Kühlbox mit und ohne elektrische Kühlung - Test

Stiftung Warentest hat selbst bisher noch keinen Test in dieser Produktgruppe vorgenommen und bezieht sich daher auf der Internet-Seite nur kurz und knapp auf einen Kühlbox-Test des Schweizer Verbrauchermagazin "K-Tipp". Der Verlag gibt mehrere Verbraucherzeitschriften (K-Tipp, Saldo, Gesundheitstipp, K-Geld, Kulturtipp, Haus&Garten und Plädoyer) heraus und ist nicht gewinnstrebig. In einem in 2012 herausgegebenen Kühlbox-Test empfehlen die Schweizer das Modell Icetime 26 L von Campingaz. Die Isolierbox ohne elektrische Kühlung hält der Wärme lange stand. Im Test musste die Box mehr als 13 Stunden einer Temperatur von 32 Grad strotzen. Das erstaunliche Fazit: Die Ausgangstemperatur stieg in dieser doch recht langen Zeit auf lediglich 15 Grad an. Das Modell ist für knapp unter 30 Euro zu erwerben und somit ein guter Begleiter, um am Strand leckeres gekühltes Obst oder Getränke zu genießen. Des Weiteren zeigten sich die Tester mit den Boxen ohne Kühlung Giostyle Fantasy und Ezetil SF 25 zufrieden und vergaben die Testnote "gut”.

Ebenfalls aus dem Hause Campingaz stammt die PowerBox 28 L Deluxe, die über einen 12-V-Zigarettenanzünder oder 230 V Euro Transformator zu betrieben werden kann. Diese Kühlbox ist zum Kühlen bis 16 Grad unter Außentemperatur und Wärmen bis 65 Grad geeignet. Damit bei abgestelltem Motor die Autobatterie nicht überstrapaziert wird, sorgt ein Batteriewächter vor. Für diese elektrische Kühlbox muss man schon deutlich mehr, nämlich ca. 80 Euro auf den Ladentisch legen, bzw. im Online-Handel ausgeben.

Die ausführlichen Ergebnisse des Vergleichs können auf der Internet-Seite saldo.ch gegen eine geringe Gebühr abgerufen werden.

Erfahrungen - ein guter Ratgeber

Bei Amazon scheinen Kunden ihren persönlichen Favoriten auserkoren zu haben. Die elektrische Kühlbox von Severin KB 2921 wurde bereits mehr als 150-mal bewertet. Die stabile und schöne Verarbeitung sticht beim Auspacken der Lieferung gleich ins Auge. Sogar der Dauergebrauch von mehreren Wochen hätte diese Kühlbox im Camping-Urlaub ohne Probleme überstanden. Die Kühlung läuft leise und wird als nicht störend beschrieben.

Ein Top-Gerät, soweit man bei einer Kühlbox überhaupt von einem Gerät sprechen kann, ist die thermoelektrische Kühl- und Wärmebox von Xcase. Das Fassungsvermögen beträgt 40 Liter. Kühlpacks benötigt dieses Behältnis nicht, sodass Platz für mehr leckere Erfrischungen bleibt. Gefüllt kommt unter Umständen ein hohes Gewicht zustande, doch das ist bei diesem Kühlbehältnis kein Problem, denn das Xcase verfügt über Rollen und einen Trolley-Griff, der das Transportieren leicht macht. Die Kühlbox eignet sich wegen des Fassungsvermögens auch hervorragend als Camping-Kühlschrank. Zur Inbetriebnahme wird ein Zigarettenanzünder (12 V) oder eine Steckdose (230 V) benötigt.

Weitere Kühlboxen und Produktdetails anschauen.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 23.05.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!