Lustige Ortsnamen wie Pforzheim und Co. sind schon seit geraumer Zeit nicht mehr wirklich lustig. Man hat es gehört, ein paar Tage drüber gelacht und seit dem sind es ganz normale Orte, wie alle anderen auch. Das heißt für mich, ein neues Thema für einen Artikel muss her. Die lustigsten Ortsnamen Deutschlands. Also - auf zu den lustigsten Ortsnamen!

(Die Namen sind nicht nach einer bestimmten Rangordnung gelistet - die Bewertung überlasse ich am Ende des Artikels euch)

Aktualisierung

Nun habe ich den Artikel gerade erst veröffentlicht und muss ihn schon aktualisieren, denn leider ist mir eine Karte mit tollen, lustigen Ortsnamen durch die Lappen gegangen. Um nun nicht die ganze Seite mit lustigen Namen zu versehen, füge ich einfach mal zwei klasse Karten ein, auf denen ihr sehr, sehr viele lustige Ortsnamen vorfinden werden :)

Lachen erlaubt (Bild: http://www.masterplan24.de/...)

Schweineschied

Ein ganz besonderes Lächeln zauberte mir Schweineschied auf das Gesicht. Als Ortsgemeinde im Landkreis Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) ansässig beträgt die Einwohnerzahl 171 auf 6,35 km².

Poschwitz

Als Stadtteil der thüringerischen Stadt Altenburg, erfreuen sich ganze 80 Einwohner am Namen des Örtchens. Die Fläche von gerade einmal 0,98 km² lässt aber auch nicht mehr zu. 

Kotzen

Kotzen darf auf eine stolze Einwohnerzahl von 590 blicken. Die Gemeinde befindet sich in Brandenburg, gehört dem Landkreis Havelland an und verfügt über eine Fläche von 42,73 km².

Kuhbier

Mit 213 Einwohnern (Stand 1. März 2010) zählt Kuhbier zu Groß Pankow (Prignitz), eine Gemeinde, im nordwestlichen Teil Brandenburgs.

Faulebutter

Mit fast unschlagbaren 10 Einwohnern ist Faulebutter mein aboluter Favorit. Erstaunlicherweise habe ich sogar eine Erklärung für diesen doch sehr ungewöhnlichen Ortsnamen gefunden. Denn die Aussprache des Ortes hat sich über die vielen Jahre so sehr verändert - dass aus dem eigentlichen Namen "vûlbôt" Faulebutter entstanden ist. Vûlbôt wiederum hieß zu deutsch "die durch Fäulnis verdorbene Ernte". Wobei Vûl für "durch Fäulnis verdorben" und bôt für "Ernte" steht. 

Katzenhirn

Als Ortsteil der schwäbischen Stadt Mindelheim sorgte Katzenhirn schon das ein oder andere Mal für ein Schmunzeln. 

Hundeluft

Auch Hundeluft sollte hier Erwähnung finden. Mit knapp 300 Einwohnern bildet dieses Örtchen einen Ortsteil der Stadt Coswig in Sachsen-Anhalt. 

Oberhäslich

Knapp 500 Einwohner bewohnen Oberhäslich, einen Ortsteil der sächsischen Großen Kreisstadt Dippoldiswalde. Erstmals fand Oberhäslich im Jahr 1445 Erwähnung. Damals noch als Heselicht - was die Sache aber auch nicht unbedingt besser macht.

Leichendorf

Ich hoffe, dass der Name Leichendorf nicht hält was er verspricht. Seit 1976 jedenfalls gehört der Ort der Stadt Zirndorf im mittelfränkischen Landkreis Fürth an, was darauf schließen lässt, dass man hier doch noch auf Lebende stößt. 

Und nun noch eine Aufzählung weiterer, lustiger Ortsnamen

 

Das soll natürlich noch lange nicht alles gewesen sein. Nun folgt noch eine Aufzählung weiterer, lustiger Ortsnamen. 

  • Kippekofen
  • Regenmantel
  • Poppeln
  • Fetterstrich
  • Ehbruch (hoffen wir, dass die Scheidungsquote hier nicht all zu hoch ist)
  • Fickmühlen (um auch mal etwas Vulgäres mit einzubeziehen)
  • Blasdorf
  • Busendorf
  • Lederhose (befindet sich lustigerweise nicht in Bayern, sondern in Thüringen)
  • Eiringhausen
  • Sack
  • Feucht
  • Tuntenhausen
  • Möse
  • Venusberg
  • Böß-Gesäß
  • Petting
  • Busenberg

Ich denke, dass sollte für´s Erste reichen. Und nun seit ihr dran. Welcher Name gefällt euch am Besten? In der nebenstehenden Liste könnt ihr für euren Lieblingsort abstimmen.

Oder kennt ihr vielleicht selber lustige Namen von Orten innerhalb Deutschlands? Dann teilt uns die doch im Kommentarfeld mit. Denn die Liste kann noch endlos verlängert werden. 

 

(Copywrite Vorschaubild: Rita Thielen  / pixelio.de)

Autor seit 5 Jahren
133 Seiten
Laden ...
Fehler!