Tolle Angebote für Nebenjobs

Objektbesichtiger / Objektfotograf

Die meisten Immobilien werden durch Banken oder Versicherungen finanziert. Der Kreditgeber benötigt natürlich Informationen über den Zustand der Immobilie, bevor Gelder freigegeben werden. Diese Objektbesichtigung erfolgt nicht unbedingt durch den Kreditgeber, sondern wird oftmals von anderer Stelle übernommen.

Und das ist gut für Sie! Denn damit gibt es wieder einen Nebenjob bei freier Zeiteinteilung.

Als Objektbesichtiger brauchen Sie kein Fachwissen und müssen auch kein Makler sein.

Es gibt einen Service, der für die Kreditgeber die Objekte besichtigt. Wenn Sie also einen Nebenjob als Objektbesichtiger suchen, können Sie sich bei Immobiliensucher.de im Internet  kostenlos registrieren und mit Objektbesichtigungen Geld verdienen..

Eine Objektbesichtigung dauert in der Regel bis zu 30 Minuten und wird mit zwischen 10 und 15 Euro bezahlt. Eine Abrechnung der Fahrtkosten ist nach Rücksprache möglich.

Nach den Vorgaben des jeweiligen Auftraggebers, fertigen Sie mit einer Digitalkamera Fotos von Immobilienobjekten. Über die Art und den Umfang der Fotos bekommen Sie vorher Informationen in einem genauen Briefing. Je nach Wunsch des Auftraggebers sind die Ansichten, die fotografiert werden sollen, unterschiedlich.

Außerdem füllen Sie einen Besichtigungsbogen aus, auf dem Sie die Gegebenheiten vor Ort protokollieren. Auf der Unternehmenswebsite können Sie ein Muster eines solchen Besichtigungsbogens einsehen. Mit diesem Bogen erhält der Auftraggeber durch Ankreuzen der entsprechenden Angaben Informationen zum Objekt.Sie sollten eine Digitalkamera besitzen und mobil sein.

 

Fahrzeugüberführer / Fahrzeugpfleger

Wer als Überführungsfahrer tätig werden möchte, sollte nicht auf ein Stellenangebot in der Tagespresse warten, sondern besser selbst aktiv werden.

Sie fahren Fahrzeuge (meist PKW) von A nach B. Oft erfolgt dies im Rahmen von Mietwagentransfers von einer Mietwagen-Station zur anderen. Ebenso ist es möglich, dass Sie als Aushilfsfahrer Mietfahrzeuge zu den Kunden bringen oder die Abholung der PKW übernehmen.

In der Regel gehört auch ein bisschen Papierkram zu dieser Nebentätigkeit, denn bei der Übergabe der Fahrzeuge werden Protokolle geführt, zum Beispiel um eventuelle Schäden oder Sonstiges festzuhalten.

Sie brauchen natürlich einen Führerschein Klasse B (früher Klasse 3). Bei einigen (aber längst nicht allen) Arbeitgebern ist es von Vorteil, wenn Sie auch leichtere LKW fahren können und den Führerschein der Klasse C1 haben.

Außerdem ist wichtig, dass Sie eine ausreichende Fahrpraxis nachweisen können.

Die Bezahlung ist - abhängig von Ihrem Arbeitgeber - ganz unterschiedlich. Es ist möglich, dass Ihr Arbeitseinsatz pro Stunde entlohnt wird, ebenso ist es möglich, dass Sie entsprechend der gefahrenen Wegstrecke oder auch pauschal pro überführtes Fahrzeug bezahlt werden.

Wenn Sie gerne als Fahrzeugüberführer arbeiten wollen, dann wenden Sie sich an folgende Unternehmen per Telefon oder Internet:

Avis, Budget, Europcar, Hertz, Sixt.

 

Heizungsableser

Nebenjob als Strom- oder Heizungsableser - ein Stellenangebot für diese beliebte Nebentätigkeit findet man nur selten der Tagespresse. Dennoch gibt es sie, die zahlreichen Ableser, die alljährlich den Verbrauch von Wärme, Strom und Wasser in Deutschlands Wohnungen ablesen oder die Messgeräte austauschen.

Diese Ableser, erfüllen ihre Aufgabe nicht direkt im Auftrag der Energieversorger, sondern sie bekommen ihre Aufträge von externen Dienstleistungsunternehmen. Diese Unternehmen übernehmen Abrechnung von Energie- und Wasserkosten und beschäftigen nebenberufliche Ableser und Monteure - meist auftragsbezogen als Servicepartner.

Als Ableser lesen Sie Messgeräte in Haushalten ab oder tauschen diese aus. Die Aufträge, die Sie von dem Unternehmen bekommen werden, liegen meistens in der näheren Umgebung ihres Wohnortes.

Sie werden erst einmal nur Aufträge zum Ablesen der Geräte bekommen. Später kann es sein, dass Sie auch Aufträge bekommen, bei denen sie Messgeräte austauschen sollen.

Meistens müssen Sie keine fachliche Qualifikation erfüllen. Das ist ja das Schöne an diesem Nebenjob. Bevor Sie Aufträge bekommen, werden Sie an einer Schulung teilnehmen müssen, die das Dienstleistungsunternehmen durchführt, damit Sie sich mit der Materie vertraut machen können.

Dennoch sollten Sie schon ein Gefühl für Technik besitzen und ein freundliches und gepflegtes Auftreten haben, da Sie in verschiedenen Privathaushalten tätig und auf die verschiedensten Menschen treffen werden.

