Warum Muay Thai?

Muay Thai ist eine sehr auf sehr altem Wissen basierende Sportart.Sie kann aus verschiedenen Motiven betätigt werden:

  • Fitness
  • Selbstverteidigung(besonders vertreten bei Frauen)
  • um sich im Wettbewerb behaupten zu können
  • um die Kampfkunst zu erlernen

Kampfstil

Im Thaiboxen werden, neben den üblichen Schlägen wie Haken, Gerade, et cetera auch Ellenbogen, Knie und das Clinchen(Umklammern des Gegners) verwendet. Besonders wegen den harten Kicks mit dem Knie und Fuß auf empfindliche Körperregionen(Kopf,Solarplexus,etc.) wird dieser Sport als einer der härtesten weltweit betrachtet. Manche Muay Thai-Stile erlauben auch Würfe, die meistens aufgrund der Verletzungsgefahr verboten werden.

Psychische Auswirkungen

Thaiboxen ist ein Vollkontakt-Sport. Der Anfänger kommt in unmittelbaren Kontakt mit der Komplexität des Sportes und dessen ganzen Umfangs. Je öfter man das Training besucht,desto schneller bekommt man Erfolge und Fortschritt zu spüren. Für das Sparring ist Selbstbewusstsein und Entschlossenheit nötig,diese Eigenschaften werden bei diesem Sport gefordert und gleichzeitig gefördert. Muay Thai ist kein Männersport, es können genauso Frauen mitmachen. Geduld,Toleranz,Respekt und die Fähigkeit sich zu entspannen werden genauso geübt wie Durchhaltevermögen,Leidenschaft und Mut. Für Leute,die durch ihren Beruf sehr gefordert sind,und in der Freizeit nicht abschalten können,ist Muay Thai sehr empfehlenswert. Muay Thai ist nicht umsonst als sehr spiritueller und umfassender Sport bekannt.

Abnehmen mit Muay Thai

Thaiboxen ist eine sehr gute Möglichkeit um abzunehmen.Bei intensiver Ausübung verbrennt man in nur 50 Minuten circa 500 Kalorien.Aus persönlicher Erfahrung weiß ich dass viele Leute,auch Jugendliche,die mit ihrem Gewicht unzufrieden sind,regelmäßig ins Jugendtraining gehen,offensichtlich mit Erfolg.

Ausrüstung

Man braucht folgende Ausrüstung um Thaiboxen voll ausüben zu können:

  • Bandagen
  • Boxhandschuhe
  • eine dehnbare Hose(für hohe Kicks),die keine Eisenteile wie Zippverschlüsse enthält
  • einen Mundschutz
  • Fußschutz
  • Tiefschutz

 

 

Fazit

Thaiboxen ist ein harter Sport, der aber, wenn man von hartem Sparring(ein freundschaftlicher Kampf) und Wettkämpfen ablässt, ist er sehr gesund und hilft eine umfassende Muskulatur aufzubauen. Schließlich muss man ja nicht, wie manche Thailänder, zur Abhärtung gegen Betonwände mit der nackten Faust schlagen ;).

 

Titelbild von Wikipedia.

Thaiboxer

Autor seit 3 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!