Kaufmannsladen, Kinderküche oder Puppentheater

Viele Kinder im Alter von etwa 4 Jahren wünschen sich einen Kaufmannsladen. Viele Eltern stehen dem mit gemischten Gefühlen entgegen, denn Kaufmannsladen oder Kinderküche nehmen viel Platz weg. Ist die erste Freude über das Spielzeug verklungen, stehen Laden und Küche oft ungenutzt herum. Das muss nicht sein. Entscheiden ist, Kindern den Spaß am Kaufen und Verkaufen zu erhalten. Dazu gehören Mitspielen und eine bunte Auswahl verschiedener Produkte, die angeboten werden können. Mehrere Kinder können natürlich gut zusammenspielen. Ein Kind alleine wird den Spaß schnell verlieren, wenn sich die Eltern keine Zeit zum Einkaufen im Kinderladen nehmen. Ein Laden ohne Kundschaft würde auch im wahren Leben früher oder später seine Türen für immer schließen.

Eltern, die sich vor dem Kauf eines Kaufmannsladens aus Platzgrünen scheuen, sollten über den Kauf einer Kombination nachdenken. Manche Kaufläden lassen sich zum Puppentheater umbauen. Natürlich gilt auch beim Puppentheater, alleine wird sich ein Kind nicht lange damit beschäftigen. Aber mit ausreichend Publikum wird ein Kind lange Freude an Kaufmannsladen und Puppentheater haben.

Notwendige Einrichtung

Um ernsthaft verkaufen zu können, benötigt ein Geschäft neben zu verkaufenden Produkten natürlich auch eine Kasse. Kinderkassen gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Aus Plastik oder Holz, mit und ohne Geräusch. Es entscheidet die persönliche Vorliebe und möglicherweise auch das Budget, welche Kasse ihren Platz im Kaufmannsladen finden wird. Ein wenig Spielgeld sollte natürlich in keiner Kasse fehlen. Mit diesem lernen Kinder zählen und die Verbindung zwischen Geld und Waren.

Hat du Möhren?

Obst und Gemüse dürfen natürlich in keinem Kaufladen fehlen. Je nach Vorliebe kann man reichlich Grünzeug aus Holz oder Kunststoff kaufen. Auch aus Stoff oder Filz lassen sich einige Früchte für den Kaufmannsladen finden. Welches Material zu bevorzugen ist, dazu gibt es keine Aussagen. Während Kunststoff gut heiß zu reinigen ist, können sich Kinder mit Spielzeug aus Stoff unmöglich gegenseitig verletzen. Kindern ist es egal, ob die Möhre aus Holz oder aus Plastik ist. Entscheidend ist, dass die Karotte auch nach Karotte aussieht. Daher sollte im Kinderladen wie in der Realität gelten: Das Auge kauft mit.

Einkaufen beim Konditor - Backwaren

Brot, Brötchen und Eis in einem Kaufmannsladen gehören schon zu den besonderen Dingen. Es ist recht schwierig, realistisch aussehende Backwaren zu finden. Viele Pizzastücke oder Brote sind mehr der Versuch, echte Produkte in Spielwaren umzuwandeln. Natürlich werden Kinder diesen Backwaren glücklich in ihrem Sortiment verkaufen. Mehr Spaß macht das Spielen aber mit Produkten, die den Tatsachen ziemlich nahe kommen.

Ein Eisständer dagegen ist schon fast ein Dekorationselement auf der Kindertheke. Auch wenn lediglich verkaufen und anschauen angesagt ist, mit dem Spielzeugeis wird man auch in der kalten Jahreszeit häufiger mal ein Eis im Einkaufskorb haben.

Ebenso einzigartig sind die originalgetreuen Minimuffins für den Kaufmannsladen. Liebevoll in Handarbeit hergestellt sind sie zum Beispiel bei eBay erhältlich oder bei Muffins for kids. Aus verschiedenen Muffinvarianten kann gewählt werden. Möglich sind verschiedene Topics, farbige Variationen oder Dekoelemente.

Bist du krank?

Natürlich kann man fast alle Verpackungen in einer verkleinerten Variante für den Kaufmannsladen kaufen. Das Geld für ein paar Pappschachteln kann man allerdings für andere Dinge ausgeben, wenn man Verpackungen verwendet, die im Haushalt anfallen.

Medikamentenpackungen

So wird mit den Pappkartons von Fiebersaft, Nasentropfen oder Schmerzmitteln aus dem Kaufladen ganz schnell eine Apotheke. Sobald die Kinder die Medikamentenschachteln nicht mehr mögen oder die Packungen zerspielt und kaputt sind, werden sie weggeworfen. Im Gegensatz zu Pappschachteln, für die man extra Geld ausgegeben hat, tut man sich beim Ausmisten in diesem Fall nicht schwer. Bis dahin kann sich so manche Mama oder Oma in der Kinderapotheke gesund spielen.

Auch wenn man mit einem Kinderladen oft ein zusätzliches Möbelstück ins Zimmer holt. Kinder können unglaublich viel dadurch lernen. Vom Umgang mit Geld bis hin zum Verstehen von Angebot und Nachfrage. Und auch Erwachsene lernen nicht selten dazu, wenn die Kleinen ihnen hinter der Theke die Welt mit ihren Augen zu erklären versuchen.

Autor seit 5 Jahren
77 Seiten
Laden ...
Fehler!