Das gute am Luftbett

Die Liegefläche ist eben, ohne störende Rillen oder Vertiefungen durch die Luftkammern. Sie bestimmen, wie hart die Matratze ist. Je praller Sie die Matratze aufblasen, desto härter liegen Sie darauf.

Manche Menschen leiden in fremden Betten schnell unter Rückenschmerzen. Sie bieten einen besonderen Vorteil, wenn sich Ihr Gast sein Bett nach Wunsch aufblasen kann. Und dann auf einer Matratze schläft, die so hart ist, wie er es gern mag.

 

Mit einem Luftbett können Sie schnell und flexibel darauf reagieren, wenn Übernachtungsbesuch vor der Tür steht. Aber auch Sie halten sich viele Möglichkeiten offen. Familienangehörige sind schnell ausquartiert. Das macht Sinn, wenn man getrennt schlafen möchte. Und es ist bequemer als die Couch. Außerdem hygienischer, weil sich ein Luftbett leicht und gut reinigen lässt. Das Luftbett wird dann zum Notquartier. Nicht nur für den Partner, mit dem man sich gerade gestritten hat. Auch kranke oder betrunkene Familienmitglieder sind schnell auf dem Luftbett untergebracht.

 

Sie und Ihre Gäste schlafen wie auf Wolken: Ein aufgeblasenes Luftbett besteht zum größten Teil aus Luft. Sie kaufen nur eine Hülle. Und in die Hülle blasen Sie mit der eingebauten Pumpe Luft. Das erklärt auch, weshalb Luftbetten im Vergleich zu anderen Schlafmöglichkeiten so preiswert sind.

Für den Fall der Fälle: Flickzeug
Wehncke 11831 - Reperatur material für Luftbetten

Tipps - Damit haben Sie mehr von Ihrem neuen Bett

Niemand möchte, dass die Luftmatratze kaputt geht. Aber wenn das passiert, dann meist in der Nacht oder am Wochenende. Dann, wenn man eigentlich schlafen möchte. Es ist ärgerlich, wenn dann die Luft entweicht. Noch ärgerlicher ist es, wenn genau dann alle Läden geschlossen haben. Beugen Sie vor und kaufen Sie gleich das richtige Flickzeug mit. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

 

Wie ist der Untergrund beschaffen? Möchten Sie das Gästebett auf kalten Fliesen aufstellen? Im Sommer ist das Schlafen im Luftbett generell sehr angenehm, es gibt keinen Hitzestau wie bei einer dicken Matratze. Legen Sie sich im Winter Isomatten unter die Gummihülle und beziehen sie die Oberseite mit einem warmen Bettlaken. Dann haben Sie es auch bei niedrigeren Temperaturen im Bett schön kuschelig.

Eine Isomatte unter dem Luftbett blockt Kälte

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile eines Luftbettes

  • Hoher Liegekomfort: Schläfer bestimmt Härtegrad durch Aufpumpen
  • Kleines Packmaß: Verschwindet im Schrank, wenn es nicht gebraucht wird
  • Günstig: Der Preis für Gästebetten mit Federkernmatratze, Klappbetten oder Schlafsofas ist viel höher

Nachteile

  • Anfällig für Stichverletzungen: Schon kleine Löcher machen das Luftbett unbrauchbar. Mit Flickzeug ist man auf der sicheren Seite
  • Für manche Zwecke gibt es bessere Alternativen (siehe unten)

Ein Luftbett ist gut und günstig - -> aber für manche Zwecke gibt es bessere Alternativen

Sie treffen die richtige Wahl, wenn Sie ein Luftbett kaufen – und ab und zu Gäste in Ihrer Wohnung darauf übernachten lassen.


Wenn Sie etwas anderes vorhaben, dann sollten Sie sich besser für eine andere Lösung entscheiden.

Zeltlager - auch: in der Schule oder Turnhalle übernachten

Zelten ist für viele Kinder ein großes Abenteuer. Fast egal, ob das Zelt auf der Wiese eines Bauern, auf einem Campingplatz oder im eigenen Garten steht. Der Spaß ist meist umso größer, je mehr Kinder gemeinsam übernachten.

