresdner Waldkindergartens fragt die Kinder, welcher Vogel da soeben geschrien hat.

"Ein Eichelhäher!" ertönt es einstimmig.

Die kleinen Zwerge des Waldkindergartens setzten nach kurzer Rast ihren Weg durch die Dresdner Heide fort. Ihr Ziel ist der Bauwagen, der in der kälteren Jahreszeit zur Mittagsruhe genutzt wird.

Doch neben dem Bauwagen steht den Dresdner Waldkindergarten-Kindern ebenso das Kinderhaus zur Verfügung. Auch für das Mittagessen und die Vesper sind diese Rückzugsorte im Wald geeignet.

 Manja und Jan M. als auch Töchterchen Kimberley, die an jenem Tag mit der Erzieherin und den Kindern des Waldkindergartens Dresden einen Tag in der Heide verbringen, sind sehr begeistert von dieser Schnuppertour. Für das junge Ehepaar aus Dresden steht fest, dass ihre kleine Kim ganz bestimmt sehr bald ein Waldkindergarten-Kind wird. 

Ein schöner Tag im Natur- und Waldkindergarten
KreativeSchreibfee, am 06.02.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Bild: clker.com (Wer gute Beziehungen möchte, sollte "Giraffensprache" sprechen: Gew...)
Kahei (Weihnachtsgeschenke für Dreijährige – bauen, malen, vorlesen)

Laden ...
Fehler!