Steckdosenlicht

Um Kindern oder auch Erwachsenen die Orientierung im dunklen Schlafzimmer zu erleichtern, eignen sich zum Beispiel Steckdosenlichter. Diese kleinen Lampen sind meistens flach, mit oder ohne Bildchen und werden direkt an die Steckdose angeschlossen. Sie leuchten entweder dauerhaft nach dem Einstecken oder haben einen eingebauten Helligkeitssensor. Bei Dunkelheit schalten sie sich von alleine ein.

Lumilove Akkulampe

Die Akkulampe von Lumilove ist ein tragbares Nachtlicht. Es gibt sie in Form des Barbapapas oder als Pinguin sowohl in blau als auch in rosa. Die Lampe wird auf einer Ladestation geladen und hat bei voller Ladung eine Betriebsdauer von 11 Stunden. Am Boden der Lampe befindet sich ein kleiner Druckknopf, an dem das Licht ein- und ausgeschaltet werden kann.

Ein großer Vorteil dieser tragbaren Lampe ist, dass sie sich nicht erwärmt. Damit können Kinder den Barbapapa oder den Pinguin mit ins Bett nehmen. Schlafen sie ein, ohne die Lampe auszuschalten, ist das kein Problem. Man kann den Barbapapa auch ein wenig unters Kopfkissen schieben. So wird das Licht gedimmt, gibt aber noch immer die Sicherheit, nachts nicht im Dunkeln aufzuwachen.

Mit abnehmender Akkuleistung wird das Licht des Barbapapas oder des Pinguins schwächer. Auf der Ladestation zeigt die Ladeanzeige mit rotem oder grünem Licht an, ob die Lampe aufgeladen wird oder bereits wieder einsatzbereit ist.

Neben der reinen Akkulampe gibt es den Pinguin und den Barbapapa mittlerweile auch mit integrierter Spieluhr. Die Melodie ist leise und schaltet sich nach spätestens 15 Minuten ab.

Kuscheltierleuchten

Auch Kuscheltier-Lampen können Kindern ein besonderes Gefühl der Sicherheit geben. Mit diesen Tierchen können sie kuscheln und schmusen. Sie können die Kuscheltiere in den Arm nehmen und auch mit unter die Bettdecke. Im Dunkeln kann ihnen das Kuscheltier Geborgenheit geben.

Die Kuscheltier Biene zum Beispiel enthält eine batteriebetriebene Leuchte. Diese kann mit einem Knopf eingeschaltet werden. In 3 verschiedenen Farben oder im Farbwechsel beleuchtet das Lichtmotiv die Kinderzimmerdecke. Eine Zeitschaltfunktion ermöglicht es, das Licht nach 20 Minuten ausschalten zu lassen. Betrieben wird die Lampe durch 3 AAA Batterien. Das Batteriefach ist sicher in der Biene verstaut, ohne beim Kuscheln zu stören.

Nachtlampen - darauf sollte man achten

Ob Steckdosenlicht, Nachttischlampe oder Akkulampe - entscheidend bei allen Lampen ist, dass sie ein möglichst hohes Maß an Sicherheit bieten. Lampen, die wie Kuscheltierlampen oder Akkulampen mit ins Bett genommen werden können, dürfen sich auf keinen Fall erwärmen. Lampen, die heiß werden, können Bettdecken oder andere Textilien entzünden und damit zur Gefahrenquelle im Kinderzimmer werden. Auch Nachttischlampe sollten in dieser Hinsicht gesichert sein. Das heißt, sie dürfen nicht abgedeckt werden und sollten sicher und vor dem Umfallen geschützt stehen.

Autor seit 4 Jahren
77 Seiten
Laden ...
Fehler!