 

Für diesen Zweck hat ein Luftbett allerdings Nachteile: aufgepumpt bietet es zwar eine große Liegefläche, nimmt aber auch sehr viel Platz in Beschlag. Es lädt Kinder dazu ein, darauf zu hüpfen. Und hält dieser Belastung selten stand. Die Trennwände der Luftkammern reißen, das Bett verformt sich. Sie oder Ihre Gäste liegen darauf dann nicht mehr gut. Auch ein spitzer Stock oder Glasscherben machen Löcher.

 

Eltern sind gut beraten, sich abzusprechen. Isomatten haben den Vorteil, dass sie leicht transportiert werden können. Das macht allerdings nur Spaß, wenn mehrere Kinder gemeinsam so nah am Boden schlafen.

 

Feldbetten wiegen mehr und sind sperriger als Isomatten. Dafür schläft man auf einem Feldbett recht komfortabel. Zecken, Spinnen und Schlangen haben einen weiten Weg, wenn sie den Schläfer im Feldbett besuchen möchten. Der erhöhte Schlafplatz hat einen weiteren entscheidenden Vorteil: Taschen und andere Gegenstände lassen sich darunter verstauen. Das ist wichtig, wenn es im Gemeinschaftszelt für jede Person nur wenig Platz gibt. Da möchte niemand die Primadonna sein, die den anderen mit einem riesigen Bett den Platz streitig macht. Und Gepäck überall verstreut, weil dafür unter dem Bett kein Platz ist.

Der Klassiker zum fairen Preis
Alu Feldbett Grün
Nur EUR 16,99

Dauergäste

Luft ist ein Gemisch aus verschiedenen Gasen. Gase sind flüchtig. Sie lassen sich nur schlecht einsperren. Auch wenn Ihr Luftbett kein sichtbares Loch hat, kann mit der Zeit Luft entweichen. Luftmoleküle verschwinden dann einfach über größere Poren der Oberflächenstruktur.

 

Dafür muss Ihr Luftbett kein Loch haben. Es reicht, wenn wenige Poren relativ groß sind. Ihre Gäste müssen sich entweder damit abfinden, ab und zu etwas Luft nachzufüllen. Oder Sie geben Ihren Gästen von Anfang an eine alternative Schlafmöglichkeit. Zum Beispiel ein Klappbett. Oder eine Schlafcouch.

 

Hier können Sie Ihren Schlafgästen eine vollwertige Matratze anbieten. Achten sie beim Kauf aber unbedingt darauf, dass die Liegefläche möglichst eben ist. Bei Schlafsofas ergeben sich manchmal störende Kanten. Die Matratzen von Klappbetten müssen sich klappen lasen. Im Knick ist die Matratze unterbrochen. Diese Lücken mindern den Schlafkomfort bei einigen Modellen. Da kann es durchaus angenehmer sein, ein Luftbett ab und zu nachzufüllen. Um dann die ganze Nacht bequem darauf zu schlafen.

Badespaß

Ein Luftbett schwimmt gut im Wasser und ist dort eine schwimmende Liegewiese. Andererseits ist es groß und sperrig. Ein kleines Schlauchboot ist leichter und trocknet schneller nach dem Wasserabenteuer. Es lässt sich mit Paddeln besser über das Wasser bewegen.

Das Schlauchboot ist auch für ein kleines Nickerchen besser geeignet. Dank der Gummiwulst am Rand kullert der Schläfer nicht ins Wasser.

Auf Schwimmtieren sitzen Kinder aufrecht und können sich spielerisch durch das Wasser plantschen. Wer dann doch lieber auf dem Wasser liegt und sich treiben lässt, der ist mit einer Badematratze gut bedient. Sie ist günstiger als ein Luftschlafbett und leichter im Gepäck.

textpressi, am 23.11.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
37 Seiten
Laden ...
Fehler!