Montreal und Québec

Montreal und Québec die beiden am Sankt Lorenz Strom gelegenen kanadischen Metropolen faszinieren durch ihre Geschichte, ihre Kultur, ihre Architektur und die Lebensart der Bewohner. Beide Städte spielten bei der Gründung Kanadas eine herausragende Rolle. Dank ihrer Lage und ihrer Häfen entwickelten sie sich zu wichtigen internationalen Handelszentren. In Montreal und Québec findet sich traditionelle Baukunst ebenso wie vielfältige Beispiele aufregender moderner Architektur und in ihrem harmonischen Zusammenspiel tragen sie zum besonderen Charme von Kanadas "belle province" bei. Wie stark die französische Kultur hier verankert ist, sieht man auch an der Sprachregelung. Diese macht auch vor der amerikanischen Fast Food Kette Kentucky Fried Chicken nicht halt. Denn diese heißt hier typisch französisch "Poulet Frit à la Kentucky".

Sea with Buildings in the ...

Sea with Buildings in the Background, Montreal, Quebec, Canada (Bild: Panoramic Images / AllPosters)

Rue de Petit, Champlain, Quebec ...

Rue de Petit, Champlain, Quebec City, Quebec, Canada (Bild: Demetrio Carrasco / AllPosters)

Montreal - Sehenswürdigkeiten

 Parc du Mont-Royal

Ein landschaftliches Highlight in Montreal ist der Mont Royal, der seinen königlichen Namen von Jacques Cartier erhielt. Der rund 140 ha große Park lockt mit Bergwald, üppigem Grün, Sträucher und Blumen und er bietet Lebensraum für hunderte Vogel- und andere Tierarten. Die Montrealer lieben den Park als bewaldete Oase im Zentrum ihrer Stadt das Gelände lädt je nach Jahreszeit zu Schneeschuhwandern und Eislaufen, zum Rad-, Boot-oder Schlittenfahren ein. (Foto: R K by Bildpixel, pixelio)

Basilique Notre-Dame.

Das Wahrzeichen von Vieux- Montreal wurde durch den irischen Architekten James O'Donnell errichtet. Die Innenräume der gewaltigen neurotischen Basilika sind mit Schnitzereien aus Walnussholz und exquisiten Buntglasfenstern ausgestaltet. Das katholische Gotteshaus zieren Sterne aus 24 Karat Gold im leuchtend blauen Deckengewölbe und eine der größten Orgeln Nordamerikas sowie Malereien im Kirchenschiff.

Parc Olympique

Der Parc Olympique zählt zu Montreals eindrucksvollsten Attraktionen. Die für die Olympischen Spiele 1976 erbaute Anlage wurde erst in den 1980er Jahren vollendet. Auf dem riesigen Gelände kann man mit Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten mindestens einen Tag verbringen. Sehr zu empfehlen ist etwa eine Fahrt auf die Tour Montreal. Von dort oben erhält man einen hervorragenden Überblick über die gesamte Stadt.(Foto: R by Bildpixel, pixelio)

Jardin Botanique

Eine weitere Attraktion ist der botanische Garten. Dort findet man Gewächshäuser, die chinesischen Gärten, den Lac du Rève – Traumsee - wo man sich in Ruhe mal niederlassen kann um Wasservögel zu beobachten. Im First Nations Garden bekommt man einen Einblick in die Welt der kanadischen Indianer. Weitere Attraktionen sind hier die Bonsai Sammlung und der japanische Teepavillon.

Greetings from Montreal, Canada

Greetings from Montreal, Canada (Bild: AllPosters)

Québec - Sehenswürdigkeiten

La Citadelle - Québec

10 Bauwerke bilden zusammen mit einer Fläche von ca. 60 ha die größten Festung Nordamerikas. 1750 errichteten hier die Franzosen die Bastion oberhalb des Sankt Lorenz Strom. Die ungewöhnliche, sternförmig angelegte heutige Zitadelle wurde im 19. Jahrhundert von den Briten zum Schutz gegen eine befürchtete Invasion der USA erbaut. In der Festung ist das Royal 22nd Regiment der kanadischen Armee stationiert, dessen militärische Zeremonien im Sommer zahlreiche Besucher aus aller Welt anlockt.

Musée de la Civilsation de Québec ist eines der eindrucksvollsten Museen aller Zeiten. Ausstellungen über Geschichte, Kultur, Sport, Wissenschaft geistigen Themen bietet faszinierende Einblicke in alle möglichen Bereiche des kanadischen Lebens. 

Ile d'Órlean

Auf dieser Insel Sankt Lorenz Strom befand sich eine der ersten europäischen Siedlungen in der neuen Welt. Deshalb gilt die üppig grüne, friedliche Insel als Wiege Neu-Frankreichs in Nordamerika. Seit Jacques Cartiers Ankunft 1535 haben sich auf dem 30 km langen Eiland viele Traditionen der ersten französischen Siedler erhalten. Der übrige Boden beschert den Landwirten hier reiche Ernten. Hier werden auch exzellente Weine gekeltert, die in den Restaurants von Québec serviert werden. In der Domaine Steinbach kann man Bio-Wein und Cidre probieren. Auch Essig und Senf wird hier produziert. Der beste Chocolatier von Québec ist ebenfalls hier zuhause. Hausgemachte Eiscreme und andere süße Köstlichkeiten kann man hier bekommen.

Guards Marching with Rifles ...

