Mögliche Zutaten für vegetarischen Borschtsch

Zutaten für mehrere Personen und/oder mehrere Tage: 4 mittelgroße Kartoffeln, 2 frische Tomaten, 1 rote Beete-Rübe, 2 rote Paprikaschoten, 3 Karotten, 1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 Dose Bohnen, 1 kleiner Spitzkohl, 2 Esslöffel pürierte Tomaten, 2 Blatt Lorbeer, Thymian, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, ein Gemüsebrühwürfel, Selleriekraut oder ein Bund frische Petersilie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung: Die Kartoffeln werden geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Die Tomaten können (geschält oder ungeschält) in kleine Würfel geschnitten werden, ebenso wie die Paprikaschoten und die Zwiebel. Den Spitzkohl vierteln, den Strunk herausschneiden und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. Schneller geht es, wenn der Knoblauch durch eine Knoblauchpresse gedrückt wird. Die rote Beete-Rübe schälen und auch in dünne Scheiben schneiden oder einfachheitshalber mit einem Gemüsehobel raspeln. Die Karotten ebenfalls raspeln. Das Selleriekraut oder die Petersilie waschen und klein schneiden.

Die Zubereitung von Borschtsch vegetarisch

Die Zubereitung erfolgt in zwei Schritten. Zuerst wird ein Topf mit ca. 2 Litern Wasser aufgesetzt und zum Kochen gebracht.

Bis dahin in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Danach die geraspelten Karotten zugeben und eine kurze Zeit mit anbraten. Dann wird die geraspelte rote Beete dazugegeben, danach die Paprikawürfel, anschließend die gewürfelten Tomaten und zuletzt die pürierten Tomaten. Zwischen den einzelnen Gemüsesorten immer etwas Zeit lassen, um das verschiedene Gemüse nacheinander in dieser Reihenfolge anzubraten und so verschiedene Garzeiten zu beachten. Zum Schluss die Gemüsepfanne mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Wenn das Wasser im Kopf kocht, die Lorbeerblätter, einige Thymianzweige und den vegetarischen Brühwürfel dazugeben und auflösen lassen. Dann kommen die Kartoffelscheiben dazu und dürfen zunächst ein paar Minuten allein mit kochen. Als nächstes wird der geschnittene Kohl zugegeben und kocht auch einige Minuten mit. Im nächsten Schritt wird der gesamte (vorher angebratene) Pfannen-Inhalt mit in die Suppe gegeben und außerdem noch der abgetropfte Inhalt einer Dose Bohnen und die klein geschittene Petersilie (oder Selleriekraut). Die Suppe nun noch einige Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, dann ausschalten und vor dem Servieren noch weitere Minuten durchziehen lassen. Serviert wird dieser vegetarische Borschtsch mit einem Klecks Sauerrahm und Weißbrot.

 

 

 

 

 

 

Der eigene Geschmack entscheidet über die Zutaten

Je nach Geschmack und Gemüseangebot kann dieses Rezept erweitert werden mit beispielsweise kleingeschnittenen und angebratenen Waldpilzen und diversen Kohlsorten, wie Blumenkohl und Brokkoli, beides ebenfalls zuerst in der Gemüsepfanne mit anbraten. Rote-Beete-Fans können natürlich auch gern mehr als eine Rote-Beete-Knolle mitverarbeiten. Alle Zutaten lassen sich mengenmäßig etwas verändern und bei der Auswahl und Menge der Gewürze darf der eigene Geschmack mit entscheiden.

Autor seit 5 Jahren
96 Seiten
Laden ...
Fehler!