Heilsame Achtsamkeit im offenen Dialog

Open Dialog - Offener Dialog, was bedeutet das eigentlich? Es bedeutet in der Arbeit von EX IN, also von Genesungsbegleitern, das Zusammentreffen von Klienten, EX INlern, Profis wie Ärzten oder Psychologen und Angehörigen wie Partnern, Eltern oder Geschwistern. Diese unterschiedlichen Personen haben differenzierte Verbindungen zum Klienten, was ihre Erwartungen, Meinungen und Haltungen beeinflusst.

Offener Dialog bedeutet Vielstimmigkeit bei gegenseitigem Respekt, achtsamen Umgang miteinander und ein gemeinsames Erarbeiten neuer Sichtweisen und Perspektiven. Dabei wird nicht erklärt, sondern erfragt, nicht gedeutet, sondern angenommen, nicht gewertet, sondern stehen gelassen.

Offener Dialog bedeutet das Aushalten von Unsicherheit, weil ein neuer Raum entsteht, in dem keine erklärbare Sicherheit herrscht. Dadurch wird ein Prozess des Entstehens geöffnet, der langsam in der Zeit des offenen Dialoges reifen darf. Ungewissheit wird bewusst toleriert, sie darf hier sein, als eine wesentliche Grundlage für das Wachsen neuer Sichtweisen und Einsichten. Hier wird bewusst ein Raum für Ungewissheit geschaffen, der wiederum außerhalb fest gefügter Normen, Werte und Handlungsweisen die Möglichkeit bietet, neue Ideen und Betrachtungsweisen zuzulassen. Dabei gibt der Raum durchaus das Gefühl von Sicherheit, weil ohne äußere Störungen zugehört wird und die Fokussierung auf dem liegt, was im Rahmen des Dialoges besprochen wird.

Heilsame Elemente des Offenen Dialoges sind die Schaffung einer gemeinsamen neuen Sprache, um das Entstehende zu definieren, nicht zu werten. Es entsteht ein Raum als ein Orientierendes Zentrum zwischen den Menschen, hier wird sich auf Augenhöhe begegnet und der Dialog findet für den Klienten als aktive Handlung statt.

Open Dialog ist eine Form der Begegnung, in der der Klient Wertschätzung für sich als Person erlebt, getreu dem Motto: Nicht über uns ohne uns!

Einfach nur bei Sich sein...Open Dialog berührt das Innere

Sich-Verständigen

Sich-verständlich machen

Sich-verstanden fühlen

Open Dialog setzt auf die emotionale Wirkung des Wortes in einer ruhigen und wertschätzenden Atmosphäre. Hier werden die Ressourcen aus verschiedenen Bereichen zusammengeführt und ein gemeinsames Verständnis entwickelt. Hier stehen die Bedürfnisse des Klienten im Mittelpunkt, denen sich alle Teilnehmer des Dialoges annehmen.

Weil das Thema erst im Gespräch entwickelt wird und das Ziel nur der Dialog an sich ist, entsteht eine ruhige und harmonische Atmosphäre, in die sich jeder Teilnehmer achtsam und repektvoll mit seinen Ansichten, Meinungen und Haltungen einbringt. Hierarchien existieren hier nicht und Anweisungen gibt es keine. Open Dialog bedeutet einfach beginnen, zu fragen: was ist passiert und wie können wir helfen? Es bedeutet, neue Erfahrungen in neuen Worten wiederzugeben und sich in einer klaren, einfachen Sprache auszudrücken. Es bedeutet, das eigene ICH sprechen zu lassen, Gefühle zu zu lassen und das Gespräch fließen zu lassen. Und, ganz wichtig, es bedeutet, stehen zu lassen, denn alles, was im Offenen Dialog ausgesprochen wird, hat seine Berechtigung und hilft, den eigenen Standpunkt für andere verständlich zu machen.

Es macht mich nachdenklich...

... wenn ich sehe, wie wenig achtsam der Umgang in der Gesellschaft miteinander ist. Und ich stelle mir die Frage, ob mehr Respekt, mehr Achtung voreinander und der Haltung, Meinung, dem Lebensstil und den Ansichten anderer Menschen auch weniger psychische Erkrankungen bedeuten würde.

Denn aus Gesprächen weiß ich, viele Betroffene rutschen auch wegen Ignoranz, Mobbing und nicht erlebter Wertschätzung in Krisen. Emotionale Kälte lässt Paare innerlich erfrieren, Herrschsucht der Chefs treibt Mitarbeiter in Duckmäusertum und dauerhafte Nicht-Wertschätzung treibt Kindern ihre natürliche Kreativität aus.

Vielleicht brauchen wir auch in der Gesellschaft mehr Open Dialog, und wenn es nur wäre, um den Respekt vor Anderen und den achtsamen und behutsamen Umgang mit ihnen erst einmal wieder zu erlernen. Einen Versuch wäre es wert....

Fotos by: pixabay.com

Autor seit 3 Jahren
104 Seiten
Laden ...
Fehler!