Traditionelles indianisches Frauenkleid (Bild: Regina Kaute)

Die Engländer nahmen Pocahontas als Geisel

Nach seiner Freilassung wurde er 1608 zum Führer der Gemeinde gewählt. Ein Jahr später musste er nach England zurückkehren, da er sich eine schwere Verletzung bei der Explosion von Schwarzpulver zugezogen hatte. 1614 kehrte Smith noch einmal nach Amerika zurück, um die Buchten von Massachusetts und Maine zu erforschen, denen er den Namen Neuengland gab. Pocahontas wurde um 1595 in Virginia geboren. Bei ihrer Begegnung mit John Smith dürfte sie also höchstens 10 oder 11 Jahre alt gewesen sein. Ihr eigentlicher Name lautete Matoaka.

Pocahontas war lediglich ihr Spitzname und bedeutete soviele wie "die Verspielte" oder "verzogenes Kind". Sie war die Tochter des Algonkin-Häuptlings Powhatan-Sachem. 1612/13 wurde Pocahontas von den Engländern auf ein Schiff gelockt und als Geisel gefangen gehalten. Später taufte man sie auf den Namen "Prinzessin Rebecca" und verheiratete sie 1614 mit dem Virginia-Pflanzer John Rolfe. Als Botschafterin ihres Vaters wurde sie 1616 als einzige vom britischen Königshaus anerkannte "Indianerprinzessin" bei Hofe empfangen.

John Rolfe sollte des Hochverrats angeklagt werden

Aufgrund ihrer Anmut und ihrer Klugheit war Pocahontas bei den Adeligen sehr beliebt. Dennoch missbilligste der Hof ihre Heirat mit John Rolfe, da diese im Gegensatz zu ihm von königlichem Geblüt war. König Jakob I. ließ durch den Kronrat klären, ob man Rolfe des Hochverrats anklagen sollte. Erst als dieser versprach, dass er mit dem gemeinsamen Sohn von Pocahontas keine Ansprüche auf den Thron von Virginia erheben werde, ließ man ihn unangetastet.

1617 trat Rebecca Rolfe (Pocahontas) mit ihrem Mann John und ihrem Sohn Thomas die Rückreise nach Virginia an. Am 21. März starb sie in Grevesend, im Nordwesten der Grafschaft Kent. Als Ursachen für ihren frühen Tod werden je nach Quelle Tuberkulose, Lungenentzündung, Typhus oder die Pocken genannt. Der Krieg zwischen den amerikanischen Ureinwohnern und den Weißen flammte bald erneut auf, blutiger als jemals zuvor. Die Engländer begannen mit einem grausamen Vernichtungszug gegen die Indianer und zwangen die wenigen Überlebenden zur Kapitulation.

BerndT, am 10.01.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
PublicDomainPictures (Eldorado - Die Suche nach dem sagenhaften Goldland)

Autor seit 5 Jahren
261 Seiten
Laden ...
Fehler!