Ljubljana oder auch Laibach genannt ist die Hauptstadt Sloweniens und liegt in einem Talbecken an der Flussmündung der Save und Ljubljanica. Auf Grund ihrer zahlreichen Parkanlagen und Hügel wird die Stadt gerne auch als die "grüne Stadt" bezeichnet.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten

Cevljarski Most - Schusterbrücke

Dort, wo sich heute die Schusterbrücke befindet, gab es früher die Obere Brücke, die den Stadtplatz, den Alten Platz und den  Neuen Platz miteinander verband. Später wurde sie von den Fleischern genutzt, um das Fleisch zu transportieren, 1614 zogen diese jedoch an den Fluss unter der Kirche des Hl. Nikolaus und die Schuster folgten ihnen nach.

Grad - Burg

Erstmals erwähnt wurde die Burg von Ljubljana im Jahr 1144. Zu dieser Zeit hatten die Kärntner Herzoge Spanheim hier ihren Sitz. Im 15. Jahrhundert wurde die Form der Burg verändert, im 16. und 17. Jahrhundert folgten die restlichen Objekte. Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde in der Burg eine Strafanstalt errichtet, bis schließlich 1905 die Stadtgemeinde von Laibach die Burg kaufte. Heute ist die Burg eine beliebte Stätte für Hochzeiten, unterschiedlichste Veranstaltungen und Ausstellungen.

Kongresni Trg - Kongressplatz

Den Kongressplatz gab es teilweise bereits in der Barockzeit, die heutige Gestaltung des Platzes stammt von Joze Plecnik. Heute nimmt der größte Teil des Platzes der Sternpark ein, wo es einen Musikpavillon sowie einen Anker gibt, der vom slowenischen Kapitän Branko Velhaverk 1954 aufgestellt wurde.

Treiben in der Stadt

Mestna Hisa - Rathaus

Das Rathaus von Laibach stammt aus dem 15. Jahrhundert und wurde von Peter Bezlaj erbaut. Die heutige Form erhielt es in den Jahren 1717 bis 1719.

 

Mestni Trg - Stadtplatz

Der Stadtplatz gehört wohl zu Laibachs wichtigsten Plätzen, da sich hier das Rathaus befindet. Die Häuser am Platz sind eine Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur.

 

Presernov Trg - Preseren-Platz

Dieser Platz entstand aus einer mittelalterlichen Kreuzung vor den Stadttoren. Der Mittelpunkt des Platzes ist das Denkmal des größten slowenischen Dichters, France Preseren, wo sich heute viele Jugendliche gerne treffen.

Das Rathaus von Laibach

Tivoli - Stadtpark Tivoli

Der Tivolipark ist der größte Park der Stadt und dient als Ruheoase für viele Stadtbewohner. Hier steht auch das gleichnamige Schloss, in dem sich heute das Internationale Grafische Zentrum befindet.

 

Tromostovje - Drei Brücken

Die Pläne für die drei Brücken stammen vom größten slowenischen Architekten Joze Plecnik.

 

Vodnikov Trg - Vodnik-Platz

Der Vodnik-Platz ist der Marktplatz von Laibach und wird als einer der schönsten Marktplätze Europas bezeichnet. Vor allem am Samstag ist der Marktplatz ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Im Tivolipark

Pittoreske Altstadt

Im Großen und Ganzen besteht Laibach aus zwei Stadtteilen, dem neueren Teil und der Altstadt. Wenn man der natürlichen Verlängerung der Drei Brücken folgt, gelangt man in die Stritarjeva ulica und dann zum Rathaus bzw. zum Brunnen Francesco di Robba. Auf diesem Weg sollte man seinen Blick auch zum Himmel richten, denn hier hängen je nach Jahreszeit verschiedene Motive auf Seilen gespannt über der Straße. Eines der Wahrzeichen der Altstadt ist das Kopfsteinpflaster. Folgt man den Pflastersteinen in Richtung Westen, so gelangt man vom Stadtplatz auf den alten Platz, wo die Häuser schmäler werden und viele Geschichten erzählen. Hier gibt es zahlreiche kleine Geschäfte und Restaurants und zwei Paradiese für Kaffee- und Teeliebhaber.

Autor seit 5 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!