In der Regel können Sie ihre Arbeitszeit flexibel einteilen. Die Aufträge müssen aber in der vorgegebenen Zeitspanne erledigt werden. Der Job ist saisonabhängig. Meistens wird in den Wintermonaten abgelesen. Wenn Sie auch Geräte montieren dürfen, können allerdings auch Aufträge im Sommer anfallen.

Es wird meistens pro Auftrag bezahlt. Dabei werden die Fahrkosten gesondert abgerechnet.

Wie kommen Sie nun an so einen Nebenjob? Schauen Sie ins Internet. Anbieter dafür sind folgende, bei denen Sie sich per E-Mail oder aber auch per Telefon als Ableser bewerben können.

Techem.de, Ista.de, Brunata.de, Kalorimeta.de

 

Promilletester

Wer in Discotheken und bei Veranstaltungen nebenbei Geld verdienen möchte, kann dies als Promilletester tun.

Als Promilletester führen Sie für Dienstleistungsunternehmen Promilletests durch. Sie arbeiten im Team und tragen eine Uniform, die natürlich nicht offiziell ist. Weiterhin sind Sie mit einem Atemalkoholtestgerät ausgestattet. Sie sprechen die Gäste der Discotheken und / oder Veranstaltungen an, ob sie ihren aktuellen Promillewert erfahren möchten.

Da die Neugier der Menschen, die zuvor Alkohol getrunken haben, oft sehr groß ist und sie ihren Alkoholwert erfahren wollen, ohne das die Polizei ihnen diese verraten muss, werden Sie bestimmt viele Kunden haben. Zudem kommen die Promilletester auf Partys sehr gut an und sorgen für einen großen Spaßfaktor.

Sie sollten kontaktfreudig, kommunikativ sein und auch mit angetrunkenen Personen keine Probleme haben. Sie müssen das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben.

Die Arbeitszeiten beginnen meist ab 22 Uhr und dauern oft bis in den Morgen.

Oft wird Ihnen ein Fixum bezahlt und eine Provision für jeden durchgeführten Promilletest. Andere Unternehmen zahlen einen Stundenlohn. Die Bezahlung ist also von Arbeitgeber zu Arbeitgeber unterschiedlich.

Wenn Sie Promilletester werden wollen, dann begeben Sie sich auf die folgenden Websites. Dort können Sie sich als Promilletester online bewerben. Auch aktuelle Jobangebote finden sie dort.

promille-polente.com, alkomat.de, promille-control.de

 

Proband für klinische Studien

Ein gefragter und meist auch lukrativer Nebenjob ist der des Probanden. Dass genau aus diesen Gründen an diesen Nebenjob nur schwer heranzukommen ist, liegt fast auf der Hand.

Sie werden, wenn Bedarf besteht, als registrierter Proband meist per E-Mail angeschrieben. Ihnen wird die klinische Studie kurz erläutert und oft auch die Höhe der Bezahlung mitgeteilt. Wenn Sie an einer Studie interessiert sind, setzen Sie sich mit der Klinik, bzw. dem Forschungsinstitut in Verbindung, um Genaueres zu der Studie zu erfahren.

Es gibt ambulante Studien, bei denen Sie am selben Tag die Klinik oder das Forschungsinstitut wieder verlassen können. Des Weiteren gibt es Studien mit stationärem Aufenthalt. Das heißt, dass Sie einen oder auch mehrere Tage in der Klinik oder dem Forschungsinstitut verbringen, um die Studie durch zu führen.

Es gibt die verschiedensten Arten von klinischen Studien, die durchgeführt werden. Dabei kann es sich z.B. um die Erprobung neuer Medikamente oder Behandlungsmethoden handeln.

Manchmal gibt es auch Studien, bei welchen Probanden mit bestimmten Krankheiten bzw. Symptomen gesucht werden. Meist sind auch gewisse Altersbeschränkungen (nach unten und nach oben) sowie das Geschlecht von Bedeutung.

Die Bezahlung für klinische Studien ist unterschiedlich. Viele Studien werden nach Zeitaufwand bezahlt. Meist sind das die, bei denen sie ambulant eine Studie durchführen. Anders ist es da bei den Studien, die stationär durchgeführt werden. Je nach Art und Länge der Studie kann die Bezahlung am Ende der Studie weit über tausend Euro betragen.

Informationen und Listen mit aktuellen Studien, und Probandensuche finden Sie unter:

aai.de, scope-hamburg.com, klinische-forschung-deutschland.de, probanden-online.de

 

Blutspender

Gelegenheiten zum Blut spenden gibt es zuhauf.

Wenn Sie allerdings für eine sogenannte Vollblutspende eine finanzielle Aufwandsentschädigung bekommen möchten, sollten Sie sich vor allem an die Krankenhäuser und Universitätskliniken in Ihrer Nähe wenden.

Bei der Vollblutspende wird Ihnen eine Kanüle in die Armvene eingeführt und das Blut wird Ihnen entnommen. Eine Spende dauert ca. fünfzehn Minuten.

Der Verdienst liegt bei 20 Euro pro Spende. Nach der Spende (ein halber Liter) erhalten Sie zudem noch einen kostenlosen Snack und ein Getränk. Männer dürfen alle zwei Monate spenden, Frauen alle drei Monate.

Als Anbieter kann ich Ihnen nicht direkt jemanden nennen, da Sie vielleicht nicht in demselben Bundesland leben wie ich. Also rufen Sie die Kliniken und eventuelle Universitätskliniken in Ihrer Umgebung an und fragen, ob Vollblutspenden dort möglich sind.

Laden ...
Fehler!