Vielfalt unter den Kohlköpfen - Laß Dich mal wieder verkohlen

Egal, für welche Sorte von Kohl wir uns auf unserem Speiseplan auch entscheiden. Gesund ist er in jedem Fall.

Leider liegt es oftmals an der falschen Zubereitung, durch die Zugabe von zu viel Fett, oder zu lange Garzeiten, wodurch sich der Geschmack der runden Köpfe nicht richtig entfalten kann.

Durch die diversen Arten von Kohl steht einem das ganze Jahr über eine ausreichende Auswahl des gesunden Gemüses zur Verfügung.

 

Kohlsorten für Frühjahr und Sommer

Vorzugsweise wählt man für die mildere bis warme Jahreszeit entsprechend leichtere Kohlsorten für eine gesunde Ernährung.

Dazu gehören unter anderem Chinakohl, Frühwirsing, Blumenkohl und Brokkoli.

 

Kohlsorten für Herbst und Winter

Anders in den kalten Monaten, in denen mehr oder weniger zu den herzhaft deftigen Köpfen, wie Rot-. Weißkohl, Wirsing, oder aber auch Rosenkohl sowie Grünkohl gegriffen wird.

 

Zubereitungsarten

Sicherlich schmeckt ein Eintopf mit Kohl immer wieder herzhaft und lecker. Aber beinah zu schade, um ihn nur in der Suppe landen zu lassen, ist die Auswahl der Zubereitungsarten doch so viel abwechslungsreicher.

Von gefüllten Kohlrouladen bis hin zum Mantel für Filets, lassen sind die Blätter des Kohls sehr gut verarbeiten. Aber auch kleingehobelt und kurz blanchiert zaubert man auf diese Art Abwechslung auf die Salattheke.

 

Blanchieren   -   kurzzeitiges Eintauchen von Lebensmitteln in kochendes Wasser

 

Sauerkraut selbstgemacht

Befüllt man einen Wirsingkopf im Ganzen mit Reis und Gemüse, erhält man durch die Milchsäure-Gärung herzhaftes Sauerkraut.

 

Kohlgeruch verringern

Bei der Zubereitung des gesunden Gemüses, empfinden es viele Menschen als störend, dass sich der intensive Geruch im ganzen Haus verbreitet.

Durch die Zugabe eines Schuss Essigs ins Kochwasser wird dieser Duft um einiges reduziert.

 

Abhilfe bei Unverträglichkeit

Sicherlich hat der ein oder andere von uns beim Verzehr von Kohl mit unangenehmen Nebenwirkungen, wie Blähungen zu kämpfen.

Fügt man dem Kohlgericht Kümmel, Anis oder Fenchelsaat (loser Fencheltee) bei, kann man diese Beschwerden verhindern.

 

Vitamin- und Mineralstoff-Tipp

Die Beigabe einer kleinen Ölmenge oder etwas Butter zum Gemüse, ermöglicht dem Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe besser aufnehmen zu können.

 

So wird einem das Verkohlen wirklich leicht gemacht

Autor seit 7 Jahren
129 Seiten
Laden ...
Fehler!