Gruppenspiele für den Kindergeburtstag – das Beamtenspiel

Angehörige der betroffenen Gesellschaftsgruppe mögen dem Autor verzeihen: Ihm ist die Namensgebung völlig unerklärlich und er wäscht seine Feder in Unschuld. Ziel des Beamtenspiels ist es, sich möglichst wenig zu bewegen. Die Teilnehmer bestimmen zunächst einen Oberbeamten und gruppieren sich – sitzend oder stehend – im Kreis. Anschließend wählt jeder Spieler eine Haltung, in der er solange er kann regungslos verharrt. Der Oberbeamte kontrolliert die Spieler mit scharfem Blick: Sobald ihm eine Bewegung auffällt, scheidet der betreffende Spieler aus und muss den Kreis verlassen. Jener Spieler, der zuletzt übrig bleibt, wird zum neuen Oberbeamten ernannt. Das Spiel beginnt von neuem. Man kann dieses Gruppenspiel durch diverse Vorgaben variieren, beispielsweise indem die ausgeschiedenen Spieler versuchen, die anderen zu irritieren (jedoch ohne sie dabei zu berühren). Oder indem die erstarrte Haltung – für jeden einzelnen oder eine Pose für alle – vom Oberbeamten vorgeschrieben wird. Das Beamtenspiel sorgt für gespannte Stimmung auf dem Kindergeburtstag und nimmt mit steigendem Colakonsum an Schwierigkeit zu.

Das Anziehmatch: modisches Partyspiel für Kinder

Bei diesem Gruppenspiel für Kinder teilen sich die Mitspieler in mehrere Gruppen auf. Jede Gruppe bestimmt einen Spieler aus ihrer Mitte, der innerhalb einer bestimmten Zeit – diese stoppt man am Besten mit einer Eieruhr oder zeitgemäß per Handy – mit möglichst vielen Kleidungsstücken der Gruppenmitglieder ausstaffiert werden muss. Sprich: Die Mitspieler nehmen ein Kleidungsstück von sich und ziehen es dem Auserwählten an. Sobald die Zeit abgelaufen ist, werden die menschlichen Kleiderpuppen jeder Gruppe bis zu ihrem Ursprungszustand entpellt. Jedes zusätzlich angelegte Kleidungsstück gibt einen Punkt, es gewinnt die Gruppe mit den meisten Punkten. Die Spieler sollten zuvor ausreichend angezogen und die Zeit knapp bemessen sein, schließlich soll weder das letzte Hemd fallen noch Unterwäsche getauscht werden.

Eine Alternative für besorgte Eltern: Um das Anziehmatch vor jedweder Anzüglichkeit zu bewahren, stelle man jeder Gruppe von vornherein einen Haufen Kleidung zur Verfügung bzw. die Gruppen probieren sich der Reihe nach an einem solchen. Besonders lustig wird es mit Winterjacken, Schals und Mützen in verschiedenen Größen.

Fetzige Unterhaltung – das Partyspiel Lumpenfußball

Der mit fremden Textilien geschmückte Spieler des Anziehmatches sollte für seine Mühen eine großzügige Abfindung in Form von Süßigkeiten erhalten. Keine Kleidung, sondern Lumpen benötigt man für das Lumpenfußball: Dieses Partyspiel sorgt für gehörige Action auf einem Kindergeburtstag, und man sollte sämtliche Mingvasen vorher in Sicherheit bringen. Zunächst bilde man zwei einander zugewandte Stuhlreihen, so dass sich die Spieler gegenüber sitzen und ein ca. 1m breiter Tunnel zwischen ihren Füßen entsteht. Jede Reihe entspricht einem Team, die Spieler jedes Teams werden durchnummeriert. Ein Spieler übernimmt die Rolle des Schiedsrichters. An den beiden Enden des Tunnels wird je ein weiterer Stuhl aufgestellt: Diese beiden Stühle zeigen zueinander und bilden die Tore. Vor jedem Tor steht ein Besen. In der Mitte des Tunnels wird zu Beginn des Spiels ein aus einem Lumpen geknoteter Ball platziert.

Der Schiedsrichter ruft nun zwei Nummern auf, sprich je einen Spieler aus jedem Team. Diese beiden Spieler greifen sich die Besen und versuchen nun, den Lumpenball damit in das gegnerische Tor zu befördern. Die anderen Spieler riegeln mit ihren Füssen das Feld ab. Eine gewisse Vorsicht versteht sich von selbst, um die Verletzungsgefahr zu verringern sollte man das Besenende umwickeln.

Lumpenfußball: Variante 2 des Gruppenspiels

Bei Variante 2 des Partyspiels fällt der Besen weg: Die sitzenden Spieler versuchen, sich den Ball mit ihren Füssen zuzupassen und Tore zu schießen. Der Schiedsrichter achtet darauf, dass die Hosenböden auf den Stühlen bleiben und übernimmt zusätzlich die Rolle des Balljungen, wenn der Lumpenball aus dem Spielfeld fliegt.

 

Partyspiele für Kinder machen Spaß und sorgen für gemeinsames Erleben – zugleich lernen die Kinder, sich einerseits in eine Gruppe einzufügen und andererseits eigenständig zu präsentieren. Neben diesen Gruppenspielen für die Jüngeren und Pausenspielen gibt es auch eine Vielzahl Partyspiele für Jugendliche und Erwachsene, die eine willkommene Abwechslung zu der Fotoshow vom letzten Inselurlaub oder Onkel Herberts antiker Witzsammlung darstellen.

Autor seit 2 Jahren
42 Seiten
Laden ...
Fehler!