Guards Marching with Rifles, Changing of the Guard, Quebec City, Quebec, Canada (Bild: Panoramic Images / AllPosters)

Große Künstler und Events

Auch große Künstler stammen aus dieser Gegend Kanadas. Der 2007 verstorbene Oskar Petersen war seinerzeit einer der besten Jazz Pianisten der Welt. Auch Celine Dion stammt hier aus Québec. Die Truppe des Cirque du Soleil begann ihre Karriere als Straßenkünstler östlich von Québec mit ihrem Mix aus Musik exzellenter Akrobatik und aufregenden Kostümen hat sie längst die die Bühnen der Welt erobert. Ihre Shows werden regelmäßig in Montreal, las Vegas und Florida aufgeführt

Das größte Jazzfestival der Welt findet alljährlich in der Place des Arts im Zentrum von Montreal statt. Millionen Besucher aus aller Welt erleben hier elf Tage lang Open Air Konzerte und verschiedenste Musikveranstaltungen mit weltberühmten Jazzmusikern.

Cirque du Soleil: Worlds Away Movie ...

Cirque du Soleil: Worlds Away Movie Poster (Bild: AllPosters)

Oscar Peterson

Oscar Peterson (Bild: AllPosters)

Essen, Trinken und Shoppen in Montreal

Essen und Trinken in Montreal

In den Vierteln Vieux Montreal und Vieux Port kommt man kulinarisch voll auf seine Kosten. Weinliebhaber gehen zum Beispiel gerne in das Aszù, um einen edlen Tropfen auf der wohl schönsten Terrasse von Vieux Montreal zu genießen. Das Galliano's ist bei Einheimischen sehr beliebt aufgrund seines Flairs. Hier wird neben Fassbier und preisgünstigem Wein auch exzellente italienische Küche serviert. Im Le Petit Moulinsart gibt es über 150 Biersorten und gute belgische Küche. Das Le Vieux Saint-Gabriel wurde 1754 errichtet und zählt zu den ältesten Gasthäusern Nordamerikas. Hier bekommt man französische Küche und eine riesige Auswahl an edlen Weinen.

Montreal Shopping in Underground City

In Downtown und Quartier Latin befinden sich zahlreiche Shoppingmöglichkeiten, wie zum Beispiel das Place Bonaventure. In diesem riesigen Komplex findet man über 135 Läden, einen Supermarkt mit Waren aus aller Welt und auch Restaurants, Kinos und Banken. Das La Baie ist ein geschichtsträchtiges kanadisches Warenhaus und wird im restlichen Kanada auch Hudson Bay Company oder The Bay genannt. Der Place Vieux-Marie lockt Kunden in Scharen an. Der begrünte Platz im Freien ist im Sommer zur Mittagszeit ein sehr beliebter Ort. Im Les Halle de la Gare findet man vor allem preisgünstige Lokale und Modeboutiquen, die bei Pendlern sehr beliebt sind. Das Centre Eaton und das Place Montréal Trust sind weitere von zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. (Foto: R K by Bildpixel, pixelio)

Restaurants in a Street, Place ...

Restaurants in a Street, Place Jacques Cartier, Old Montreal, Montreal, Quebec, Canada (Bild: Panoramic Images / AllPosters)

Essen, Trinken und Shoppen in Quebec

Essen und Trinken in Quebec

Das Pub d'Orsay ist eines der schönsten in Quebec. Hier bekommt man die berühmten haus- gebrauten Biere aus Kleinbrauereien, wie Belle Gueule, Boreale und Blanche de Chambly. Das Buffet de l'Antiquaire ist ein immer gut besuchtes Speiselokal, wo traditionelle Hausmannskost wie Erbsensuppe oder Fleischbällchen serviert wird. Beliebt ist auch das Holzfällerfrühstück mit Fleisch, Eiern, Pommes Frites, Bohnen und Toast. Das La Barbarie bietet neben einem urigen Bierkeller auch einen Biergarten und ist ein beliebter Ort um einheimische Biere zu testen. Das moderne Bistro L'Echuadé ist besonders bei Einheimischen sehr beliebt. Es ist bekannt für seine große Auswahl an edlen Weinen und die perfekt gebratenen Steaks. Das Café du Monde sorgt mit seiner Lage am Wasser und seiner großartigen Küche ein wenig für den Eindruck, als sei man mitten in Paris. (Foto: R K by Bildpixel, pixelio)

Shopping in Quebec

In dem sehr gut besuchten Shoppingcenter Gallerie de la Capitale bieten mehr als 250 Läden Mode, Elektrogeräte, Bücher, Möbel und vieles mehr an. Am Place de la Cité, südwestlich der Stadt bilden drei miteinander verbundene erstklassige Einkaufszentren ein wahres Shoppingsparadies mit der höchsten Dichte an exklusiven Boutique in Quebec, einem Markt sowie zahlreiche Restaurants. Das Jean-Alfred Moisan wurde 1871 gegründet und ist heute der älteste Lebensmittelladen in Kanada. Zum Angebot zählen edle Gewürze, Fleisch, Brot, Gebäck und Käse aus aller Welt.

Historic Restaurant at Night ...

Historic Restaurant at Night, Quebec City, Canada (Bild: Wayne Walton / AllPosters)

FAZIT

Beide Städte haben darüber hinaus noch wesentlich mehr an Kunst, Kultur und Shoppingmöglichkeiten zu bieten. Ganz zu schweigen von dem reichen Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Wer sich für eine Städtereise nach Montreal und Québec entscheidet, sollte für beide Städte ca. 8-10 Tage einplanen. Es lohnt sich.

BIENVENUE

Laden ...
Fehler!